Sandhausen-Coach

Kocak soll bei 1860 München auf dem Zettel stehen

+
Kenan Kocak ist seit Sommer 2016 Trainer beim SV Sandhausen.

Sandhausen/München – Braucht der SV Sandhausen schon wieder einen neuen Trainer? Laut einem Bericht soll der TSV 1860 München Interesse an Kenan Kocak haben.

In den kommenden Tagen kämpft der TSV 1860 München in den Relegationsspielen gegen Jahn Regensburg um den Verbleib in der 2. Bundesliga. 

Unabhängig davon, ob 1860 absteigt oder in der 2. Bundesliga bleibt, soll der Traditionsverein Interesse an SVS-Coach Kenan Kocak haben. Das berichtet transfermarkt.de. Demnach sollen in der kommenden Woche erste Gespräche geführt werden.

Der 36-Jährige würde bei 1860 die Nachfolge von Vítor Pereira antreten. Der Portugiese trainiert die Löwen seit Januar 2017. Den direkten Klassenerhalt hat der 48-Jährige allerdings nicht geschafft.

Kocak ist im Sommer 2016 vom SV Waldhof zum SV Sandhausen gewechselt und hat mit den Sandhäusern die beste Zweitliga-Platzierung der Vereinsgeschichte erreicht. Nach einer guten Hinrunde hat es beim SVS in der Rückrunde allerdings einen Leistungseinbruch gegeben. Eigentlich ist die Vertragsverlängerung mit Kocak nur noch Formsache gewesen, doch entgegen der Ankündigungen ist der bis 2018 laufende Kontrakt nach dem Klassenerhalt (noch) nicht verlängert worden.

Mehr zum SVS:

>>> Vollmann verlängert beim SVS

>>> So plant der SVS die neue Saison

>>> Hannover-Fans hinterlassen Trümmerfeld

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare