SVS rüstet weiter auf

Transfer-Coup: Sandhausen holt Ex-Bundesliga-Profi Esswein - alle Details

SVS-Sportchef Mikayil Kabaca (li.) und Alexander Esswein präsentieren das neue Trikot des Stürmers.
+
SVS-Sportchef Mikayil Kabaca (li.) und Alexander Esswein präsentieren das neue Trikot des Stürmers.

Sandhausen - Transfer-Überraschung beim SV Sandhausen! Der Zweitligist hat den früheren Hertha-Spieler Alexander Esswein verpflichtet. Alle Details:

Der SV Sandhausen hat mit Alexander Esswein einen langjährigen Bundesliga-Profi unter Vertrag genommen und mit dem 30-Jährigen seine Offensive verstärkt. Esswein hat bis zum Sommer bei Hertha BSC unter Vertrag gestanden und ist zuletzt vereinslos gewesen, wodurch der Wechsel in die Kurpfalz auch noch nach dem Ende der Transferphase finalisiert werden konnte.

Name Alexander Esswein
Alter30 Jahre
Geburtstag25. März 1990
GeburtsortWorms
PositionStürmer
Vereine 1. FC Kaiserslautern, VfL Wolfsburg, Dynamo Dresden, 1. FC Nürnberg, FC Augsburg, Hertha BSC, VfB Stuttgart (Leihe), SV Sandhausen

SV Sandhausen verpflichtet Ex-Hertha Profi Alexander Esswein

„Wir sind sehr froh, dass wir ab sofort mit Alexander Esswein einen weiteren Spieler in unseren Reihen haben, der seine Qualitäten über viele Jahre in der Bundesliga bewiesen hat. Er kann in der Offensive jede Position spielen und wird die Qualität in unserem Kader insgesamt enorm steigern“, äußert sich Mikayil Kabaca, Sportlicher Leiter des SVS, zufrieden zur Verpflichtung Essweins.

Auch Trainer Uwe Koschinat freut sich auf die künftige Zusammenarbeit mit dem Stürmer: „Er gibt uns eine neue taktische Flexibilität und verfügt über ein hohes Durchsetzungsvermögen auf den Flügeln. Aufgrund seiner Körperlichkeit kann ich mir ihn auch als Zehner oder zweite Spitze vorstellen. Er ist heiß auf die Aufgabe, hat in den Gesprächen deutlich gemacht, sofort beim SVS loslegen zu wollen.“

SV Sandhausen rüstet auf - Alexander Esswein wechselt an den Hardtwald

Der gebürtige Wormser blickt auf die Erfahrung von insgesamt 196 Bundesliga-Spielen und 14 Europa-League-Einsätzen zurück. „Der SV Sandhausen ist ein etablierter Zweitligist, und es ist der Zeitpunkt gekommen, den nächsten Schritt zu gehen und sich etwas höhere Ziele zu setzen. Auch die Nähe zu meiner Heimat hat bei diesem Wechsel eine Rolle gespielt. Ich möchte mit meinen Leistungen zu der weiteren positiven Entwicklung des Vereins beitragen“, sagt Esswein, der beim SV Sandhausen die Rückennummer 35 erhält, bei seiner Vorstellung. (mab mit PM) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare