2.Bundesliga im Live-Ticker

Ticker: SVS holt Punkt in Paderborn

+
SC Paderborn 07 - SV Sandhausen

Paderborn -  Am elften Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gastiert der SV Sandhausen bei Aufsteiger SC Paderborn. Alle Infos zur Partie findest Du im Live-Ticker:

>>> Aktualisieren <<<

SC Paderborn - SV Sandhausen 3:3 (1:2)

Anstoß: Samstag, 27. Oktober, um 13 Uhr in der Benteler Arena in Paderborn

SC Paderborn: Zingerle - Dräger , Schonlau , Strohdiek , Collins - Vasiliadis , Gjasula (60. Ritter) - Tekpetey , Klement , Schwede (75. Antwi-Adjej) - Gueye

SV Sandhausen: Lomb - Klingmann , Kister (82. Behrens), Verlaat , Paqarada - Linsmayer , Förster (70. Jansen) - Gislason , F. Müller (57. Vollmann) - Wooten , Schleusener

Tore: 0:1 Schleusener (14.), 0:2 Wooten (28.), 1:2 Gueye (35.), 2:2 Tekpetey (66.), 3:2 Ritter (80.), 3:3 Wooten (83.)

Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma)

+++

>>> Der Spielbericht

Schluss in der Benteler-Arena! Es bleibt beim 3:3.

90. Minute: Es werden drei Minuten nachgespielt.

90. Minute: Schleusener ist schon fast durch, vertändelt den Ball aber doch noch.

86. Minute: Die Schlussphase läuft - gelingt hier einem Team der Lucky Punch.

83. Minute: TOOOOR FÜR DEN SVS! Vollmann legt für Wooten ab, dessen Schuss Zingerle nicht parieren kann - 3:3.

82. Minute: Koschinat reagiert: Behrens kommt für Kister.

80. Minute: Paderborn führt! Das geht zu einfach! Die Ostwestfalen spielen die SVS-Abwehr schwindlig, wieder bereitet Vasiliadis vor, Ritter vollendet - 3:2.

78. Minute: Schleusener kommt mal wieder zum Abschluss, doch das Ding geht klar über das Tor.

75. Minute: Nächster Wechsel bei den Gastgebern: Antwi-Adjej ersetzt Schwede.

74. Minute: Der SVS jetzt mal mehr in der Vorwärtsbewegung und mit mehr Ballbesitz. 

72. Minute: Fernschuss von Ritter, das ist aber eine dankbare Aufgabe für Lomb.

70. Minute: Zweiter Wechsel beim SVS: Jansen kommt für Förster.

66. Minute: Da ist der Ausgleich! Vasiliadis wirbelt durch die Reihen der Gäste, Tekpetey schließt ab - 2:2.

65. Minute: Nach rüdem Einsteigen gegen Tekpetey sieht Linsmayer Gelb.

64. Minute: Vollmann bringt einen Schuss gefährlich aufs Tor - Zingerle rettet zur Ecke.

60. Minute: Bei Paderborn kommt für Gjasula Ritter.

59. Minute: Klement mit einer gefährlichen Ecke, Gueye kann den Ball aber nicht kontrollieren.

57. Minute: Erster Wechsel der Partie: Für Müller kommt Vollmann, der heute seinen 25. Geburtstag feiert.

56. Minute: Schleusener holt eine Ecke raus. Die Müller-Flanke kommt dann scharf in den Strafraum, segelt letztlich aber an allen Spielern vorbei.

52. Minute: Ähnliches Spiel wie im ersten Durchgang. Die Sandhäuser lauern auf Konter. Paderborn muss das Spiel machen.

48. Minute: Strohdiek bringt Wooten kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall, Schiri Sather entscheidet aber auf Stürmerfoul.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Keine Wechsel auf beiden Seiten.

Pause in Paderborn! Nach zwei blitzsauberen Kontern ist der SV Sandhausen in Paderborn in Führung gegangen. In der Schlussphase der ersten Hälfte werden die Gastgeber immer besser und können verkürzen. Das wird eine spannende zweite Halbzeit!

45. Minute: Nach dem folgenden Freistoß von Klement befördert Tekpetey den Ball ins Tor. Schiri Sather hat die Situation allerdings abgepfiffen.

44. Minute: Kister holt sich nach einem Foul an Vasiliadis Gelb ab.

38. Minute: Paderborn erhöht jetz den Druck, der SVS ist in den letzten Minuten etwas zu passiv.

35. Minute: Tor für Paderborn! Verlaat kann Vasiliadis nicht stoppen, der im Zentrum Gueye bedient. Der SCP-Stürmer muss den Ball nur noch über die Linie drücken.

30. Minute: Das ist fast eine Kopie des Ingolstadt-Spiels. Sandhausen überlässt Paderborn den Ball und schlägt über das Umschaltspiel eiskalt zu.

28. Minute: TOOOR FÜR DEN SVS! Gislason erobert den Ball und spielt einen wahren Zuckerpass auf Wooten, der das Leder ähnlich wie zuvor Schleusener flach ins rechte Eck schießt - 2:0 für den SVS.

26. Minute: Vasiliadis versucht aus zentraler Position mit einer Direktabnahme - drüber.

21. Minute: Erste Ecke für die Gäste: Die Flanke von Müller landet direkt bei Zingerle.

20. Minute: Tekpetey kommt im Strafraum zu Fall, Schiri Sather zeigt aber nicht Sandhausens Verlaat Gelb, sondern dem Paderborner wegen einer Schwalbe.

18. Minute: Paderborn macht das Spiel, Sandhausen das Tor. Die Kurpfälzer sind unter ihrem neuen Trainer bisher sehr effektiv.

14. Minute: TOOOOR FÜR DEN SVS! Klasse Konter der Gäste, Wooten leitet stark weiter auf Schleusener, der nur noch Zingerle bezwingen muss - 1:0 für Sandhausen!

11. Minute: Paderborn kommt in der Anfangsphase zu mehreren Ecken, die aber allesamt nichts eingebracht haben.

8. Minute: Paqarada zieht aus halblinker Position mal ab - doch der Ball segelt am Tor vorbei, sodass keine Gefahr entsteht.

3. Minute: Erste Eckball für die Hausherren. Klements Hereingabe landet bei Gueye, der am Tor vorbei köpft.

1. Minute: Die Partie läuft, der SVS spielt im ersten Durchgang von links nach rechts. 

+++ Gegenüber dem 4:0-Sieg gegen Ingolstadt gibt es beim SVS keine Veränderungen. Koschinat setzt somit erneut auf die Doppelspitze Wooten und Schleusener.

+++ Die Startaufstellung des SV Sandhausen ist da!

Legendäres Spiel 2015

Eines der Zweitliga-Spiele, das wohl den meisten SVS-Fans in Erinnerung geblieben ist, hat am 14. August 2015 stattgefunden.

Die Sandhäuser, die damals vom heutigen KSC-Trainer Alois Schwartz trainiert worden sind, sind zu Gast beim SC Paderborn gewesen, der gerade aus der Fußball-Bundesliga abgestiegen ist. Zwar sind die Kurpfälzer mit zwei Auftakt-Siegen im Gepäck nach Ostwestfalen gereist, was dann allerdings in der Benteler-Arena passieren sollte, damit hat wohl keiner gerechnet.

Bereits nach 18 Minuten führt der vermeintliche Außenseiter durch die Tore von Andrew Wooten (6.), Denis Linsmayer (9.) und Jakub Kosecki (18.) sensationell mit 3:0. Erinnerungen an das 7:1 Deutschlands gegen Brasilien bei der WM 2014 werden wach.

Auch nach der Pause hat Paderborn kaum etwas entgegenzusetzen. Aziz Bouhaddouz (53.), erneut Wooten (61.) und Joker Ranisav Jovanovic (87.) besorgen den 6:0-Endstand - der bis heute höchste Zweitliga-Sieg des SVS ist perfekt.

Während sich die Schwarz-Weißen ununterbrochen in der Liga gehalten haben, hat der SC Paderborn den Gang in die 3. Liga antreten müssen. 2018 ist der frühere Bundesligist jedoch ins Unterhaus zurückgekehrt. Unter Erfolgscoach Steffen Baumgart belegen die Paderborner aktuell einen ordentlichen sechsten Rang. 

Aus der damaligen SVS-Startelf spielen momentan noch Philipp Klingmann, Tim Kister, Leart Paqarada, Denis Linsmayer, Stefan Kulovits und Andrew Wooten am Hardtwald. 

Vorbericht - Aufsteiger Paderborn sorgt für Furore

Nach dem erfolgreichen Einstand gegen Ingolstadt kommt auf SVS-Trainer Uwe Koschinat und seine Mannschaft nun ein echter Härtetest zu. Schließlich ist der SC Paderborn, der vom ehemaligen Bundesliga-Profi Steffen Baumgart trainiert wird, nach einem starken Saisonstart auf dem sechsten Platz. Koschinat kennt die Paderborner noch aus der vergangenen Drittliga-Saison.

Ich habe selten eine Mannschaft gesehen, die eine dermaßen hohe Sprintintensität an den Tag legt. Ich habe es in der vergangenen Saison bewundert, mit was für einer unglaublichen Gier die Mannschaft aufgetreten ist“, erklärt der SVS-Coach, für den der aktuelle Erfolg keine Überraschung ist. „Ich habe ihnen schon vor der Saison zugetraut, dass sie den Durchmarsch schaffen können.

Zu den Schlüsselspielern beim ehemaligen Bundesligisten zählt der gebürtige Ludwigshafener Philipp Klement, der in den ersten zehn Spielen sieben Mal getroffen hat. „Er hat bei Paderborn eine zentrale Position und ist ein Spieler für die besonderen Momente. Er ist ein Gestalter, der den Rhythmus vorgibt. Überspitzt gesagt ist ihr Prinzip, dass zehn Spieler marschieren und einer Fußball spielt“, erläutert Koschinat.

HEIDELBERG24 hat mit Klement im Interview vor dem Spiel über den starken Saisonstart der Paderborner gesprochen.

SC Paderborn gegen SV Sandhausen heute live im TV und im Live-Stream

Das Spiel wird vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. Die Vorberichtserstattung beginnt um 12:30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 2 und Sky Sport Bundesliga 2 HD. Zudem bietet Sky über die App „Sky-Go“ online einen Live-Stream an.

Anstoß in der Benteler-Arena ist um 13 Uhr. Kommentator der Partie ist Roland Evers. Das Einzelspiel wird auf Sky Sport Bundesliga 5 und Sky Sport Bundesliga 5 HD übertragen. Die Konferenz mit Kommentator Jörg Dahlmann kannst Du auf Sky Sport Bundesliga 2 und Sky Sport Bundesliga 2 HD verfolgen.

Die ersten Free-TV-Zusammenfassungen der 2. Bundesliga gibt es um 18 Uhr in der ARD-Sportschau mit Moderator Gerhard Delling. Der Sportstreaming-Dienst DAZN wird 40 Minuten nach Abpfiff ein Highlight-Video veröffentlichen.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Zweitliga-Partie SC Paderborn gegen SV Sandhausen (Samstag, 27.Oktober/13 Uhr).

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare