Heimspiel am Samstag

SVS mit Respekt vor Schlusslicht St. Pauli

+
Das letzte Duell hat der SV Sandhausen verloren.

Sandhausen – Vier Spiele ohne Niederlage - beim SV Sandhausen läuft es zurzeit! Das Heimspiel gegen den FC St. Pauli könnte wegweisend werden.

Beim 2:2 in Bochum konnten die Sandhäuser auch ihren spielerischen Aufwärtstrend fortsetzen. Durch individuelle Fehler haben sich die Badener allerdings innerhalb von 60 Sekunden um den verdienten Lohn gebracht. 

„Wir haben uns über 70 Minuten gut präsentiert. Solche Fehler werden dann halt natürlich knallhart bestraft. Es ist wichtig, dass wir daraus unsere Lehren ziehen“, macht SVS-Coach Kenan Kocak deutlich: „Ich hoffe, dass wir diese Fehler künftig minimieren.“

>>> Jetzt beim SVS-Trikot-Lotto mitmachen und einen ganz besonderen Preis gewinnen <<<

Der kommende Gegner St. Pauli ist laut Kocak trotz Platz 18 alles andere als eine einfache Aufgabe. „St. Pauli steht zu Unrecht da unten. Sie haben viele Spiele unglücklich verloren“, sagt der Fußball-Lehrer und fügt hinzu: „Sie haben eine gut organisierte Mannschaft, die uns alles abverlangen wird.“

Für seinen Trainerkollegen Ewald Lienen ist der 35-Jährige voll des Lobes: „Ewald Lienen hat im deutschen Fußball sehr viel bewegt. Ich bin überzeugt, dass St. Pauli unter ihm noch eine gute Rolle spielen wird.“

Kister zurück

Die Gefahr, dass seine Spieler die Hamburger aufgrund der Tabellensituation unterschätzen, sieht Kocak nicht: „Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen! Die Jungs wissen genau, was auf sie zukommt. Wir freuen uns auf das Spiel und sind bis in die Haarspitzen motiviert.

Personell kann der SVS-Coach abgesehen von den Langzeitverletzten Strfiler, Zenga und Jansen aus dem Vollen schöpfen. Ob Tim Kister, der nach seiner Angina wieder fit ist, wieder in die Startelf rückt, lässt Kocak offen. Sein Vertreter Tim Knipping habe in Bochum „ein sehr gutes Spiel abgeliefert“.

Anpfiff im Hardtwaldstadion ist am Samstag, 22. Oktober, um 13 Uhr. Für die Partie werden rund 6.500 bis 7.000 Zuschauer erwartet. Karten gibt es noch im Online-Shop, im SVS-Fanshop (Jahnstraße 1, 60207 Sandhausen) sowie an den Tageskassen am Spieltag ab 11 Uhr.

Voraussichtliche Aufstellung SV Sandhausen: Knaller - Klingmann, Gordon, Kister, Paqarada - Linsmayer, Kulovits, Kosecki, Pledl- Wooten, Höler

Mehr zum SVS:

>>> Kocak nach DFB-Strafe: „Habe niemanden beleidigt“

>>> Wiedersehen mit Bouhaddouz droht zu platzen

>>> Kunstrasen krebserregend? Das sagt der SVS

Die letzten beiden Duelle zwischen dem SVS und St. Pauli:

FOTOS: 0:2 – SV Sandhausen ohne Chance gegen FC St. Pauli

3:1-Sieg am Millerntor! SVS erobert auch den Kiez

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare