Tanz-Pause

DSDS statt Let‘s Dance: Rúrik Gíslason unterstützt diesen Final-Teilnehmer

Renata Lusin und Rúrik Gíslason bei der letzten Show von „Let‘s Dance“.
+
Renata Lusin und Rúrik Gíslason bei der letzten Show von „Let‘s Dance“.

Köln - Während „Let‘s Dance“ in dieser Woche pausiert, unterstützt Rúrik Gíslason DSDS-Finalist Kevin Jenewein. Wie es dazu gekommen ist:

Nach den ersten anstrengenden - und erfolgreichen - Wochen bei „Let‘s Dance“ kann Top-Favorit Rúrik Gíslason etwas durchatmen. Der Isländer hat in dieser Woche zwar bereits mit seiner Tanzpartnerin Renata Lusin an der Choreographie für die kommende Show am 9. April gefeilt, über Ostern gönnt sich der Ex-Fußballer eine kurze Auszeit. Am Samstag (3. April) wird Rúrik Gíslason wohl auf RTL das Staffelfinale von „Deutschland sucht den Superstar“ verfolgen.

Rúrik Gíslason: „Let‘s Dance“-Star unterstützt DSDS-Finalisten Kevin Jenewein

Denn: Wie er in seiner Instagram-Story verrät, unterstützt der „Let‘s Dance“-Favorit den DSDS-Finalisten Kevin Jenewein. Gíslason und Jenewein sind sich unter der Woche zufällig in Köln über den Weg gelaufen. „Er macht das Hammer“, schwärmt Gíslason, der zugleich seine Fans dazu auffordert am Samstag für Jenewein abzustimmen.

Rúrik Gíslason hat Anfang des Jahres selbst seine Musik-Karriere gestartet. In Zusammenarbeit mit dem isländischen Produzenten „Doctor Victor“ hat er seine erste Single „Older“ veröffentlicht. Hinter den Kulissen von „Let‘s Dance“ sorgt der ehemalige Sandhausen-Profi zudem mit einer Mickie-Krause-Parodie für Lacher.

Rúrik Gíslason will auch als Musiker durchstarten - 1. Song veröffentlicht

In Island wurde eine Dokumentation über mein Leben gedreht. Als das Kamerateam bei mir Zuhause war, haben sie mich gebeten, etwas auf der Gitarre zu spielen und zu singen. Nachdem die Sendung im Fernsehen ausgestrahlt wurde, hat mich ein Musikproduzent kontaktiert. Ich habe den Song mitgeschrieben. Jetzt läuft er in Island und Deutschland im Radio. Es freut mich sehr, dass die Menschen ihn mögen“, sagt Gíslason im exklusiven HEIDELBERG24-Interview. Zugleich kündigt der Isländer auch noch weitere Songs an, die zeitnah erscheinen sollen. (nwo)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare