Türpitz und Bouhaddouz treffen

Testspiel in Darmstadt: SV Sandhausen zeigt nach 0:2-Rückstand Moral

Sandhausen-Coach Uwe Koschinat (li.) im Gespräch mit Darmstadt-Coach Markus Anfang.
+
Sandhausen-Coach Uwe Koschinat (li.) im Gespräch mit Darmstadt-Coach Markus Anfang. (Archivfoto)

Darmstadt - Der SV Sandhausen hat die Länderspielpause für ein Testspiel gegen Liga-Konkurrent SV Darmstadt 98 genutzt. So ist die Partie ausgegangen:

Wenige Wochen nach dem Liga-Duell (Endstand 3:2) treffen der SV Sandhausen und der SV Darmstadt 98 erneut aufeinander - diesmal allerdings in einem Testspiel. Beim Saisonauftakt sind die Kurpfälzer als Sieger vom Platz gegangen, am Mittwoch (7. Oktober) trennen sich beide Teams unentschieden.

Felix Platte (41.) und Braydon Manu (46.) bringen die Lilien in Führung. Philip Türpitz, der nach dem Ende der Transferperiode beim SVS wieder eine Chance erhalten soll, trifft per Elfmeter (48.) zum Anschluss. Nach Vorlage von Daniel Keita-Ruel besorgt Aziz Bouhaddouz (64.) schließlich den Endstand. Kurz vor Schluss sieht SVS-Verteidiger Nils Röseler die Gelb-Rote-Karte, was aus Sandhäuser Sicht aber ohne Folgen bleibt.

SV Sandhausen: Testspiel gegen SV Darmstadt 98

Sandhausen ist mit zwei Siegen aus drei Spielen in die neue Zweitliga-Saison gestartet. Zuletzt hat das Team von Trainer Uwe Koschinat knapp mit 1:0 gegen den FC St. Pauli gewonnen. Mit Aleksandr Zhirov (Russland) und Nikolas Nartey (Dänemark - U21) sind aktuell zwei SVS-Profis mit ihren Nationalmannschaften unterwegs.

Nach der Länderspielpause ist Sandhausen zu Gast beim Karlsruher SC (Samstag, 17. Oktober/live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker). (nwo) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare