Unentschieden gegen Braunschweig

Linsmayer frustriert: „Hätten das Spiel gewinnen müssen!"

+
Denis Linsmayer ärgert sich über den verpassten Sieg. (Archivfoto)

Sandhausen – Der SV Sandhausen hat den Sieg gegen Braunschweig nur knapp verpasst! Was die SVS-Spieler und Trainer Kenan Kocak nach dem Remis gegen Braunschweig gesagt haben:

Auch im vierten Heimspiel hintereinander bleibt Sandhausen gegen Angstgegner Braunschweig sieg- und torlos, dabei hat der SVS vor allem in der Schlussphase den Sieg auf dem Fuß gehabt.

Braunschweig findet zunächst besser in die Partie und hat mit der vergebenen Chance von Domi Kumbela, der nach 35 Minuten nur die Latte trifft, die größte Chance. 

Fotos: Nullnummer zwischen SVS und Braunschweig 

Zu Beginn konnte die Mannschaft nicht das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Braunschweig hat uns mit ihrem aggressiven Pressing überrascht. In der zweiten Hälfte hatten wir mehr Vorteile, konnten unsere Chancen jedoch nicht nutzen", so SVS-Coach Kenan Kocak.

Mangelnde Chancenverwertung bleibt Thema 

„Es ist schade, dass wir uns für die gezeigte Leistung wieder nicht belohnt haben und die zwei Großchancen am Ende nicht nutzen konnten", ärgert sich SVS-Präsident Jürgen Machmeier. Gemeint sind der Fehlschuss des eingewechselten José-Pierre Vunguidica in der 75. Minute, der den Ball knapp am Braunschweiger Kasten vorbeischießt, und die Großchance von Richard Sukuta-Pasu. Der Angreifer hat kurz vor dem Schlusspfiff aus kurzer Distanz deutlich über das Tor geschossen. 

Auch Mittelfeldspieler Denis Linsmayer gibt sich enttäuscht: „Meiner Meinung nach gibt es keine Mannschaft, die es defensiv besser spielt in dieser Liga. Wir müssen einfach schauen, dass wir uns in Zukunft belohnen. Am Ende hätten wir das Spiel gewinnen müssen". 

Defensive bestimmt das Spiel 

Da die zwei besten Abwehrreihen der Liga aufeinander getroffen sind, ist kein Schützenfest zu erwarten gewesen. In der Tat sind Chancen im BTW-Stadion am Hardtwald eine Seltenheit. „Wir haben hinten wieder relativ wenig zugelassen und haben gut verteidigt. Die Chancen die wir gehabt haben hätten wir nutzen müssen.", so SVS-Abwehrchef Tim Kister

Am kommenden Spieltag (Freitag, 16. Februar/18:30 Uhr) gastiert der SV Sandhausen beim 1.FC Kaiserslautern.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab

Quelle: Mannheim24

Meistgelesen

Nahe Hauptbahnhof: Polizei schießt auf Mann mit Messer!

Nahe Hauptbahnhof: Polizei schießt auf Mann mit Messer!

Olympia-Ticker: Deutschland feiert Silber im Eishockey - Spiele beendet

Olympia-Ticker: Deutschland feiert Silber im Eishockey - Spiele beendet

Opel kracht in Linienbus: A6 nach Unfall voll gesperrt

Opel kracht in Linienbus: A6 nach Unfall voll gesperrt

Eiskalt durchgezogen! Heidelberger trauen sich zum „Anbaden“ in den Neckar

Eiskalt durchgezogen! Heidelberger trauen sich zum „Anbaden“ in den Neckar

Ein Jahr danach: Heidelberger erinnern sich an Amokfahrt auf Bismarckplatz

Ein Jahr danach: Heidelberger erinnern sich an Amokfahrt auf Bismarckplatz

Fitness-Model macht Bauchmuskel-Training - danach ist es komplett gelähmt

Fitness-Model macht Bauchmuskel-Training - danach ist es komplett gelähmt

Kommentare