Lange Pause 

„Ich hatte Angst mein Bein zu verlieren" - SVS-Verteidiger spricht über Horror-Verletzung

+
Tim Knipping ist nach seinem Unterschenkelbruch auf dem Weg der Besserung.

Sandhausen - Tim Knipping hat sich nach seinem Unterschenkelbruch wieder erholt. Wie es dem Innenverteidiger geht: 

Im letzten Heimspiel der Saison 17/18 gegen den 1. FC Nürnberg hat sich SVS-Innenverteidiger Tim Knipping in der letzten Szene des Spiels einen Bruch des linken Unterschenkels zugezogen.  

Mittlerweile geht es dem 25-jährigen deutlich besser: „Fast sieben Wochen sind jetzt vergangen und der Knochen ist vollständig zusammengewachsen. Ich war 25 Tage lang im Krankenhaus und musste insgesamt sechs Operationen über mich ergehen lassen.

„Hat sich angefühlt, als würde mein Bein platzen"

Nach der ersten Operation hat sich so angefühlt, als würde mein Bein gleich platzen, bis sich die Ärzte schließlich für eine Not-OP entschieden. Sie diagnostizierten bei mir das Kompartmentsyndrom, das bei Unterarm- oder Unterschenkelbrüchen durchaus auftreten kann. 

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“ und verpasse keine Nachricht über den SVS

Der Druck in meinem Unterschenkel war so groß, dass er die Nerven und Muskeln hätten beschädigen können, was eine Amputation nach sich gezogen hätte. Gott sei Dank ist es nicht so weit gekommen. In vier weiteren Operationen musste dann Stück für Stück die große Wunde wieder verschlossen werden.

„Ich hatte Angst mein Bein zu verlieren"

Zwischenzeitlich stand auch eine Hauttransplantation im Raum, da die Wunde so groß war. In diesem Moment wäre ich schon fast dankbar dafür gewesen, wenn es nur ein Schienbeinbruch gewesen wäre. Klar macht man sich in solch einer Zeit den ein oder anderen Gedanken, gerade während des langen Aufenthalts im Krankenhaus. Ich hatte zwischenzeitlich wirklich Angst, mein Bein zu verlieren", erzählt Knipping.

Ende Mai ist der Verteidiger bereits aus dem Krankenhaus entlassen worden. Mittlerweile absolviert er bereits erste Reha-Maßnahmen. Wann der "Knipser" das SVS-Training wieder aufnehmen kann ist noch ungewiss.

mab/pm

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare