Nullnummer

Zehn Sandhäuser erkämpfen Punkt am Millerntor

+
FC St. Pauli - SV Sandhausen

Hamburg – Trotz Unterzahl hält der SV Sandhausen dem Druck des FC St. Pauli stand und nimmt einen wichtigen Punkt mit an den Hardtwald.

Im Schneckentempo zum Klassenerhalt? Zumindest hat der SV Sandhausen mit dem Unentschieden gegen den FC St. Pauli einen weiteren kleinen Schritt Richtung Ligaverbleib gemacht.

Wie zu erwarten nimmt SVS-Coach Kenan Kocak einige Veränderungen in der Startelf vor. Lukasik, Stiefler und Derstroff spielen für Kapitän Kulovits, Kosecki und Kuhn.

Fotos: Punkteteilung am Millerntor

St. Pauli gibt im ersten Durchgang den Ton an und hat durch Bernd Nehrig (8.), der von Ex-SVS-Stürmer Aziz Bouhaddouz in Szene gesetzt wird, die erste Chance der Partie. Aufregung in der elften Minute! Damian Roßbach foult St. Paulis Waldemar Sobota und da der SVS-Linksverteidiger letzter Mann ist, zeigt Schiedsrichter Florian Badstübner die Rote Karte.

>>> Jetzt beim SVS-Trikot-Lotto mitmachen und absahnen <<<

Glück für den SVS: Nachdem Marco Knaller einen Schuss von Sobota noch halten kann, schießt Bouhaddouz das Leder an die Latte. Trotz der Unterzahl können die Badener immer mal wieder für Entlastung sorgen. Nach einem Freistoß des eingewechselten Leart Paqarada verpasst Lucas Höler (29.) das St. Pauli-Tor nur knapp.

Gordon rettet auf der Linie

Auch nach dem Seitenwechsel haben die Hamburger mehr vom Spiel, doch abgesehen von einem gefährlichen Schuss von Cenk Sahin (50.) steht die Sandhäuser Defensive stabil. Mit Daniel Gordon bringt Kenan Kocak einen weiteren Abwehrspieler in die Partie. In der 69. Minute steht der eingewechselte Gordon im Mittelpunkt, als er den Ball in höchster Not von der Linie kratzt.

Das Abwehrbollwerk der Gäste hält auch in der Schlussphase, es bleibt beim 0:0.

--------------------------------

Bereits am Freitag (7. April/18:30 Uhr) empfängt der SV Sandhausen im BWT-Stadion am Hardtwald Arminia Bielefeld.

Übersicht

FC St. Pauli: Heerwagen - Dudziak , L. Sobiech , Ziereis , Buballa (64. Kalla) - Nehrig (83. Schneider), Buchtmann - Cenk Sahin , Choi (46. Thy), Sobota - Bouhaddouz

SV Sandhausen: Knaller - Klingmann , Kister , Karl , Roßbach (11. Rote Karte) - Linsmayer , Lukasik (88. Kuhn) - Pledl , Stiefler (55. Gordon), Derstroff (16. Paqarada) - Höler

Tore: Fehlanzeige

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Damian Roßbach (11.)

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach)

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare