1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Debakel bei Schwartz-Heimdebüt: Sandhausen blamiert sich gegen Darmstadt 98

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

SV Sandhausen – Darmstadt 98
SV Sandhausen – Darmstadt 98 © Uwe Anspach/dpa

Sandhausen – Der SV Sandhausen hat bei der Heimpremiere von Trainer Alois Schwartz ein böses Debakel erlebt. So lief die Partie gegen Darmstadt 98:

So hat sich Alois Schwartz sein Heimdebüt beim SV Sandhausen sicherlich nicht vorgestellt. Am Sonntag gehen die Kurpfälzer mit 1:6 (1:2) gegen Darmstadt 98 unter. Phillip Tietz und Luca Pfeiffer mit einem Doppelpack sowie Benjamin Goller und Emir Karic haben die Treffer für die Lilien erzielt, Alexander Esswein hat für Sandhausen zwischenzeitlich ausgeglichen.

PartieSV Sandhausen – SV Darmstadt 98 1:6 (1:2)
SV SandhausenDrewes - Ajdini, Höhn, Zhirov, Sicker - Bachmann, Ritzmaier, Esswein, Ouahim (46. Soukou) - Benschop (60. Zenga), Keita-Ruel (60. Testroet)
Darmstadt 98Schuhen - Bader, Isherwood, P. Pfeiffer, Holland - Gjasula, Kempe (73. Berko), Honsak (67. Karic), Goller - P. Tietz (73. Stanilewicz), L. Pfeiffer (67. Seydel)
Tore0:1 Tietz (2.), 1:1 Esswein (19.), 1:2 Pfeiffer (35.), 1:3 Goller (47.), 1:4 Pfeiffer (57.), 1:5 Tietz (59.), 1:6 Karic (73.)
SchiedsrichterMichael Bacher
Zuschauer4.457

Debakel bei Schwartz-Heimdebüt: SV Sandhausen blamiert sich gegen Darmstadt 98

Sandhausen erwischt einen denkbar schlechten Start und muss bereits nach 66 Sekunden einem Rückstand hinterherlaufen: Nach einem Freistoß köpft Tietz (2.) unbedrängt ein. Die Kurpfälzer zeigen sich davon jedoch unbeeindruckt: Nachdem Keita-Ruel (5.) und Esswein (6.) zunächst gute Chancen vergeben, trifft Letzterer nach einem abgefälschten Schuss (19.) zum verdienten Ausgleich. Allerdings präsentieren sich die Lilien enorm effizient und gehen mit ihrer zweiten guten Chance durch Pfeiffer (35.) erneut in Führung.

Kurz nach dem Seitenwechsel schläft die SVS-Defensive erneut, sodass Goller (47.) auf 3:1 stellt. Der Treffer zeigt diesmal Wirkung, denn Sandhausen bricht in der Folge völlig ein: Pfeiffer (57.), Tietz (59.) und Karic (73.) sorgen letztlich für die höchste SVS-Niederlage in dieser Saison.

SV Sandhausen verliert deutlich gegen Darmstadt 98 – der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Sandhausen verliert mit 1:6 (1:2) gegen Darmstadt 98.

85. Minute: Fünf Minuten noch zu gehen. Hier wird es wohl keine Nachspielzeit mehr geben.

78. Minute: Die Lilien spielen sich die Kugel nun munter hin und her. Von Sandhausen kommt kaum noch Gegenwehr.

73. Minute: Die anschließende Ecke ist dann drin! Nach einer Ecke staubt Karic zum 6:1 ab.

72. Minute: Drewes rettet gegen Karic - fast der nächste Treffer.

65. Minute: Darmstadt hat hier nun alles unter Kontrolle.

60. Minute: Testroet und Zenga ersetzen Keita-Ruel und Benschop.

60. Minute: Jetzt wird es ein Debakel! Tietz trifft nach einem Freistoß per Kopf zum 5:1.

57. Minute: Darmstadt erhöht auf 4:1! Pfeiffer köpft nach einer Flanke aus kurzer Distanz ein.

52. Minute: Nächste Chance für Goller! Sein Schuss aus spitzem Winkel geht knapp vorbei.

47. Minute: Wieder verschläft der SVS die ersten Sekunden! Nach einem langen Ball von Pfeiffer gewinnt Tietz das Kopfballduell mit Höhn, sodass Goller freie Bahn hat und einschiebt.

46. Minute: Weiter gehts. Sandhausen hat gewechselt: Soukou ersetzt Ouahim.

SV Sandhausen liegt gegen Darmstadt 98 hinten – So lief die 1. Halbzeit

Pause in Sandhausen. Eine unterhaltsame Partie am Hardtwald! Der SVS zeigt hier einen guten Auftritt, Darmstadt präsentiert sich jedoch bislang enorm effizient. Die zweite Halbzeit verspricht eine Menge Spannung.

44. Minute: Pfeiffer trifft zum 3:1, das Tor wird aber aufgrund einer Abseitsposition zurückgenommen.

39. Minute: Eine Ecke von Ritzmaier bringt keine Gefahr ein.

35. Minute: Die Lilien führen erneut! Pfeiffer setzt sich zu einfach gegen Zhirov durch und schiebt die Kugel ins rechte Eck.

31. Minute: Darmstadt tut sich derzeit schwer, Sandhausen steht kompakt und kann die ein oder anderen Nadelstiche setzen.

25. Minute: Ein Schlenzer von Bader verfehlt das Tor nur knapp.

19. Minute: Keita-Ruel kommt fast unbedrängt im Strafraum zum Kopfball. Der Ball geht knapp links am Tor vorbei. 

19. Minute: Tooooooor für den SVS! Ein Schuss von Esswein wird von Tietz unhaltbar für Schuhen abgefälscht.

15. Minute: Derzeit schleichen sich auf beiden Seiten viele Fehlpässe im Mittelfeld ein.

6. Minute: Esswein prüft Schuhen, der die Kugel zur Seite abwehrt.

5. Minute: Fast die direkte Antwort der Kurpfälzer: Essweins Flanke landet bei Keita-Ruel, dessen Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke geblockt wird.

2. Minute: Früher Schock für Sandhausen! Tietz bringt Darmstadt nach einem Freistoß von Kempe bereits nach 66 Sekunden in Führung.

1. Minute: Die Partie läuft.

SV Sandhausen gegen Darmstadt 98 im Live-Ticker – Aufstellungen

12:45 Uhr: Die Aufstellung des SV Sandhausen gegen Darmstadt 98 ist da. Getreu dem Motto ,Never change a winning team‘ schickt Trainer Alois Schwartz exakt die selbe Elf auf den Platz, die Hannover 96 am vergangenen Wochenende mit 2:1 bezwungen hat. Kapitän Dennis Diekmeier steht nicht im Kader. Schiedsrichter der Partie ist Michael Bacher.

SV Sandhausen gegen Darmstadt 98 heute im Live-Ticker – Erste Infos

Der SV Sandhausen will seinen Schwung aus dem Auswärtssieg bei Hannover 96 mit in die Partie am kommenden Sonntag (3. Oktober/13:30 Uhr) gegen Darmstadt 98 nehmen. Für den neuen alten Trainer Alois Schwartz ist es das erste Heimspiel im BWT-Stadion am Hardtwald seit über fünf Jahren. „Wir müssen eine Einheit bilden und da zählen auch die Fans dazu. Auch wenn es mal holprig läuft, ist es wichtig, dass wir die Unterstützung haben“, hofft der 54-Jährige auf lautstarken Support der SVS-Anhänger.

Ob Schwartz Änderungen in seiner Startelf vornehmen wird, lässt er noch offen. Kapitän Dennis Diekmeier und Christian Conteh könnten in den Kader zurückkehren. Julius Biada, Rick Wulle und Gianluca Gaudino fallen hingegen weiter aus. Der SV Sandhausen rechnet mit bis zu 4.500 Fans - 900 davon aus Darmstadt. (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V

Auch interessant

Kommentare