Koschinat bestätigt

Nach Suspendierung: Gislason zurück im Sandhausen-Kader!

+
Rurik Gislason wird gegen Darmstadt 98 wieder zum Kader des SV Sandhausen zählen.

Sandhausen – Nachdem Rurik Gislason für das Spiel in Heidenheim suspendiert worden ist, wird der Island-Star gegen Darmstadt 98 wieder im Kader des SV Sandhausen stehen.

  • Der SV Sandhausen gewinnt beim 1. FC Heidenheim mit 2:0 (0:0).
  • Bei dem Auswärtssieg steht Rurik Gislason nicht im Kader.
  • Grund für die Suspendierung ist ein Vorfall im Training.

Update vom 28. August: Wie Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Darmstadt 98 bestätigt, wird Rurik Gislason am Freitag (30. August/18:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) wieder im Kader des Zweitligisten stehen. „Wir hatten am Montag ein abschließendes Gespräch. Mit der Bestrafung ist das Ding für mich durch“, so Koschinat.

SV Sandhausen: Rurik Gisalson gegen Heidenheim nicht im Kader

Erstmeldung vom 26. August: Der SV Sandhausen feiert am Sonntag (25. August) seinen zweiten Sieg in Folge. Beim 1. FC Heidenheim erzielen Philipp Förster (60.) und Kevin Behrens (63.) die Tore für den SVS. Nicht mit dabei ist Rurik Gislason, der in den ersten drei Ligaspielen von Anfang an gespielt hat. 

SV Sandhausen bestraft Rurik Gislason

Der Grund ist ein Vorfall im Training. Wie die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet, soll Gislason ein Revanchefoul begangen haben. „Es gab in dieser Trainingswoche einen Vorfall, den ich nicht unsanktioniert lassen konnte“, erklärt Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat nach dem Sieg in Heidenheim.

Am Montag (26. August) ist Gislason wieder im Training dabei. Am Freitag geht es für den Tabellenvierten der 2. Bundesliga dann vor heimischer Kulisse gegen den SV Darmstadt 98.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare