Keine Tore am Hardtwald

SVS verpasst Sieg gegen Aufsteiger Würzburg

+
SV Sandhausen - Würzburger Kickers

Sandhausen – Im letzten Heimspiel des Jahres macht der SV Sandhausen gegen die Würzburger Kickers zwar das Spiel, am Ende reicht es gegen den Aufsteiger aber nur für einen Punkt.

Da wäre mehr drin gewesen! Gegen Aufsteiger Würzburger Kickers verpasst der SV Sandhausen seinen siebten Saisonsieg und muss sich letztlich mit einem Unentschieden begnügen.

Der SVS hat im ersten Durchgang mehr vom Spiel, wirklich gefährlich wird es in der Anfangsphase aber nur in der 13. Minute, als ein Kopfball von Innenverteidiger Tim Kister knapp über das Würzburger Tor geht. 

Nullnummer zwischen SVS und Würzburg

Von den Franken, deren Trainer Bernd Hollerbach nach einer Diskussion mit Schiedsrichter Patrick Alt auf die Tribüne verwiesen wird, ist abgesehen von einer Kopfballchance durch Clemens Schoppenhauer nur wenig zu sehen. 

Kurz vor der Pause haben die Hausherren, bei denen Daniel Lukasik den gesperrten Kapitän Stefan Kulovits ersetzt, noch zwei gute Gelegenheiten, doch Lucas Höler scheitert an Robert Wulnikowski und Tim Kister köpft den Ball abermals über das Gehäuse.

Kuhn belebt SVS-Offensive, Kister muss raus

Nach dem Seitenwechsel erhöht die Kocak-Elf den Druck auf den Aufsteiger. Moritz Kuhn (53.), der für den verletzten Julian Derstroff ins Spiel gekommen ist, jagt einen Freistoß an die Latte. Die Nummer elf der Sandhäuser ist jetzt fast an jeder gefährlichen Situation beteiligt.

Der Aufsteiger wird in der Folgephase etwas mutiger, wirklich zwingend sind die Offensivaktionen der Kickers allerdings nicht. SVS-Keeper Marco Knaller muss nur selten eingreifen. Aufregung in der 79. Minute! Nach einem taktischen Foulspiel von Tim Kister zückt Schiesdrichter Patrick Alt die Rote Karte. Eine, zumindest auf den ersten Blick, harte Entscheidung.

In der Schlussphase gibt es auf beiden Seiten gute Chancen, doch es bleibt auch nach 90 Minuten beim 0:0.

---------

Am letzten Spieltag der Hinrunde gastiert der SV Sandhausen bei Bundesliga-Absteiger Hannover 96 (Sonntag, 18. Dezember, 13:30 Uhr).

Statistik:

SV Sandhausen:Knaller - Klingmann , Gordon , Kister , Roßbach - Linsmayer , Lukasik (75. Karl) - Pledl (67. Sukuta-Pasu) , Derstroff (21. Kuhn) - Wooten , Höler

Würzburger Kickers: Wulnikowski - Pisot , Schoppenhauer , Neumann , Kurzweg - Taffertshofer (75. Königs) , Junior Diaz (40. Benatelli) - Schröck - Daghfous , Müller (56. Rama) - Soriano

Tore:

Zuschauer: 4.737

Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Tim Kister (79.)

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare