Heimpleite

Auch Sandhausen kann Nürnberg nicht stoppen

+
Die Sandhäuser können die Nürnberger nicht stoppen.

Sandhausen – Der SV Sandhausen muss weiter auf den zweiten Sieg im Jahr 2016 warten. Gegen den Aufstiegskandidaten Nürnberg kassiert die Schwartz-Elf ihre dritte Niederlage in Folge.

Mit 13 Spielen ohne Niederlage sind die Nürnberger nach Sandhausen gereist. Das Team des Schweizer Trainers René Weiler wird seiner Favoritenrolle in der Summe auch gerecht.

SVS-Coach Alois Schwartz stellt seine Aufstellung im Vergleich zum Spiel in Bochum auf drei Positionen um. So beginnen Florian Hübner, Leart Paqarada und Ranisav Jovanovic von Anfang an.

Zäher Beginn

In der Anfangsphase spielt sich das Geschehen vor allem im Mittelfeld ab - große Torchancen Fehlanzeige! Erst nach rund einer halben Stunde übernehmen die Gäste aus Nürnberg die Initiative und erspielen sich erste Möglichkeiten. 

Fotos: SVS verliert gegen Nürnberg

Fünf Minuten vor der Pause gehen die Franken dann nicht unverdient in Führung. Derbyheld Niclas Füllkrug vollendet einen Spielzug der ‚Clubberer‘ und trifft zum 1:0. Bitter für den SVS: Guido Burgstaller, der den Treffer von der rechten Seite eingeleitet hat, ist knapp im Abseits gestanden.

Blum macht alles klar

Im zweiten Durchgang agieren die Hausherren vor den 5.349 Zuschauern im Hardtwaldstadion zwar offensiver, doch Torgefahr strahlt die Angriffsreihe der Badener nicht aus. Alois Schwartz reagiert und bringt nach rund einer Stunde mit Andrew Wooten und Alexander Bieler zwei frische Offensivkräfte in die Partie. 

In der 78. Minute schwächen sich die Schwarz-Weißen dann selbst. Rechtsverteidiger Philipp Klingmann sieht nach einem Foul seine zweite gelbe Karte und muss vom Platz. 

Ausgerechnet der eingewechselte Ex-Sandhäuser Danny Blum setzt mit seinem Treffer zum 2:0 den Schlusspunkt unter diese PartieBereits am Freitag, 4. März, ist der SVS wieder im Einsatz. Dann geht es in der Allianz Arena gegen den TSV 1860 München. 

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare