1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Denis Linsmayer gelingt kurioses Kunststück

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

null
In der 78. Minute ‚erzielte‘ Denis Linsmayer gegen Düsseldorf den Siegtreffer für den SVS. © picture alliance / dpa

Sandhausen – Nachdem SVS-Vizekapitän Denis Linsmayer die Wahl zum Tor des Monats November nur knapp verpasst hat, ist der 24-Jährige jetzt für die etwas andere Tor-Wahl nominiert.

In der vergangenen Saison hat Denis Linsmayer der Torriecher noch gefehlt, in dieser Spielzeit hat der Mittelfeldakteur vom SV Sandhausen hingegen bereits viermal getroffen. Dass der Vizekapitän mit zwei seiner Tore so in den Fokus rückt, hätte er aber wohl auch nicht gedacht. 

Nachdem er mit seinem sehenswerten Treffer gegen den Karlsruher SC einer der Nominierten für das Tor des Monats November gewesen ist, ist der Sandhausen-Profi nun für sein wichtiges, aber äußerst kurioses ‚Slapstick-Tor‘ gegen Fortuna Düsseldorf für die etwas andere Tor-Wahl nominiert worden. 

In der WDR-Kultsendung „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ wird jeden Monat mit einem Augenzwinkern das sogenannte „Kacktor des Monats gekürt - nach dem Motto „je unattraktiver, desto besser“. Linsmayer zählt mit seinem ‚Kopfballtor‘ gegen Düsseldorf zu den Kandidaten für den Monat März. Abgestimmt werden kann online unter www1.wdr.de.

Mit Aziz Bouhaddouz ist der SVS auch beim ‚richtigen‘ Tor des Monats wieder im Rennen (WIR BERICHTETEN). Hoffentlich stimmen bei den Badenern nach der bisher enttäuschenden Rückrunde bald auch wieder die Ergebnisse.

>>> Denis Linsmayer im HEIDELBERG24-Interview

>>> SVS mit ärgerlicher Pleite auf dem Betzenberg

––––––

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Auch interessant

Kommentare