1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Sensationssieg: SV Sandhausen demontiert den Hamburger SV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

Sandhausens Julius Biada (r.) schlägt am Ball vorbei.
Hamburger SV - SV Sandhausen © Christian Charisius/dpa

Hamburg – Der SV Sandhausen feiert einen klaren Sieg beim Hamburger SV und sorgt dafür, dass der HSV den Relegationsplatz verpasst.

Update vom 28. Juni: Dem SV Sandhausen gelingt am letzten Spieltag der 2. Bundesliga eine faustdicke Überraschung! Die Kurpfälzer gewinnen am Sonntag mit 5:1 (2:0) beim Hamburger SV. Durch die Blamage bleibt der HSV auf Platz vier und muss somit ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga spielen. Ein Eigentor von van Drongelen (13.) und ein Tor von Behrens (22.) bringen den SVS im ersten Durchgang auf die Siegerstraße. Nach der Pause kann Hunt (62.) per Elfmeter zwar verkürzen, doch Behrens (84./FE.), Engels (89.) und Diekmeier (90.) sorgen für den klaren Endstand.

SV Sandhausen gewinnt beim Hamburger SV

Erstmeldung vom 23. Juni: Der Hamburger SV steht am letzten Spieltag der 2. Bundesliga unter enormen Druck. Der HSV hat als Tabellenvierter einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz, den der 1. FC Heidenheim inne hat. Selbst wenn die Norddeutschen am Sonntag (28. Juni/15:30 Uhr) ihr Heimspiel gegen den SV Sandhausen gewinnen, sind sie auf Schützenhilfe angewiesen. HSV gegen Sandhausen - hier gibt es alle Infos zur TV-Übertragung:

Wettbewerb2. Bundesliga - 34. Spieltag
PartieHamburger SV - SV Sandhausen
Datum und UhrzeitSonntag, 28. Juni um 15:30 Uhr
AustragungsortVolksparkstadion (Hamburg)
TV-ÜbertragungPay-TV (Sky)

Hamburger SV gegen SV Sandhausen: Übertragung live im TV

Das Saisonfinale zwischen dem Hamburger SV und dem SV Sandhausen ist am Sonntag nicht im Free-TV zu sehen, sondern wird ausschließlich von Pay-TV-Sender und Rechte-Inhaber Sky übertragen. Du kannst das HSV-Spiel sowohl in der Konferenz (Sky Sport Bundesliga 1), in der alle neun Sonntagsspiele gezeigt werden, und in der Einzelspiel-Funktion (Sky Sport Bundesliga 3 HD) schauen.

Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 14:30 Uhr, alle Partien werden um 15:30 Uhr angepfiffen. Das Einzelspiel wird von Marcus Lindemann kommentiert, Kommentator in der Konferenz ist Roland Evers. Alle Spiele des 34. Spieltags in der Übersicht:

Hamburger SV gegen SV Sandhausen: Live-Stream und Radio

Für das Spiel HSV gegen Sandhausen wird keinen legalen und kostenlosen Live-Stream geben. Sky-Kunden können die Partie über die App „Sky Goonline im Live-Stream verfolgen. Auch über „Sky Ticket" kannst Du am Sonntag live dabei sein. Neben den Fanradios des SV Sandhausen und des HSV wird die Partie auch im Audio-Stream von Amazon übertragen.

2. Bundesliga, SV Sandhausen - Hamburger SV, 17. Spieltag, im Hardtwaldstadion. Hamburgs Tim Leibold (l) und Sandhausens Besar Halimi kämpfen um den Ball.
Der Hamburger SV steht gegen den SV Sandhausen unter Druck. Das Hinspiel endete 1:1. © Uwe Anspach/dpa

Die erste Zusammenfassung im Free-TV gibt es am Sonntag ab 19:30 Uhr auf Sky Sport News HD und auf Sport1. Der kostenpflichtige Sport-Streamingdienst DAZN lädt zudem wie gewohnt 40 Minuten nach Abpfiff ein Highlight-Video hoch.

Hamburger SV gegen SV Sandhausen: Alle Infos kostenlos im Live-Ticker

HEIDELBERG24 wird über die Partie Hamburger SV gegen SV Sandhausen wie gewohnt ausführlich im Live-Ticker berichten, der auch nach dem Schlusspfiff mit News rund um das Spiel aktualisiert wird. Alle Vor- und Nachberichte findest Du auf unserer SV-Sandhausen-Übersichtsseite.

Hamburger SV gegen SV Sandhausen: HSV unter enormen Druck

Die Ausgangslage ist klar: Der HSV hat nicht nur die Favoritenrolle inne, sondern ist auch zum Siegen verdammt. Nach der Last-Minute-Niederlage in Heidenheim droht der Traditionsverein zum zweiten Mal in Folge den Aufstieg in die Bundesliga zu verpassen. HSV-Trainer Dieter Hecking gerät mehr und mehr unter Druck.

Der SV Sandhausen hat sein Saisonziel Klassenerhalt bereits erreicht. Nach der enttäuschenden 0:1-Niederlage gegen Dresden hat SVS-Trainer Uwe Koschinat seine Spieler jedoch mit deutlichen Worten in die Pflicht genommen. „Ich habe diese Zufriedenheit satt. Wir müssen uns vorwerfen, dass wir am Ende nicht gut genug waren, um drei Punkte zu holen. Das hinterlässt einen brutal faden Beigeschmack und hat für die anderen Mannschaften zum Glück keine Konsequenzen gehabt", macht Koschinat deutlich. Der HSV ist in drei Spielen gegen Sandhausen ungeschlagen. Das Hinspiel am Hardtwald endete 1:1. (nwo)

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare