‚Heimstärke‘

Integrationsspieltag: SVS setzt Zeichen!

+
Für das Projekt ‚Heimstärke‘ werden noch Volunteers gesucht.

Sandhausen – Der SV Sandhausen nutzt beim Heimspiel gegen den VfB Stuttgart die große Bühne, um auf das Flüchtlingsprojekt ‚Heimstärke‘ aufmerksam zu machen. Die Hintergründe:

Im Rahmen seiner Dachmarke „SVS – Soziale Verantwortung Sandhausen“ engagiert sich der SV Sandhausen für den guten Zweck. Gemeinsam mit SAP, Anpfiff ins Leben e. V., der TSG 1899 Hoffenheim und dem FC-Astoria Walldorf haben die Sandhäuser im April das Flüchtlingsprojekt ‚Heimstärke‘ ins Leben gerufen (WIR BERICHTETEN). 

Um das Projekt bekannter zu machen, hat der SVS für das Heimspiel gegen den VfB Stuttgart, bei dem eine Rekordkulisse erwartet wird, den ersten ‚Integrationsspieltag‘ ausgerufen. So lädt der Zweitligist 100 Flüchtlinge ins Hardtwaldstadion ein. Einige Kinder dürfen sogar mit den Fußball-Profis zusammen einlaufen.

Fotos: Projekt ‚Heimstärke‘ stellt sich vor

Bereits vor dem Spiel erhält der Verein für sein Flüchtlingsengagement von der Egidius-Braun-Stiftung einen Scheck über 500 Euro. Seit einem halben Jahr werden auf den Kunstrasenplätzen an den drei Standorten Sandhausen, Hoffenheim und Walldorf im Rahmen von ‚Heimstärke‘ Fußball-Trainingseinheiten angeboten, bei denen neben den Aspekten Sport und Spaß viel Wert auf Sprache und Normen gelegt wird.

Damit das Projekt in der Region weiter wachsen kann, ist ‚Heimstärke‘ weiterhin auf interessierte Volunteers und Partner angewiesen. Du willst dich als Volunteer engagieren? Alle Infos gibt es online unter www.heimstaerke.org.

>>> Unser Vorbericht zum Spiel SV Sandhausen gegen den VfB Stuttgart

>>> SV Sandhausen spendet 555 Freikarten

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare