„100 Jahre SVS“ – Teil 3

Stefan Allgeier: Seit 47 Jahren mit Herzblut für den SVS

+
Stefan Allgeier ist Fanbetreuer des SV Sandhausen.

Sandhausen – Es gibt wohl keinen größeren und leidenschaftlicheren SVS-Fan als Stefan Allgeier. Im dritten Teil unserer Reihe „100 Jahre SVS“  stellen wir den Fanbetreuer näher vor:

„Wenn es hoch kommt, habe ich in den vergangenen 47 Jahren vielleicht 20 Heimspiele verpasst“, sagt Stefan Allgeier, Fanbetreuer und SVS-Fan mit Leib und Seele.

Wer ihn mit dem SVS-Virus infiziert hat? Tatsächlich ist es der heutige Präsident Jürgen Machmeier gewesen, der seinen damaligen Schulkameraden im Alter von acht Jahren 1969 überredet hat, mit zu einem Heimspiel des SV Sandhausen zu gehen. 

Danach ist es um Allgeier geschehen - das ‚SVS-Fieber‘ ist ausgebrochen! „Damals bestand die Mannschaft komplett aus Spielern, die auch aus Sandhausen gekommen sind, das muss man sich heutzutage mal vorstellen“, schwärmt Allgeier.

Zahlreiche Highlights

Sein schönstes Stadionerlebnis? „Das kann man so gar nicht sagen“, erklärt er - kein Wunder bei der Anzahl an besuchten Spielen. 

Einige Highlights will Allgeier dann aber doch hervorheben: Sei es der 1:0-Auswärtssieg 1974 im DFB-Pokal beim SV Waldhof, die Amateurmeisterschaft 1976, die legendären Pokalspiele gegen Eppingen (1976), Blau-Weiß Berlin (1985) und 1996 gegen den VfB Stuttgart oder bedeutende Partie in den vergangenen Jahren wie der Sieg in Münster, durch den man den Aufstieg in die 2. Bundesliga perfekt gemacht hat, oder der sensationelle 6:0-Erfolg in Paderborn - Stefan Allgeier ist immer dabei gewesen.

Natürlich hat es in dieser Zeit auch viele Spieler am Hardtwald gegeben, an die sich der Fanbetreuer gerne zurückerinnert. Stürmer-Legende Walter Schneider zum Beispiel oder auch die Engelhardt-Brüder, bei denen sich Allgeier sogar noch explizit an deren erstes Spiel erinnern kann. Auch die Aufstiegshelden von 2012 wie Roberto Pinto, Julian Schauerte oder Frank Löning haben natürlich ihre Spuren am Hardtwald hinterlassen. 

Allgeier hat aber auch die ‚schweren‘ Zeiten mitgemacht. In den 90er Jahren hat nicht nur das Zuschaueraufkommen nachgelassen, sondern auch die Identifikation mit den Spielern ist nicht mehr dieselbe gewesen, wie noch die Jahre zuvor.  

Eine mittlere Katastrophe wäre für viele SVS-Fans die Mitte der 2000er von Dietmar Hopp geplante Fusionierung zum FC Heidelberg 06 gewesen, bei der der SV Sandhausen wie eine Art Farmteam abgestuft worden wäre. „Das hätte vieles kaputt gemacht. 80 bis 90 Prozent der Leute wären dann nicht mehr nach Sandhausen gekommen“, erinnert sich Allgeier, der dabei vor allem Präsident Jürgen Machmeier positiv hervorhebt, der sich vehement gegen eine Fusion gewehrt hat.

„Belächelt werden wir nur selten“

Auch was die Fanszene angeht, hat sich bei den Badenern in all den Jahrzehnten vieles verändert. In den 80er und 90er Jahren haben sich erste Fanclubs gegründet, die sich aber im Verlauf der Jahre wieder aufgelöst haben, sodass man die ‚Hardtwaldfront‘, die 2002 gegründet worden ist, als ältesten Fanclub bezeichnen kann.

Insgesamt gibt es heute 21 SVS-Fanclubs. Während die ‚Veteranen‘ mit rund 60 Mitgliedern der größte Fanclub sind, gibt es natürlich auch viele kleinere Fangruppierungen. „Auf die Anzahl der Mitglieder kommt es letztlich nicht an, sondern vielmehr wie sich ein Fanclub einbringt“, betont Allgeier.

Keine Frage, das Fanaufkommen beim SVS ist nicht zu vergleichen mit großen Vereinen, dennoch hat der ‚Dorfverein‘ viel auf die Beine gestellt. „Belächelt werden wir nur selten. Im Gegenteil: Fans anderer Vereine zollen uns Respekt dafür, was wir als kleiner Verein leisten. Man muss das ganze auch mal in der Relation sehen.“

Stefan Allgeier ist mehr als nur ein leidenschaftlicher Fußball-Fan. Als Fanbetreuer ist er Vermittler zwischen dem Verein und den Fans, organisiert die Busfahrten zu den Auswärtsspielen, wird in Sicherheitsfragen eingebunden und engagiert sich auch bei den sozialen Projekten des Vereins. 

Mit seinem hohen Engagement, das er Tag für Tag in seine Arbeit als Fanbetreuer einfließen lässt, und seiner großen Begeisterung für ‚seinen‘ SVS zählt Stefan Allgeier zu einer der ganz wichtigen Persönlichkeiten innerhalb des Vereins.

Im vierten Teil unserer Serie „100 Jahre SVS“ blicken wir auf die Jahre 2011 und 2012 zurück, als aus einem Beinah-Absteiger ein souveräner Aufsteiger wurde.

>>> „100 Jahre SVS“ – Teil 1: Wie Gerd Dais den SVS geprägt hat!

>>> „100 Jahre SVS“ – Teil 2: Der SVS und die legendäre Pokalsaison 1985/86

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare