Sponsor sichert sich Namensrechte

SVS-Stadion erhält neuen Namen

+
BWT-Geschäftsführer Lutz Hübner (r.) und SVS-Präsident Jürgen Machmeier (li.) nach der Vertragsunterzeichnung am BWT-Messestand auf der ISH in Frankfurt.

Sandhausen – Jahrzehntelang hat der SV Sandhausen im Hardtwaldstadion gespielt. Ab sofort erhält die Heimspielstätte des Zweitligisten einen neuen Namen. Alle Infos:

Wie der Verein am Mittwoch verkündet hat, hat sich das Unternehmen Best Water Technology die Namensrechte am Hardtwaldstadion gesichert. Somit spielt der SVS ab sofort im „BWT-Stadion am Hardtwald“.

Zudem wird das Unternehmen mit Sitz im österreichischen Mondsee ab der kommenden Saison auf dem Ärmel-Badge des SVS-Trikots werben. Die bis 2020 angelegte Partnerschaft ist am Mittwoch auf der ISH (Weltleitmesse für Erlebniswelt Bad, Gebäude-, Energie-, Klimatechnik, Erneuerbare Energien) in Frankfurt besiegelt worden. BWT-Geschäftsführer Lutz Hübner und SVS-Präsident Jürgen Machmeier haben dort den Vertrag unterschrieben. 

Vom Sportplatz zum Zweitliga-Stadion

Für BWT ist die Partnerschaft mit dem SV Sandhausen das erste Sponsoring-Engagement im Profi-Fußball. Der SVS wiederum hat mit BWT nicht nur einen neuen Namensgeber für das Stadion, sondern auch als erster Verein der 1. und 2. Bundesliga einen Partner für die neue Werbemöglichkeit auf dem Trikotärmel gefunden. Bisher wurde dieses Recht zentral durch die Deutsche Fußball-Liga (DFL) vergeben.

„Wir sind Nachbarn und haben uns auch menschlich zusammengefunden. Wir sind davon überzeugt, dass sich diese neue Plattform für uns und für unsere Kunden schon in Kürze perfekt aktivieren lässt“, freut sich Lutz Hübner

Fotos: SVS-Business-Turm eröffnet

„In BWT sehen wir einen starken Partner, der nicht nur wegen der regionalen Nähe und des guten Rufes ein Gewinn für das Sandhäuser Stadion ist. Die Chemie stimmt einfach und wir hoffen auf eine erfolgreiche und lange Partnerschaft. Wir sehen darin die Verpflichtung, die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen Jahre fortzusetzen und unsere ehrgeizigen Ziele weiterhin konsequent zu verfolgen. Wir haben BWT als zuverlässigen und engagierten Partner kennengelernt und wir sind sehr froh und stolz, dass sich ein Unternehmen dieses Formats mit gleichzeitig hoher regionaler Identifikation entschlossen hat, die Namensrechte an unserem schönen Stadion zu übernehmen. BWT und SVS – das passt einfach“, sagt Jürgen Machmeier über die Zusammenarbeit. 

>>> Das sagen die SVS-Fans zum neuen Stadionnamen

Mehr zum SVS:

>>> Kuhn-Traumtor reicht nicht zum Sieg

Fotos: SVS mit Remis gegen Fürth

>>> Diese Verträge laufen im Sommer aus

Bei diesen SVS-Profis läuft der Vertrag aus

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare