1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Diekmeiers überraschen Rúrik Gíslason - „Let‘s Dance“-Star macht unerwartetes Geständnis

Erstellt:

Von: Marco Büsselmann

Kommentare

Rúrik Gíslason und Renata Lusin begeistern bei „Let‘s Dance“.
Rúrik Gíslason und Renata Lusin begeistern bei „Let‘s Dance“. © TVNOW/ Frank W. Hempel

Let‘s Dance (RTL) - Rúrik Gíslason ist der Fan-Liebling der aktuellen Staffel. Support erhält der Isländer auch von seinem ehemaligen Mitspieler Dennis Diekmeier:

Update vom 25. März: Seit seiner Teilnahme bei „Let‘s Dance“ erhält Rurik Gislason besondere Unterstützung von seinem Ex-Mitspieler und Freund Dennis Diekmeier. Bei den Proben für die neue Show am Freitag (26. März) hat Diekmeier gemeinsam mit Ehefrau Dana und den Kindern Delani, Dion, Dalina und Divia den Isländer mit einem Video-Call überrascht.

NameRúrik Gíslason
Geburtsdatum25. Februar 1988 (Alter 33 Jahre)
GeburtsortReykjavík (Island)
FreundinNathalia Soliani
Letzter Verein als FußballerSV Sandhausen

Familie Diekmeier überrascht Rúrik Gíslason – „Let‘s Dance“-Star mit unerwartetem Geständnis

Hierbei offenbart Gislason Diekmeiers Sohn Dion ein unerwartetes Geständnis. Auf dessen Frage, ob Tanzen mehr Spaß als Fußball mache, antwortet der Isländer: „Dion, tanzen macht mehr Spaß“. Der 33-Jährige schätzt den Support von Familie Diekmeier sehr, Kumpel Dennis, der mit dem SV Sandhausen derzeit um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga kämpft, vermisst seinen alten Mannschaftskollegen. „Wenn du wieder frei hast, treffen wir uns. Aber erstmal musst du bis ins Finale kommen und das Ding gewinnen.“

Rúrik Gíslasons besondere Fans – So unterstützt Familie Diekmeier den „Let‘s Dance“-Star

Erstmeldung: Rúrik Gíslason hat sich bei „Let‘s Dance“ binnen kürzester Zeit zum Liebling der Zuschauer getanzt. Der Isländer ist überwältigt von der zahlreichen Unterstützung seiner Fans. „Das ist geil, sie stehen richtig hinter mir. Diese Unterstützung brauche ich aber auch. Ich kann nicht alleine durch Let‘s Dance gehen, das kann glaube ich keiner“, erklärt Gíslason in einem RTL-Video.

Besonderen Support erhält der Frauenschwarm auch von Dennis Diekmeier, seiner Frau Dana und den vier gemeinsamen Kindern, die ihn jeden Freitagabend auf dem Sofa anfeuern. Er und Diekmeier haben eineinhalb Jahre gemeinsam beim SV Sandhausen gespielt. „Ich muss echt sagen, dass ich dich neben mir auf dem Platz vermisse, aber du machst es so super bei Let‘s Dance. Das ist wirklich eine Glanzleistung“, lobt Diekmeier seinen ehemaligen Mitspieler in einer Grußbotschaft.

Rúrik Gíslason tanzt mit Renata Lusin einen Wiener Walzer.
Rúrik Gíslason tanzt mit Renata Lusin einen Wiener Walzer. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Auch Dana ist von den Tanzkünsten des 33-Jährigen beeindruckt. „Man hat ja zunächst gedacht, das wird nichts als Sportler, aber ich muss sagen Rurik, das ist unglaublich. Das ist wirklich super, was du da für eine flotte Sohle aufs Parkett legst.“ Gíslason bedeutet der Support eine Menge. „Das sind so liebe Menschen. Ich freue mich natürlich über die Unterstützung von Familie Diekmeier und hoffe, wir sehen uns irgendwann wieder.“

Am kommenden Freitag wird er gemeinsam mit Renata Lusin einen Jive zu „Don‘t Worry, Be Happy“ von Bobby McFerrin tanzen. Eines ist sicher: Auf den Support von Familie Diekmeier und seinen Fans kann sich der Ex-Fußballer dann erneut verlassen. (mab)

Auch interessant

Kommentare