SVS-Coach

„Jetzt erst recht!“ - Kocak nach Fehlstart kämpferisch

+
Kenan Kocak gibt sich nach dem Fehlstart kämpferisch (Archivfoto)

Bochum – Der SV Sandhausen schlittert in eine handfeste Krise. Was die Verantwortlichen nach dem Fehlstart in der 2. Bundesliga sagen:

Auch nach dem dritten Spieltag wartet der SV Sandhausen auf den ersten Punkt in der 2. Bundesliga - der Fehlstart ist nach der 0:1-Niederlage in Bochum perfekt! SVS-Coach Kenan Kocak gibt sich trotz der Negativ-Serie kämpferisch. 

Drei Niederlagen in drei Spielen - das ist natürlich kein guter Start. Ich habe der Mannschaft aber auch gesagt, dass das jetzt kein Grund ist, die Köpfe hängenzulassen. Wir werden weiter kämpfen, um die nötigen Punkte zu holen. Jetzt erst recht!“, sagt Kocak auf der Pressekonferenz nach der Partie.

Schwache erste Halbzeit

Speziell mit der schwachen ersten Halbzeit sind die Verantwortlichen alles andere als zufrieden. „Die ersten 35 Minuten haben wir komplett verschlafen. In dieser Phase waren wir viel zu passiv und haben dem Gegner zu viele Freiheiten gelassen“, analysiert SVS-Geschäftsführer Sport Otmar Schork.

Fotos von der SVS-Niederlage in Bochum

Nach der Pause sind die Sandhäuser zwar besser im Spiel, doch unter dem Strich ist das Offensivspiel der Schwarz-Weißen wieder einmal zu harmlos. „Wir haben die letzte Entschlossenheit vor dem Tor vermissen lassen“, so Kocak. 

Probleme im Sturm 

Das neue Sturm-Duo Kevin Behrens und Fabian Schleusener tut sich in der 2. Liga noch schwer. Behrens ist es schließlich auch, der in der kurz vor dem Schlusspfiff die beste Chance auf den Ausgleich vergibt und die Latte trifft. „Das war symptomatisch“, hadert der SVS-Coach.

Da Robert Tesche den Ball in der 54. Minute zum Bochumer Sieg über die Linie drückt, steht der SV Sandhausen bereits früh in der Saison unter Druck. 

„Jetzt sind wir da, wo wir eigentlich nicht hin wollten. Wir müssen diese Schwächephase unbedingt abstellen und gegen Union Berlin den Bock umstoßen“, erklärt Otmar Schork mit Blick auf das nächste Heimspiel (Sonntag, 2. September/13:30 Uhr).

Für SVS-Heimspiel gegen Union Berlin: Einlaufkind gesucht!

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare