1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Nach Verletzungsschock! So geht es SVS-Verteidiger Knipping

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nils Wollenschläger

null
Tim Knipping ist erfolgreich operiert worden. © HEIDELBERG24/PR-Video/Priebe

Sandhausen – SVS-Innenverteidiger Tim Knipping ist nach seiner schweren Verletzung erfolgreich operiert worden. Die Details:

Der Verdacht auf einen Unterschenkelbruch hat sich bei Tim Knipping bestätigt. Der 25-Jährige hat sich am Sonntag in der Schlussphase der Partie gegen den 1. FC Nürnberg (Endstand 0:2) einen Bruch des linken Schienbeins zugezogen.

Der SVS-Verteidiger hat sich beim Aufkommen nach einem Kopfballduell ohne Fremdeinwirkung verletzt. Noch am Sonntagabend ist Knipping in Ludwigshafen erfolgreich operiert worden. 

Ihm ist zunächst ein Nagel eingesetzt worden, am Montag ist dann eine kleine Nach-OP durchgeführt worden, da der Blutdruck im Bein zu hoch gewesen ist.

„Tim bleibt aller Voraussicht nach noch diese Woche im Krankenhaus. Weitere Informationen folgen dann im Laufe dieser Woche. Der Verein und die Mannschaft sind mit den Gedanken natürlich bei ihm und wünschen eine baldige Genesung“, berichtet Geschäftsführer Sport Otmar Schork. 

Der 1,90 Meter große Innenverteidiger spielt seit Sommer 2016 für den SV Sandhausen und hat für die Schwarz-Weißen bislang 54 Partien bestritten, in denen er drei Treffer erzielt hat. In der aktuellen Spielzeit ist Knipping mit 2771 Minuten der Feldspieler mit der meisten Einsatzzeit beim SVS.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Auch interessant

Kommentare