2. Bundesliga im Live-Ticker

LIVE! SVS verliert 1:2 - Unglückliche Niederlage an der Ostsee  

Der SV Sandhausen gastiert am Samstag in Kiel.
+
Der SV Sandhausen gastiert am Samstag in Kiel.

Kiel – Am 14. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga gastiert der SV Sandhausen bei Holstein Kiel. Alle Infos zur Partie findest Du im Live-Ticker:

>>> Aktualisieren <<<

Holstein Kiel – SV Sandhausen 2:1 (2:0)

Anstoß: Samstag, 24. November, um 13 Uhr im Holstein-Stadion

Holstein Kiel: Kronholm - Dehm , Wahl , Schmidt , J. van den Bergh - Meffert - Mühling (58. Honsak) , Kinsombi - J.-S. Lee (85. Karazor)- Schindler (78. Okugawa), Serra

SV Sandhausen: Lomb - Klingmann (68. Behrens) , Karl , Verlaat , Seegert (58. Paqarada) - Linsmayer , P. Förster - Gislason , F. Müller (77. Vollmann) - Wooten , Schleusener

Tore: 1:0 Schindler (8.), 2:0 Lee (33.), 2:1 Schleusener (82.)

Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)

>>> Der Spielbericht 

Fotos von der SVS-Niederlage in Kiel 

Schluss im altehrwürdigen Holstein-Stadion: Der SV Sandhausen unterliegt clever auftretenden Kielern. Der Mannschaft vom Hardtwald fehlten nicht die Chancen, sondern die nötige Durchschlagskraft, um erfolgreich vom Platz zu gehen. Am Ende hat man auch noch das Glück nicht auf der eigenen Seite, so geht die Partie 1:2 verloren.   

96. Minute: Noch einmal Riesenchance für den SVS. Es fehlen Zentimeter zum Ausgleich - Gislason und Schleusener gehen zusammen zum Ball, können die Hereingabe von Vollmann aber nicht ins Tor befördern - knapp darüber. Es folgt der unmittelbare Schlusspfiff. 

95. Minute: Freistoß für den SVS durch Vollmann. 

93. Minute: Kiel spielt das jetzt clever runter.  

90. Minute: Der SVS wirft jetzt alles nach vorne. Dehm liegt nach einem Kopfzusammenstoß mit dem eigenen Mitspieler am Boden... Die Uhr tickt. 

89. Minute: Chancen auf beiden Seiten. Es ist jetzt ein offenes Spiel. 

85. Minute: Kiel wechselt: Karazor für Lee. 

82. Minute:  TOOORR für den SV Sandhausen! Schleusener mit dem Kopf nach Flanke von Gislason! Es wird noch einmal spannend!  

79. Minute: Riesenchance für Sandhausen. Die Kieler Abwehr unterläuft einen hohen Ball. Kronholm verlässt seinen Kasten, doch für Behrens wird der Winkel zu spitz. Am Tor vorbei - Wooten kommt zu spät, um den Ball über die Linie zu schieben. 

78. Minute: Auch die Störche wechseln: Okugawa für Schindler.  

77. Minute: Letzter Spielerwechsel beim SVS: Vollmann für Müller. 

74. Minute: Paqarada schickt nach einem Tunnel Müller auf links. Die Flanke landet wieder beim Kieler Torwart - symptomatisch. 

71. Minute: Verlaat vergibt vor dem Tor kläglich nach Zuspiel von Paqarada.  

70. Minute: Gelbe Karte: Kinsombi (Holstein Kiel) für Foul an Müller.   

68 Minute: Der SVS wechselt erneut: Behrens kommt für Klingmann. 

67. Minute: Gelbe Karte für Sandhausen. Felix Müller geht ungestüm gegen Honsak zum Ball. 

64. Minute: Wieder eine gute Chance für Wooten, die Volleyabnahme bleibt jedoch in den Beinen des Abwehrspielers hängen. 

62. Minute: Erwartungsgemäß beschränkt sich Kiel im letzten Drittel der Partei auf das Verwalten des Ergebnisses. Sandhausen ist nun aktiver, muss aber aufpassen nicht in einen Holsteiner Konter zu laufen.  

58. Minute: Spielerwechsel bei Kiel und Sandhausen: Honsak für Mühling - Paqarada für Seegert. 

57. Minute: Ecken-Festival für den SVS. Nach drei Eckstößen steht es weiterhin 0:2. Sandhausen spielt gut mit - es fehlt aber die letzte Konsequenz.   

54. Minute: Wieder der SVS. Schleusener mit schönem Zuspiel auf Müller, der scharf auf den rechten Pfosten zielt. Kronholm klärt zur Ecke. 

51. Minute: Wieder höchste Alarmstufe vor dem Sandhäuser Tor. Schindler flankt von rechts auf den zweiten Pfosten. Dort steht Kinsombi völlig frei, aber köpft knapp am Tor vorbei - durchatmen!  

49. Minute: Klingmann bringt von rechts den Ball flach herein - zu unplatziert, direkt in die Arme von Kronholm. 

47. Minute: Das Auftreten der Kurpfälzer sollte für den zweiten Durchgang Mut machen. Jetzt müssen nur noch die Stürmer treffen. 

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Bisher keine Wechsel auf beiden Seiten.

45. Minute: Der Schiedsrichter pfeift die erste Halbzeit ohne Nachspielzeit ab. Die effektivere Mannschaft führt. Das Chancenverhältnis ist ausgeglichen, dennoch steht es 0:2 aus Sicht der Auswärtsmannschaft. Der SVS muss in der kommenden Hälfte weiter aufmachen. Das wird Kiel die ein oder andere Konterchance ermöglichen.  

44. Minute: Wir nähern uns der Halbzeitpause. Die Gäste kommen immer wieder vor das Kieler Tor, aber es kommt nichts Zwingendes dabei heraus. 

43. Minute: Gelbe Karte für Wahl (Holstein Kiel) nach hartem Einsteigen gegen Gislason. 

41. Minute: Wieder der SVS. Gislason tankt sich durch, guter Abschluss, wieder kein Treffer. 

39. Minute: Erste gelbe Karte für Mühling für ein Foul auf Höhe der Mittellinie an Seegert. 

32. Minute: Tor für Kiel! Lee spitzelt die Kugel mit der Fußspitze an Lomb vorbei. Seegert und Verlaat gehen nicht energisch genug an den Mann - bitter! 

31. Minute: Sandhausen hat nach knapp einer halben Stunde mehr vom Spiel.

28. Minute: Konter für den SVS. Schleusener wird in allerletzter Sekunde freistehend am Schussversuch behindert. Der Schiedsrichter entscheidet auf Weiterspielen.  

25. Minute: Freistoß von halbrechts, Karl führt aus. Müller bleibt beim Abschlußversuch hängen. Weiterhin 0:1 für Kiel. 

22. Minute: Dritte gute Chance für Sandhausen. Schleusener verlädt seinen Gegenspieler, trifft aber das Tor nicht. SVS jetzt im Chancenplus - aber ohne Ertrag. 

21. Minute: Müller bringt den Ball an den ersten Pfosten. Ohne Ergebnis - Kiel steht sicher. 

20. Minute: Ecke für die Mannschaft vom Hardtwald. 

17. Minute: Schreckmoment für den SVS. Schindler legt von rechts den Ball in die Mitte, wo Kinsombi freistehend vor Lomb dem Ball nicht richtig trifft. Rechts vorbei! 

14. Minute: Allmählich erholen sich die Gäste vom Gegentor-Schock. Der SVS kommt zu Chancen. Müller schießt knapp über das Tor. 

13. Minute: Die Kieler kommen wieder vor das Sandhäuser Tor, aber van den Bergh verzieht. 

9. Minute: Tor für die Mannschaft von der Ostsee! Der zuvor gefoulte Schindler trifft per Kopf. 

7. Minute: Seegert foult Schindler an der Strafraumgrenze. Es gibt Freistoß für die Kieler. 

5. Minute: Gislason flankt bedrängt in die Arme von Kronholm.

2. Minute: Riesenchance für den SVS, doch Wooten verzieht vor dem Tor. 

1. Minute: Die Partie läuft - Die Kieler Störche stoßen an, der SVS spielt im ersten Durchgang von links nach rechts. 

+++ Die Aufstellung ist da! Uwe Koschinat verändert die Mannschaft auf zwei Positionen. Marcel Seegert feiert sein Saisondebüt in der Startaufstellung und spielt auf der linken Seite in der Viererkette für den kosovarischen Nationalspieler Leart Paqarada, der zunächst auf der Bank Platz nehmen darf. Für Korbinian Vollmann wird Felix Müller den Platz in der linken Offensive einnehmen. Das Torwartduell hat vorerst Niklas Lomb für sich entschieden. 

Vorbericht: Koschinat lässt Torhüter-Frage offen - Knipping erneut verletzt

Nachdem Marcel Schuhen, der Anfang der Saison seinen Stammplatz an Niklas Lomb verloren hat, wieder voll ins Training eingestiegen ist, ist das Duell um die Nummer eins neu entfacht. „Er ist kampfbereit und gut in Form. Deshalb steht er gegen Kiel wieder im Kader“, verrät Koschinat. 

Wie der Koblenzer auf Nachfrage von HEIDELBERG24 bestätigt, hat er sich bereits festgelegt, wer den Vorzug erhält. Die Entscheidung will er aber erst nach dem Abschlusstraining, das am Freitag in Kiel stattfindet, seinen Torhütern mitteilen.

Das ist eine Luxuskonstellation, weil alle drei Torhüter im Dreikampf super miteinander umgehen und sich gegenseitig pushen“, lobt Koschinat. Eine Torwartrotation, wie er sie einst bei Fortuna Köln durchgeführt hat, wird es am Hardtwald wohl nicht geben. „Damals war es eine Konstellation, die für die Mannschaft gewinnbringend war. Ich würde das jetzt aber nicht miteinander vergleichen. Es ist ein Wettbewerb wie auf allen anderen Positionen auch. Es ist nicht mein Interesse, jetzt permanent zu wechseln.

Personell gibt es beim SVS während der Länderspielpause eine extrem bittere Nachricht. Verteidiger Tim Knipping, der nach seinem Unterschenkelbruch gerade erst wieder ins Training eingestiegen ist, hat sich nach einem Zweikampf einen Einriss im Meniskus zugezogen und muss voraussichtlich operiert werden. Der 25-Jährige kehrt erst zum Trainingsauftakt im Januar zurück.

>>> Tim Knipping im HEIDELBERG24-Interview <<<

Ansonsten ist Koschinat mit den Trainingseindrücken der letzten Wochen zufrieden. „Wir haben bewusst auf Testspiele verzichtet. Wir haben die Zeit genutzt, um detailliert an unserer Spielidee zu arbeiten.“ Die beiden Nationalspieler Leart Paqarada und Rurik Gislason sind ohne Blessuren von ihren Länderspielreisen zurückgekehrt.

Mit Kiel wartet am Samstag eine schwierige Aufgabe auf die Sandhäuser. „Selten haben Zahlen eine dermaßen klare Sprache gesprochen. Sie lagen in den Pflichtspielen diese Saison 15 Mal hinten, aber haben nur drei Mal verloren“, führt der SVS-Coach aus. „Sie spielen gemeinsam mit Paderborn den attraktivsten Fußball.

Holstein Kiel gegen SV Sandhausen heute live im TV und im Live-Stream

Das Spiel wird vom Pay-TV-Sender Sky übertragen. die Vorberichtserstattung beginnt um 12:30 Uhr auf Sky Sport Bundesliga 1 und Sky Sport Bundesliga 1 HD. Zudem bietet Sky über die App „Sky-Go“ online einen Live-Stream an.

Anstoß im Holstein-Stadion ist um 13 Uhr, Kommentator der Begegnung ist Ulli Potofski. Das Einzelspiel wird auf Sky Sport Bundesliga 5 und Sky Sport Bundesliga 5 HD übertragen. Die Konferenz kannst Du auf Sky Sport Bundesliga 1 und Sky Sport Bundesliga 1 HD verfolgen.

Die ersten Free-TV-Zusammenfassungen der 2. Bundesliga gibt es dann um 18 Uhr in der ARD-Sportschau. Moderator der Sendung ist Gerhard Delling. Der kostenpflichtige Streaming-Dienst DAZN wird 40 Minuten nach Abpfiff ein Highlight-Video veröffentlichen.  

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Zweitliga-Partie Holstein Kiel gegen SV Sandhausen (Samstag, 24. November/13 Uhr, Holstein-Stadion).

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

esk

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare