Nach erneutem Kreuzbandriss

Tolle Geste! Linsmayer sendet Gruß an Stiefler

+
Denis Linsmayer mit dem Trikot von Manuel Stiefler

Sandhausen – Der SV Sandhausen lebt in dieser Saison vor allem auch von seinem Teamgeist. Vor dem Spiel gegen Paderborn stellt dies Vizekapitän Denis Linsmayer erneut unter Beweis.

„Wir haben hier einfach eine super Truppe zusammen“, sagt beispielsweise Andrew Wooten. Aziz Bouhaddouz meint: „Der Teamspirit spielt eine große Rolle!“ 

Wenn man sich im Team des SV Sandhausen umhört, so wird immer wieder deutlich, dass bei den Badenern ganz klar die mannschaftliche Geschlossenheit im Vordergrund steht. Natürlich werden solche Aussagen im schnelllebigen Fußballgeschäft immer mal wieder verwendet, doch man merkt einfach, dass der Teamgeist in Sandhausen auch tatsächlich gelebt wird.

Linsmayer läuft mit Stiefler-Trikot ein

Besonders deutlich ist dies am Freitagabend geworden. Vor dem Heimspiel gegen den SC Paderborn, das die Sandhäuser am Ende mit 1:0 gewonnen haben, läuft Vizekapitän Denis Linsmayer demonstrativ mit dem Trikot mit der Nummer 21 auf, das normalerweise Manuel Stiefler trägt.

Fotos vom SVS-Heimsieg gegen Paderborn

Hintergrund für diese Aktion ist das unglaubliche Verletzungspech, das Stiefler einfach nicht verschont. Der Mittelfeldspieler, der zu Beginn der letztjährigen Rückrunde einer der Leistungsträger am Hardtwald war,hat sich zunächst im April 2015 einen Kreuzbandriss zugezogen.

Nachdem sich der 27-Jährige Ende des Jahres wieder rangekämpft hat, ist vor einigen Tagen schon wieder die nächste Hiobs-Botschaft gekommen: Wieder Kreuzbandriss und wieder mindestens ein halbes Jahr Pause - Saisonaus! Umso erfreulicher, dass ihm seine Mitspieler jetzt in dieser schwierigen Situation öffentlich Mut zusprechen.

HEIDELBERG24 meint: Daumen hoch für diese tolle Geste!

>>> Debütant Wulle: „Das war ein Wahnsinnsgefühl!“

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare