Gegen Regensburg

Fotos vom 1. Geisterspiel in Sandhausen

SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
1 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
2 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
3 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
4 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
5 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
6 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
7 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0
8 von 15
SV Sandhausen - SSV Jahn Regensburg 0:0

Sandhausen – Der SV Sandhausen holt gegen den SSV Jahn Regensburg einen Punkt. Die Fotos vom 0:0 am Hardtwald:

Im ersten „Geister-Heimspiel“ der Saison kommt der SV Sandhausen im BWT-Stadion am Hardtwald gegen den SSV Jahn Regensburg nicht über ein 0:0 hinaus. Max Besuschkow (26.) lässt die beste Möglichkeit der Gäste liegen, auf der anderen Seite scheitert Philipp Klingmann (61.) an Regensburgs Torhüter Alexander Meyer. Bereits am Dienstag (26. Mai) ist der SV Sandhausen wieder im Einsatz. Dann geht es zum SV Wehen Wiesbaden. „Man muss mit dem Punkt zufrieden sein, mit der Art und Weise bin ich es auf jeden Fall“, resümiert SVS-Trainer Uwe Koschinat nach der Partie.

Es stand viel auf dem Spiel, wir konnten daher spielerisch nicht an unsere Grenzen gehen. Aber läuferisch und kämpferisch sind wir an unsere Grenzen gegangen. Der Punkt steht für uns über allem, wir gehen jetzt optimistisch in das nächste Spiel am Dienstag beim SV Wehen Wiesbaden“, sagt SVS-Sportdirektor Mikayil Kabaca.

SV Sandhausen gegen Jahn Regensburg: Drei Innenverteidiger und Behrens-Rückkehr

Koschinat setzt mit Gerrit Nauber, Aleksandr Zhirov und Tim Kister auf drei Innenverteidiger. Philipp Klingmann ersetzt den gesperrten Kapitän Dennis Diekmeier und Kevin Behrens den verletzten Aziz Bouhaddouz.

Die Partie ist geprägt von vielen Fouls. Aus den daraus folgenden Standardsituationen entsteht allerdings kaum mal Gefahr. Die größte Chance hat Max Besuschkow (26.), der einen Freistoß knapp am Tor vorbei schießt. Sandhausen wird in der Schlussphase der ersten Hälfte etwas offensiver, bleibt unter dem Strich aber harmlos.

SV Sandhausen: Remis gegen SSV Jahn Regensburg

Nachdem ein Tor von Erik Wekesser (50.) aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben wird, erhöht Sandhausen den Druck. Philipp Klingmann (61.) scheitert am starken Jahn-Keeper Alexander Meyer. In der Schlussphase gelingt keinem Team der Lucky-Punch, es bleibt bei der Punkteteilung. Nun geht es am Dienstag (26. Mai/18:30 Uhr) zum Abstiegsduell beim SV Wehen WiesbadenKapitän Diekmeier wird nach abgesessener Rotsperre wieder mit an Bord sein

SV Sandhausen – SSV Jahn Regensburg 0:0 (0:0)

Wettbewerb

2. Bundesliga

Anstoß und Spielort

Samstag, 23. Mai um 13 Uhr im BWT-Stadion am Hardtwald

SV Sandhausen

Fraisl - Nauber , Zhirov , Kister - Klingmann (79. Türpitz), E. Taffertshofer (59. Frey), Linsmayer , Paqarada , Scheu , Biada - K. Behrens

SSV Jahn Regensburg

A. Meyer - Hein (46. Saller), Correia , Knipping , Okoroji - Gimber , Besuschkow (46. Geipl), Stolze (84. Derstroff), Makridis (64. Albers), Wekesser (90. Seydel) - Grüttner

Tore

-

Schiedsrichter

Daniel Schlager (Hügelsheim)

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare