Nach einem halben Jahr Pause 

Mit Video: SVS-Neuzugang Diekmeier im Exklusiv-Interview: „Die Vorfreude ist riesig!“

+
SVS-Neuzugang Dennis Diekmeier im Exklusiv-Interview.

Sandhausen - Nach einem halben Jahr ohne Verein spielt Dennis Diekmeier nun beim SV Sandhausen. Im Exklusiv-Interview mit HEIDELBERG24 spricht der Rechtsverteidiger über seine ersten Wochen bei den Kurpfälzern: 

Update vom 6. Februar: Mittlerweile hat sich Dennis Diekmeier in der Rhein-Neckar-Region auch eine Wohnung gemietet. Ehefrau Dana bleibt dagegen mit den vier gemeinsamen Kindern in Hamburg. 

Insgesamt 203 Bundesliga-Spiele hat Dennis Diekmeier für den Hamburger SV und den 1. FC Nürnberg absolviert. 

Nach acht Jahren in Hamburg wagt der Rechtsverteidiger nun den Neuanfang im beschaulichen Sandhausen. Echte Eingewöhnungszeit in der neuen Umgebung hat der Neuzugang jedoch noch nicht gehabt: „Ich konnte noch nicht so viel sehen, weil wir gerade erst vom Trainingslager aus der Türkei zurückgekommen sind, habe mir aber schon ein bisschen die Region angeguckt - es ist auf jedenfall sehr schön hier." 

Der 29-Jährige kann es kaum abwarten, wieder auf dem Platz zu stehen: „Ich wurde super von der Mannschaft aufgenommen. Die Vorfreude ist natürlich riesig. Es macht einfach wieder Spaß Fußball zu spielen und mit den Jungs zu kicken, das ist einfach geil", schwärmt der Rechtsverteidiger. 

Koschinat: „Dennis ist enorm routiniert und wahnsinnig handlungsschnell!"

Nach Ablauf seines Vertrags ist der 29-Jährige ein halbes Jahr vereinslos gewesen, hat sich jedoch regelmäßig fit gehalten: „Ich hatte in dieser Zeit in Hamburg einen Privattrainer, war zwei bis dreimal die Woche auf dem Platz. Die anderen Tage war ich im Kraftraum und habe dort gearbeitet. Also fit bin ich auf jeden Fall!". 

Auch SVS-Coach Uwe Koschinat freut sich über den erfahrenen Neuzugang: „Bei Dennis sieht man, dass er über eine enorme Routine verfügt und wahnsinnig handlungsschnell ist. Es wäre jedoch falsch, von ihm direkt ganz viele Dinge auf einmal zu verlangen. Es wird erst einmal wichtig sein, dass er seine Leistung auf den Platz bringt. Im Verlauf der Rückrunde werden wir sicherlich auch als Persönlichkeit von ihm profitieren."

Besonders brisant: Am 30. Januar kommt es zum direkten Wiedersehen mit seinem Ex-Klub, denn dann ist Diekmeier mit dem SV Sandhausen zu Gast beim Hamburger SV. 

______

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare