Gastspiel in Düsseldorf

Schwartz warnt vor „bestem Kader der 2. Liga“

+
Das Team von Alois Schwartz wartet seit fünf Spielen auf einen Sieg. 

Sandhausen – Es geht Schlag auf Schlag in der 2. Bundesliga! Nur einem Tag nach dem Heimspiel gegen 1860 München richtet sich der Blick beim SV Sandhausen auf Fortuna Düsseldorf.

Die englische Woche führt den SV Sandhausen am Freitag, 25. September, ins Rheinland zu Fortuna Düsseldorf.

Geballte Bundesliga-Erfahrung bei der Fortuna

Nach dem 1:1 gegen den TSV 1860 München warnt SVS-Coach Alois Schwartz vor dem kommenden Gegner: „Düsseldorf hat für mich den besten Kader der 2. Bundesliga. Sie haben eine sehr erfahrene Mannschaft, die viel Bundesliga-Erfahrung besitzt.“

Mit Michael Rensing, Karim Haggui, Lukas Schmitz, Didier Ya Konan und Axel Bellinghausen spielen gleich mehrere ehemalige Bundesliga-Spieler für die Fortuna.

Das Team von Trainer Frank Kramer ist allerdings schlecht in die Saison gestartet und rangiert aktuell auf dem 15. Platz. Dennoch haben die Rheinländer zuletzt drei Spiele in Folge nicht mehr verloren und aufsteigende Form gezeigt.

Auch wenn Alois Schwartz Respekt vor der Fortuna hat, will der Cheftrainer mit seinem Team den vierten Saisonsieg einfahren. „Wir wollen die drei Punkte natürlich holen“, so die Vorgabe des 48-Jährigen.

Rückt Stolz in die Startelf?

Verzichten müssen die Sandhäuser weiterhin auf Aziz Bouhaddouz. Der Angreifer ist nach seinem doppelten Bänderriss wahrscheinlich erst in der kommenden Woche einsatzfähig.

Eine Option für die Startelf könnte hingegen Dominik Stolz sein, der nach seiner Einwechslung gegen 1860 München das Offensivspiel der Badener belebt hat. „Er hat gut trainiert und hat seine Sache gestern ordentlich gemacht“, betont Alois Schwartz auf Nachfrage von HEIDELBERG24.

Ansonsten gibt es beim SVS trotz einiger Blessuren keine weiteren Ausfälle zu erwarten.

Anpfiff in der Esprit-Arena ist am Freitag um 18:30 Uhr. 

Gutes Omen für den SVS: Das letzte Gastspiel in Düsseldorf haben die Schwarz-Weißen mit 3:1 gewonnen.

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare