0:1

Heim-Serie gerissen! SVS verliert gegen Union Berlin

+
Andrew Wooten (r.) kann Niederlage gegen Union Berlin nicht verhindern.

Sandhausen – Nach fünf Heimspielen ohne Niederlage geht der SV Sandhausen im Hardtwaldstadion mal wieder leer aus. Das Tor des Tages erzielt der Bruder eines Weltmeisters:

Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte verliert der SV Sandhausen ein Heimspiel gegen Union Berlin. Im Gegensatz zu den Spielen gegen 1860 München und den Karlsruher SC kommen die Schwarz-Weißen nach einem Rückstand nicht mehr zurück.

Nach druckvollem Beginn werden die Sandhäuser kalt erwischt. Rick Wulle, der erneut den verletzten Marco Knaller ersetzt, wehrt eine Union-Ecke direkt vor die Füße von Felix Kroos, der trocken abzieht und die Hauptstädter in Führung bringt. 

Fotos: SVS verliert gegen Union Berlin

Nur eine Minute später hat der SVS die große Chance auf den schnellen Ausgleich, doch ein Kopfball von Tim Kister geht nur an die Latte. In der Folgephase tut sich die Kocak-Elf schwer, wirklich zwingend sind die Offensivbemühungen der Badener nicht. 

SVS zu harmlos

Ähnlich verläuft auch die zweite Hälfte. Sandhausen ist über weite Strecken optisch überlegen, doch viele individuelle Fehler im Angriffsspiel führen dazu, dass Union-Keeper Jakob Busk nur selten richtig gefordert wird. Im Gegenzug hätten die Gäste fast nachgelegt. Steven Skrzybski (67.) trifft nach einem Konter den Pfosten.

Die Gastgeber werfen in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, doch es bleibt dabei: Die Kocak-Elf ist am heutigen Tag einfach nicht zwingend genug und kassiert deshalb gegen eine clevere Berliner Mannschaft die zweite Heimniederlage in dieser Saison.  

---------

Am kommenden Spieltag gastiert der SV Sandhausen beim 1. FC Nürnberg (Samstag, 3. Dezember, 13 Uhr), der von Ex-SVS-Coach Alois Schwartz trainiert wird.

Statistik:

SV Sandhausen: Wulle - Thiede , Kister , Gordon , Roßbach - Linsmayer , Kulovits - Pledl , Kosecki (60. Vollmann) - Höler (77. Vunguidica) , Wooten

Union Berlin: Busk - Trimmel , Leistner , Puncec , Pedersen - Daube (45. Fürstner) - F. Kroos , Skrzybski (90.Kessel) , Kreilach - Quaner , Hedlund (74. Redondo)

Tore: 0:1 Kroos (13.)

Zuschauer: 5.185

Schiedsrichter: Alexander Sather 

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare