1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

SV Sandhausen erlebt irre „Achterbahnfahrt“ beim HSV - Sorgen um Drewes

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Sandhausen-Torwart Patrick Drewes zeigt gegen den Hamburger SV eine starke Leistung.
Sandhausen-Torwart Patrick Drewes zeigt gegen den Hamburger SV eine starke Leistung. © Axel Heimken/dpa

Hamburg - Der SV Sandhausen kassiert beim Hamburger SV eine bittere Last-Minute-Pleite. Nach dem Spiel beim HSV gibt es zudem Sorgen um Torhüter Drewes:

Der Hamburger SV ist am Samstagabend (11. September) zwar fast über die gesamte Spielzeit das deutlich bessere und aktivere Team, doch letztlich ist die knappe 1:2-Niederlage aus Sicht des SV Sandhausen extrem unglücklich. Nachdem der HSV in der 74. Minute durch den Elfmeter von David Kinsombi (74.) in Führung geht, scheint die Partie schon entschieden zu sein. Schließlich ist Sandhausen nach der Gelb-Roten Karte gegen Marcel Ritzmaier in der Schlussphase in Unterzahl.

Doch plötzlich dürfen die Kurpfälzer doch noch von einem Punkt träumen. Wenige Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit ist es Janik Bachmann, der klasse Vorlage von Christian Conteh ausgleicht.

PartieHamburger SV – SV Sandhausen 2:1 (0:0)
Hamburger SVHeuer Fernandes - Gyamerah (67. Reis), David, Schonlau, Leibold - Meffert, Kinsombi, Heyer, Wintzheimer (61. Jatta), Kittel (89. Kaufmann) - Glatzel (89. Muheim)
SV SandhausenDrewes - Ajdini (75. Diekmeier), Höhn, Zhirov, Okoroji (62. Soukou) - Zenga (82. Conteh), Bachmann, Esswein (75. Kinsombi), Ritzmaier, Sicker - Keita-Ruel (75. Benschop)
Tore1:0 Kinsombi (74./FE.), 1:1 Bachmann (88.), 2:1 Heyer (90.)
Bes. VorkommnisGelb-Rot gegen Ritzmaier (73.)

Der SVS schleppt sich in der Nachspielzeit, in der er dem Druck der Hausherren nicht mehr standhalten kann. In der sechsten Minute der Nachspielzeit bringt Moritz Heyer den Volkspark zum Beben - der HSV gewinnt mit 2:1.

Hamburger SV gewinnt gegen SV Sandhausen - Stimmen zum Spiel

Das Ende des Spiels ist natürlich sehr ärgerlich und auch nicht förderlich für die Moral unserer Mannschaft. Das müssen wir jetzt erst mal sacken lassen“, sagt Sandhausen-Trainer Gerhard Kleppinger.

Auch Torschütze Bachmann ist nach dem verrückten Ende der Partie bedient: „Es ist sehr schwer nach dem Spiel, etwas zu sagen. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wir kommen in Unterzahl zurück und kassieren dann mit der letzten Aktion das Gegentor.

Hamburger SV - SV Sandhausen: Torwart Drewes verletzt sich

Besonders bitter: Sandhausen-Torhüter Patrick Drewes, der den SVS mit seinen unzähligen Paraden überhaupt erst im Spiel gehalten hat, verletzt sich in den Schlussminuten. Laut Vereinsangaben hat sich Drewes eine Muskelverletzung zugezogen. Eine genaue Diagnose soll allerdings erst nach weiteren Untersuchungen folgen. (nwo) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare