1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Sandhausen will in Fürth „den Bock umstoßen“ – Diekmeier zurück, Okoroji fällt lange aus

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Der SV Sandhausen will seine Sieglos-Serie beenden und bei Greuther Fürth den Bock umstoßen. Während Dennis Diekmeier wieder fit ist, fällt Chima Okoroji lange aus:

Der SV Sandhausen hat die Länderspielpause genutzt, um am physischen und taktischen Bereich zu arbeiten. „Wir haben gut trainiert, die Mannschaft zieht voll mit und weiß um die Situation“, sagt Trainer Alois Schwartz auf der Pressekonferenz am Donnerstag (29. September).

SV Sandhausen will Sieglos-Serie bei Greuther Fürth beenden

Ärgerlich: In der vergangenen Woche ist ein Testspiel gegen Eintracht Frankfurt von den Hessen abgesagt worden. „Dadurch konnten wir keinen adäquaten Ersatz haben und mussten Dinge dann intern in einem Spiel lösen“, so Schwartz. Nach zuletzt sechs sieglosen Spielen in Folge soll laut dem Fußballlehrer am Samstag (1. Oktober/13 Uhr) bei Greuther Fürth „der Bock umgestoßen“ werden.

Die bis dato sieglosen Fürther haben vor der Länderspielpause den Zweiten Paderborn überraschend geschlagen. „Fürth hat eine spielstarke Mannschaft, die gut spielt, aber ähnlich wie wir die A-Note bislang nicht auf die Platte gekriegt hat“, so Schwartz.

Sandhausen will in Fürth „den Bock umstoßen“ – Diekmeier zurück, Okoroji fällt lange aus

Personell hat sich die Lage beim SVS etwas entspannt: Kapitän Dennis Diekmeier konnte unter der Woche wieder mit der Mannschaft trainieren und kehrt ebenso wie Neuzugang Kemal Ademi in den Kader zurück.

Chima Okoroji wird Sandhausen Monate fehlen.
Chima Okoroji wird Sandhausen Monate fehlen. © Marcus Brandt/dpa

Erik Zenga hat dagegen einen Rückschlag am Sprunggelenk erlitten und fällt noch länger aus. Für Chima Okoroji ist die Hinrunde dagegen beendet: Der Rechtsverteidiger hat sich im Training einen Mittelfußbruch zugezogen. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare