1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. SV Sandhausen

Torwart-Notstand: SV Sandhausen will sich noch verstärken – kommt Heerwagen zurück?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Büsselmann

Philipp Heerwagen hat von 2019 bis 2021 beim SV Sandhausen gespielt.
Philipp Heerwagen hat von 2019 bis 2021 beim SV Sandhausen gespielt. © Peter Steffen/dpa

Nachdem sich binnen weniger Tage zwei Torhüter beim SV Sandhausen verletzt haben, sind die Kurpfälzer derzeit auf der Suche nach Verstärkung. Kommt Philipp Heerwagen zurück?

Vier Tage vor dem nächsten Ligaspiel gegen den 1. FC Heidenheim herrscht beim SV Sandhausen großer Notstand auf der Torhüter-Position. Sowohl Stammkeeper Patrick Drewes - der sich seit Saisonbeginn als großer Rückhalt zwischen den Pfosten erwiesen hat - als auch Ersatzkeeper Rick Wulle sind aktuell verletzt.

Torwart-Notstand beim SV Sandhausen: Sowohl Drewes als auch Wulle verletzt

Drewes hat sich beim Auswärtsspiel gegen den HSV in der Nachspielzeit eine Oberschenkelverletzung zugezogen. Während sein Einsatz am Wochenende laut Sportchef Mikayil Kabaca „fraglich, aber nicht ausgeschlossen“ ist, muss Wulle nach einer Schulterverletzung, die er am Dienstag während einer Trainingseinheit erlitten hat, womöglich länger pausieren.

Sandhausen-Torwart Patrick Drewes hat sich beim Spiel gegen den HSV verletzt.
Sandhausen-Torwart Patrick Drewes hat sich beim Spiel gegen den HSV verletzt. © Axel Heimken/dpa

Gut möglich also, dass Torwart Nummer drei Benedikt Grawe am Samstag (18. September/13:30 Uhr) ins kalte Wasser geworfen wird. Das 21-jährige Eigengewächs hat noch keinen Profispiel für den SVS absolviert. In jedem Fall wird Sandhausen auf die plötzliche Not zwischen den Pfosten reagieren. „Wir werden den Markt sondieren und uns schnellstmöglich auf der Torhüterposition mit einem weiteren Spieler verstärken“, hat Kabaca bereits angekündigt.

SV Sandhausen sucht neuen Torhüter: Kommt Philipp Heerwagen zurück?

Da das Transferfenster bereits geschlossen ist, kämen hierfür allerdings nur vereinslose Spieler infrage. Ein Kandidat wäre Philipp Heerwagen. Der 38-Jährige hat bereits in den vergangenen beiden Jahren am Hardtwald gespielt, nach dem Klassenerhalt in der vergangenen Saison ist sein auslaufender Vertrag nicht verlängert worden.

„Sandhausen hat gerade in meinem ersten Jahr sehr viel Spaß gemacht und ich bin überzeugt, dass ich dem Verein und der Mannschaft auch in dieser Saison hätte helfen können“, hat Heerwagen erst kürzlich in einem Interview mit ,transfermarkt.de‘ erklärt. Kommt es nun zu einer unverhofften Rückkehr? (mab) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Auch interessant

Kommentare