1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Neuer Sportdirektor des SV Sandhausen? Imhof bestätigt Gespräche

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der SV Sandhausen hat einen neuen Sportdirektor gefunden, gibt den Namen des Kabaca-Nachfolgers aber noch nicht preis. Nun hat sich der Top-Kandidat geäußert:

Update vom 9. Mai: Der SV Sandhausen hat zwar seinen neuen Sportdirektor bereits gefunden, öffentlich will der Klub den Namen aber noch nicht machen. Matthias Imhof, Geschäftsführer Sport von Austria Klagenfurt, soll der Top-Kandidat auf die Kabaca-Nachfolge sein. Gegenüber Sky bestätigt der 54-Jährige am Sonntag, dass er Kontakt zu dem Zweitligisten hatte. „Natürlich gab es Gespräche“, sagt Imhof (Zitat via kicker). „Mehr gibt es nicht zu sagen.“

NameMatthias Imhof
Geboren25. Mai 1968 (Alter 54 Jahre)
GeburtsortErlenbach
Aktueller VereinAustria Klagenfurt

Neuer Sportchef des SV Sandhausen steht fest – Verein hält Namen geheim

Update vom 4. Mai: Der SV Sandhausen hat seinen neuen Sportdirektor gefunden. Dies verkünden die Kurpfälzer am Donnerstagmorgen in einer Pressemitteilung. „Die Tinte ist trocken“, wird Präsident Jürgen Machmeier zitiert. Wer der Nachfolger von Mikayil Kabaca wird, möchte der Verein jedoch nicht verraten.

Aufgrund bestehender Vertragsverhältnisse ist gegenseitiges Stillschweigen vereinbart worden. „Entsprechend ist es uns derzeit nicht möglich, den neuen Sportdirektor schon heute namentlich vorzustellen“, so Machmeier. Der Wunschkandidat habe am Donnerstag ein ligaunabhängiges Arbeitspapier unterschrieben und wird am 1. Juli mit Beginn der neuen Saison am Hardtwald aktiv.

Wird Matthias Imhof neuer Sportchef des SV Sandhausen?
Wird Matthias Imhof neuer Sportchef des SV Sandhausen? © IMAGO / GEPA pictures

Sandhausens Sportchef-Suche steht vor dem Abschluss – wird es Matthias Imhof?

Erstmeldung vom 2. Mai: Beim SV Sandhausen steht die Suche nach einem neuen Sportchef vor dem Abschluss. Ursprünglich sollte der Nachfolger des freigestellten Mikayil Kabaca laut Präsident Jürgen Machmeier spätestens am 21. April präsentiert werden. Dieses Vorhaben ist den Kurpfälzern allerdings nicht gelungen.

„Wir befinden uns aktuell in verheißungsvollen Gesprächen und versuchen, das Ganze zeitnah zu realisieren. Wir befinden uns auf der Zielgeraden“, hat Geschäftsführer Volker Piegsa kürzlich erklärt. Nach HEIDELBERG24-Informationen wird der neue Sportdirektor im Laufe der Woche feststehen und soll auf der kommenden Spieltags-Pressekonferenz vorgestellt werden.

Jochen Kientz soll SV Sandhausen abgesagt haben

Wie der Mannheimer Morgen berichtet, wird Matthias Imhof als Top-Kandidat gehandelt. Der 54-Jährige ist derzeit noch als Geschäftsführer Sport beim österreichischen Erstligisten SK Austria Klagenfurt tätig. Zuvor hat er als Nachwuchskoordinator beim TSV 1860 München gearbeitet, für den er auch in der Saison 1995/96 als Spieler aktiv gewesen ist. Auf HEIDELBERG24-Nachfrage wollte der Verein das Gerücht nicht kommentieren.

Ex-Waldhof-Sportchef Jochen Kientz, der ebenfalls ein Kandidat beim SVS gewesen ist, soll dem Bericht zufolge dem Zweitligisten hingegen eine Absage erteilt haben. Klar ist: Auf den neuen Sportdirektor wird jede Menge Arbeit zukommen. Noch ist unklar, in welcher Liga Sandhausen in der kommenden Saison spielen wird.

Bei noch vier zu absolvierenden Spielen haben die Schwarz-Weißen derzeit einen Punkt Rückstand auf Relegationsplatz 16. Das rettende Ufer ist drei Zähler entfernt. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare