Koschinat-Nachfolger

„Mit Feuer“ im 1. Training: Michael Schiele legt beim SV Sandhausen los

Michael Schiele hat Würzburg zuletzt in die 2. Bundesliga geführt.
+
Michael Schiele ist neuer Trainer des SV Sandhausen.

Sandhausen - Der SV Sandhausen hat einen neuen Trainer. Michael Schiele wird Nachfolger von Uwe Koschinat und hat bereits am Donnerstag sein erstes Training geleitet.

  • Michael Schiele ist neuer Trainer des SV Sandhausen.
  • Koschinat-Nachfolger Michael Schiele hat zuletzt die Würzburger Kickers trainiert.
  • Am Donnerstag hat Schiele sein erstes Training geleitet, offizielle Vorstellung am Freitag.

Update vom 26. November - 16 Uhr: Am Ende ging es ganz schnell. Nur zwei Tage nachdem die Verantwortlichen die Trennung von Trainer Uwe Koschinat bekanntgeben haben, steht der Nachfolger fest. Michael Schiele, der bis Ende September 2020 die Würzburger Kickers trainiert hat, hat bereits am Donnerstagnachmittag seine erste Trainingseinheit in Sandhausen geleitet.

NameMichael Schiele
Geburtsdatum3. März 1978 (Alter 42 Jahre)
GeburtsortHeidenheim
Letzter Verein als TrainerWürzburger Kickers

SV Sandhausen: Michael Schiele neuer Trainer - 1. Training am Donnerstag

Unter den Augen von Präsident Jürgen Machmeier, Geschäftsführer Volker Piegsa und dem Sportlichen Leiter Mikayil Kabaca lernt Schiele sein neues Team auf dem Trainingsplatz am Hardtwald kennen. Auffällig: Immer wieder unterbricht der 42-Jährige das Trainingsspiel, um taktische Anweisungen zu geben.

„Jetzt aber mit Feuer“, spornt der gebürtige Heidenheimer die Spieler bei einer Situation an. Viel Zeit bleibt schließlich nicht. Bereits am Samstag (28. November/13 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) feiert Schiele sein Debüt. Dann ist der FC Erzgebirge Aue zu Gast am Hardtwald. Zuvor wird der neue SVS-Coach am Freitagmorgen offiziell der Presse vorgestellt.

SV Sandhausen bestätigt: Michael Schiele ist neuer Trainer

Erstmeldung vom 26. November - 14:50 Uhr: Zwei Tage nach der Trennung von Trainer Uwe Koschinat hat der SV Sandhausen einen Nachfolger präsentiert. Michael Schiele wird neuer Coach des Zweitligisten, der aktuell auf Platz 15 steht. Der 42-Jährige ist zuletzt bei den Würzburger Kickers tätig gewesen.

SV Sandhausen: Michael Schiele wird Nachfolger von Trainer Uwe Koschinat

In Sandhausen ist Schiele kein Unbekannter: In der Saison 2002/03 hat er bereits beim SVS gespielt und insgesamt 32 Partien für den Klub absolviert. Nach seiner aktiven Karriere ist er ab 2011 als Co-Trainer für den VfR Aalen und die SpVgg Greuther Fürth tätig gewesen. Nachdem er die Prüfung zum Fußballlehrer 2017 erfolgreich bestanden hat, folgt der Wechsel zu den Würzburger Kickers, wo er im Oktober 2017 zum Cheftrainer befördert wurde und in der vergangenen Saison mit dem Klub in die 2. Bundesliga aufgestiegen ist.

Schiele wird mit dem bestehenden Trainerstab um die Co-Trainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits, Daniel Ischdonat (Torwart-Trainer), Dirk Stelly (Athletik-Trainer) und Phil Weimer (Video-Analyst) zusammenarbeiten. Am Freitag (27. November/10:30 Uhr) wird er offiziell vorgestellt. Seine erste Einheit auf dem Platz leitet der 42-jährige Schwabe bereits beim heutigen Nachmittagstraining. (mab/nwo/PM)

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare