Nach Zusammenprall 

Schädelbruch! Klingmann-Verletzung schlimmer als zunächst angenommen

+
Philipp Klingmann konnte nach dem Zusammenprall mit Haraguchi nicht weiterspielen.

Düsseldorf – Nach dem heftigen Zusammenprall mit Düsseldorfs Genki Haraguchi ist die Verletzung von Sandhausen-Verteidiger Philipp Klingmann doch schlimmer als zunächst angenommen.

Klingmann musste nach dem Kopfballduell mit Haraguchi mit einer Trage vom Feld gebracht werden

Zunächst ist man davon ausgegangen, dass sich der 29-Jährige ‚nur‘ eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, doch wie der SV Sandhausen am Samstag bestätigt, hat der Rechtsverteidiger einen Schädelbruch erlitten.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“

„Philipp wird zu weiteren Untersuchengen die nächsten Tage noch in der Düsseldorfer Uniklinik bleiben. Verein und Mannschaft sind mit ihren Gedanken bei ihm und wünschen ihm baldige Genesung, die natürlich absolut im Vordergrund steht“, sagt Geschäftsführer Otmar Schork nach einem Telefonat mit Klingmann. „Alles weitere wird sich in den folgenden Tagen ergeben. Philipp braucht jetzt erst mal Ruhe.“

>>> Stimmen zum Spiel: „Wir haben Düsseldorf dominiert“

>>> Spielbericht: SVS belohnt sich in Düsseldorf nicht

>>> Der Ticker zum Nachlesen

Fotos: SVS unterliegt Düsseldorf

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare