Schlüsselspiel gegen Bielefeld

SVS kann großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen

+
Der SVS will am Freitag drei Punkte einfahren.

Sandhausen – Zum Abschluss der Englischen Woche empfängt der SV Sandhausen am Freitag Arminia Bielefeld. Warum die Ostwestfalen schwer auszurechnen sind:

Keine Zeit zum Durchatmen! Der SV Sandhausen, der erst am frühen Mittwochmorgen aus Hamburg zurückgekommen ist, bestreitet gegen Arminia Bielefeld (Freitag, 7. April/18:30 Uhr) sein drittes Spiel binnen sechs Tage.

Die Dienstreise in den hohen Norden ist für die Moral sehr wichtig gewesen. Zwar haben die Badener auf St. Pauli wieder nicht gewonnen, doch in Unterzahl haben sich die Schwarz-Weißen einen Punkt erkämpft. „Wir haben sehr gut angefangen und waren dominanter. Wie sich die Mannschaft nach der Roten Karte gewehrt hat, macht mich sehr stolz“, resümiert SVS-Coach Kenan Kocak (36).

Fotos: Punkteteilung am Millerntor

Personell hat sich beim SVS nicht viel getan. Die verletzten Andrew Wooten und Richard Sukuta-Pasu werden wahrscheinlich erst in der kommenden Woche wieder zur Verfügung stehen. Damian Roßbach ist nach seiner Roten Karte für zwei Spiele gesperrt worden. 

>>> Jetzt beim SVS-Trikot-Lotto mitmachen und absahnen <<<

Für ihn könnte Leart Paqarada in die Startelf rücken. Der Linksverteidiger ist bereits gegen St. Pauli eingewechselt worden. „Er hatte am Anfang etwas Probleme, aber in der zweiten Halbzeit hat er ein richtig tolles Spiel gemacht“, lobt Kocak.

Bielefeld auf Relegationsplatz

Mit einem Sieg gegen Bielefeld kann der SVS einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen. Schließlich steht die Arminia auf dem Relegationsplatz. „Wir hatten jetzt nicht so viel Zeit. Das ist nicht einfach mit unserem Kader, aber wir werden am Freitag eine hochmotivierte Sandhäuser Mannschaft sehen - davon bin ich überzeugt“, so der 36-Jährige.

Die Ostwestfalen sind schwer auszurechnen. Jeff Saibene hat das Team erst am 20. März übernommen und hat seitdem in zwei Spielen vier Punkte geholt. „Sie haben eine gute Mannschaft. Wir müssen höllisch aufpassen, aber das müssen wir gegen jeden Gegner“, sagt Kocak. 

Anpfiff im BWT-Stadion am Hardtwald ist um 18:30 Uhr. Für dien Partie sind bislang 4.227 Karten verkauft.

Voraussichtliche Aufstellung: Knaller - Klingmann , Gordon , Kister, Paqarada - Kulovits , Linsmayer - Stiefler, Pledl, Derstroff - Höler

>>> Zu Heimspiel! SVS lädt über 1.500 Ehrenamtliche ein

>>> SVS-Aufstiegsheld beendet Karriere

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare