Großer Schritt Richtung Klassenerhalt

Slapstick-Tor beschert SVS Sieg im Krisengipfel

+
Denis Linsmayer macht das verrückte Tor zum 1:0.

Sandhausen – In seinem 100. Spiel als SVS-Trainer wird Alois Schwartz von seinen Spielern mit drei Punkten beschenkt. Das Siegtor gegen Fortuna Düsseldorf passt zum Spielverlauf:

Der SV Sandhausen hat seine Negativserie beendet und feiert gegen den Tabellensechzehnten Fortuna Düsseldorf den zweiten Sieg im Jahr 2016.

Etwas überraschend muss Philipp Klingmann, der nach seiner Sperre wieder zur Verfügung steht, nur auf der Bank Platz nehmen. Für ihn beginnt wie in München Marco Thiede. Korbinian Vollmann rückt zudem für Jakub Kosecki in die Startelf. Der Pole hat verletzungsbedingt passen müssen.

Bouhaddouz verschießt Elfmeter

Der erste nennenswerte Höhepunkt in dieser zähen Partie ereignet sich erst kurz vor der Pause. Korbinian Vollmann wird im Strafraum von Fortuna-Keeper Michael Rensing zu Fall gebracht, Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus zeigt auf den Elfmeterpunkt - eine Entscheidung über die sich streiten lässt.

SVS feiert Heimsieg gegen Düsseldorf

Beim Strafstoß versagen dem sonst so sicheren Schützen Aziz Bouhaddouz die Nerven. Der Marokkaner jagt den Ball an die Latte und vergibt die gute Chance auf die Pausen-Führung.

Verrücktes Tor zur Führung

Die Sandhäuser stehen defensiv stabil, haben nach dem Seitenwechsel auch mehr von der Partie, erzeugen aber vorne nur selten Gefahr. 

Es passt zu diesem Spiel, dass der einzige Treffer nach einer wahren ‚Slapstick-Aktion‘ fällt. Andrew Wooten bringt den Ball im Fallen aufs Tor, Michael Rensing kann nur abwehren und schließlich schießt Fortuna-Kapitän Karim Haggui den heranstürmenden Denis Linsmayer (78.) an und befördert den Ball so ins Tor - 1:0 für die Gastgeber!

Auch in der Schlussphase behält das Team von Alois Schwartz die Kontrolle über die Partie und rettet die Führung souverän über die Zeit. Durch den Sieg hat der SV Sandhausen jetzt neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare