Nach Sieg gegen Osnabrück

Trainerfrage beim SV Sandhausen wohl entschieden – Sportchef Kabaca spricht Klartext

Der SV Sandhausen setzt weiter auf das Trainerduo Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits.
+
Der SV Sandhausen setzt weiter auf das Trainerduo Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits.

Der SV Sandhausen hat am Wochenende neue Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Das Interimsduo Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits wird wohl langfristig das Vertrauen genießen:

Update vom 1. März: Der SV Sandhausen wird im Abstiegskampf der 2. Bundesliga mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die beiden Interimstrainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits setzen. Dies hat Mikayil Kabaca am Montagmorgen gegenüber HEIDELBERG24 angedeutet. „Die Trainerfrage stellt sich gerade nicht“, erklärt Sandhausens Sportchef. Zuvor haben die Verantwortlichen betont, von Spiel zu Spiel schauen zu wollen.

SV Sandhausen: Kleppinger und Kulovits dürfen wohl langfristig weitermachen

Auch Präsident Jürgen Machmeier hat bereits vor dem wichtigen Heimsieg gegen Osnabrück im Sky-Interview angekündigt, keine externe Lösung suchen zu wollen. „Ich denke, das ist jetzt der richtige Weg. Ein neuer Trainer würde drei, vier Wochen brauchen, um die Jungs kennenzulernen. Die zwei wissen, wie alles läuft.“ Sandhausen steht derzeit auf dem Relegationsplatz, der Abstand aufs rettende Ufer beträgt lediglich einen Zähler.

SV Sandhausen: Kleppinger und Kulovits auch gegen Osnabrück auf der Bank

Update vom 20. Februar: Der SV Sandhausen verliert am Samstag zwar 1:2 gegen den SC Paderborn und rutscht auf Platz 17 ab, dennoch bleibt festzuhalten: Die Leistung hat vor allem im kämpferischen Bereich gestimmt. Die „Basics“, auf die Interimstrainer Gerhard Kleppinger in seiner Antrittspressekonferenz verwiesen hat, sind klar sichtbar gewesen. „Es war eine Aufbruchstimmung. Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht, aber kriegen zwei blöde Gegentore“, sagt SVS-Kapitän Dennis Diekmeier. „An dieser positiven Energie müssen wir weiterarbeiten. Das war einfach geil und hat Spaß gemacht. Ich bin für die nächsten Woche positiv gestimmt.“

Besar Halimi (15.) hat die Sandhäuser früh in Führung gebracht, ehe Dennis Srbeny (36.) und Christopher Antwi-Adjej (74.) die Partie drehen können. Präsident Jürgen Machmeier bestätigt, dass das Trainerduo Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits auch in der kommenden Woche gegen den VfL Osnabrück auf der Bank sitzen wird.

Es ist schade. Das Spiel hat auf keinen Fall den Sieger Paderborn verdient gehabt. Wir haben heute viel gesehen, dass uns in unseren guten Zeiten ausgezeichnet hat. Deshalb haben wir uns entschlossen, dass Stefan und Kleppo auch nächste Woche Trainer bleiben“, so Machmeier. Demnach haben die Verantwortlichen mit noch keinem anderen Trainer gesprochen. „Sie haben es verdient und haben viel richtig gemacht. Die Mannschaft glaubt an die beiden. Das ist eine sehr wichtige Erkenntnis.“

SV Sandhausen: Kleppinger und Kulovits als Dauerlösung?

Erstmeldung vom 18. Februar:Nachdem der SV Sandhausen den zweiten Trainerwechsel in dieser Saison vorgenommen hat und sich von Michael Schiele getrennt hat, soll es nun das Duo Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits richten. Offiziell ist dies zunächst eine Interimslösung für das Spiel am Samstag (20. Februar/13 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) beim SC Paderborn, doch laut dem Sportlichen Leiter Mikayil Kabaca könnte das Trainerduo - je nach Ausgang der Partie - auch dauerhaft die Geschicke leiten.

SV Sandhausen: Mikayil Kabaca spricht über Trennung von Trainer Michael Schiele

Nach der Analyse ist am Montag die Entscheidung gefallen, dass wir wegen der Ergebnisse der letzten Wochen die Reißleine ziehen“, erklärt Kabaca am Donnerstag. Demnach hat Schielesuper Arbeit geleistet“, ist aber an den fehlenden Ergebnissen gescheitert. Es gehe dabei nicht um Einzelne, sondern um den Verein, hebt Kabaca hervor.

Die Verantwortlichen sondieren zwar den Trainermarkt, wollen nun aber zunächst das Spiel gegen Paderborn abwarten und den Fokus voll auf diese Partie legen. „Alles was danach kommt, wird man dann sehen“, so Kabaca.

SV Sandhausen: Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits sollen SVS zu Sieg in Paderborn führen

Für Gerhard Kleppinger ist es eine Rückkehr ins Trainerteam der Sandhäuser. Von 2012 bis Dezember 2020 ist er Co-Trainer des Zweitligisten gewesen. Nach dem Jahreswechsel hat sich der Klub für Matthias Lust als neuen Co-Trainer entschieden. Kleppinger hat seitdem eine Aufgabe im Nachwuchsleistungszentrum übernommen.

Stefan Kulovits wird Gerhard Kleppinger unterstützen.

Ich musste überhaupt nicht überlegen“, verrät der 62-Jährige mit Blick auf den zeitlichen Ablauf nach der Trennung von Michael Schiele. „Ich hatte viel Freizeit, mein Akku ist aufgeladen“, geht der Fußball-Lehrer seine neue Aufgabe mit Elan an. Kleppinger und Kulovits sind bei den Entscheidungen gleichberechtigt. „Wir haben beide den Hut auf“, erklärt Kleppinger.

SV Sandhausen: Gerhard Kleppinger will SVS-Tugenden wiederbeleben

Der frühere Bundesliga-Spieler hat eine klare Vorstellung davon, wie der SV Sandhausen in Paderborn aufzutreten hat. „Wir haben uns vor allem auf die Basics konzentriert, die den SV Sandhausen immer stark gemacht haben. In drei, vier Tagen kann man keine Wunderdinge erwarten. Wir haben der Mannschaft aber einen einfachen und guten Plan mitgegeben“, sagt Kleppinger und verweist dabei auf eine stabile Defensive. An der Offensive hat es zuletzt nicht gelegen. „Wir sind oft in Führung gewesen. Jetzt müssen wir so ein Spiel auch mal dreckig nach Hause bringen“, fordert Kleppinger. Auch die Stimmung innerhalb der Mannschaft sei positiv. „Wir haben ein gutes Kabinengefühl. Jeder zieht komplett mit.“

Julius Biada, Nikolas Nartey und Rick Wulle, der unter der Woche operiert worden ist, fallen definitiv aus. Die Einsätze von Alexander Rossipal, Tim Kister und Robin Scheu sind noch fraglich. (nwo) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare