Bei Spiel gegen Nürnberg

„Wir sind alle geschockt!“ - SVS-Verteidiger Knipping verletzt sich schwer

+
Tim Knipping wird nach dem Spiel behandelt.

Sandhausen – Der SV Sandhausen bleibt zwar trotz der Niederlage gegen Nürnberg in der 2. Bundesliga, doch die Freude darüber wird getrübt:

Das Saisonziel Klassenerhalt hat der SV Sandhausen am Sonntag endlich erreicht, ausgelassen freuen kann man sich am Hardtwald darüber aber noch nicht.

Schließlich hat sich Tim Knipping bei der 0:2-Heim-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg kurz vor dem Schlusspfiff schwer verletzt. „Wir sind alle geschockt und etwas durch den Wind. Das trübt die Freude über den Klassenerhalt sehr“, sagt SVS-Geschäftsführer Otmar Schork. Knipping hat sich demnach einen Unterschenkelbruch zugezogen und ist per Hubschrauber in eine Klinik nach Ludwigshafen gebracht worden. „Er hat extreme Schmerzen“, so Schork weiter.

Nürnberg-Fan erleidet Schädel-Hirntrauma

Als die Nürnberger Fans nach dem Schlusspfiff und dem damit verbundenen Aufstieg den Platz stürmen, muss Knipping noch immer behandelt werden. An eine ‚Klassenerhaltsfeier‘ ist in diesen Minuten nicht zu denken. 

Fotos: Nürnberg feiert Aufstieg, SVS gerettet

Ein so großes Chaos wie nach dem Aufstieg der Hannoveraner im letzten Jahr hat es nach ersten Aussagen allerdings nicht gegeben. Einige Fans haben Pyrotechnik gezündet, ein FCN-Anhänger ist während dem Spiel über den Zaun gesprungen und hat sich dabei ein Schädel-Hirntrauma zugezogen. 

SVS kann für 2. Bundesliga planen

Trotz der 0:2-Niederlage müssen die Sandhäuser am letzten Spieltag nicht mehr zittern. „Wir sind nicht drin geblieben, weil andere versagt haben, sondern wir selbst haben die 42 Punkte geholt. Dafür gebührt der Mannschaft Respekt“, sagt SVS-Trainer Kenan Kocak und fügt mit Blick auf die Zukunftsplanung hinzu: „Was die Kaderplanung betrifft, konnten wir in den letzten Wochen einige Schlüsse ziehen und uns eine Meinung bilden.“

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare