Stimmen zur Niederlage in Regensburg

SVS kassiert dritte Auswärts-Pleite in Folge: „Extrem traurig und bitter“

+
Der SV Sandhausen verliert bei Jahn Regensburg. 

Der SV Sandhausen befindet sich weiter im Abwärtstrend. Die knappe Niederlage bei Jahn Regensburg ist bereits die dritte Auswärts-Niederlage in Folge. Spieler und Trainer geben sich nach Abpfiff enttäuscht:

Da war heute mehr drin! Durch die knappe Niederlage bei Jahn Regensburg bleibt der SV Sandhausen auch im fünften Spiel in Folge sieglos. „Die Enttäuschung ist riesengroß", erklärt Verteidiger Gerrit Nauber und fährt fort: „Ich glaube, Regensburg hat aus ganz wenig ganz viel gemacht. Es ist einfach extrem traurig und bitter heute."

Beide Mannschaften zeigen in Durchgang eins regelrechten Standfußball, echte Chancen sind kaum vorhanden gewesen. „Es war in der ersten Halbzeit ein - ich formuliere es mal vorsichtig - sehr überschaubares Spiel von beiden Seiten mit sehr vielen Zweikämpfen", sieht es SVS-Coach Uwe Koschinat ähnlich. 

SV Sandhausen verliert bei Jahn Regensburg – Koschinat: „Gefährlicher Trend"

Erst nach der Pause kommt Sandhausen zu guten Gelegenheiten. Koschinat: „Wir waren dann aus meiner Sicht ein Stückchen dominanter und haben uns häufiger in der gegnerischen Hälfte aufgehalten." Bitter: Inmitten der SVS-Drangphase entsteht der einzige Treffer der Partie. Nach einem langen Ball köpft Marco Grüttner (58.) die Kugel mit etwas Glück unhaltbar unter die Latte.

„Am Ende hatten wir zu große Schwankungen im Spiel und in sofern müssen wir mit der 0:1-Niederlage leben, die eben auch ein sehr gefährlicher Trend aktuell bei uns ist", erklärt Koschinat abschließend. Am kommenden Montag (28. Oktober/20:30 Uhr) empfängt der SVS Schlusslicht Wehen Wiesbaden. So kannst Du die Partie im Live-Stream undLive-Ticker verfolgen. 

Sieglos-Serie hält an – SVS kassiert dritte Auswärts-Pleite in Folge!

Der SV Sandhausen befindet sich weiter im Abwärtstrend und bleibt auch im fünften Zweitliga-Spiel in Folge sieglos. Beim Tabellenzehnten Jahn Regensburg verlieren die Kurpfälzer mit 0:1 (0:0). Das Tor des Tages erzielt Jahn-Kapitän Marco Grüttner (58.) nach einer guten Stunde. 

In der SVS-Startelf gibt es im Vergleich zum Remis in Aue eine Änderung: Für Emanuel Taffertshofer beginnt Robin Scheu. Die erste Halbzeit ist schnell erzählt: Beide Teams möchten von Anfang an nicht viel riskieren, dementsprechend wenig passiert auch auf dem Feld. 

Kaum Highlights zwischen Regensburg und Sandhausen im ersten Durchgang 

Bis zur 34. Minute ist es ein regelrechtes Hin- und Hergeschiebe, bis sich Leart Paqarada (36.) mal ein Herz nimmt und die Kugel knapp übers Tor schießt. Kurz darauf kommt Regensburg zur besten Gelegenheit im ersten Durchgang: Einen Schuss von Sebastian Stolze (37.) kann Martin Fraisl klasse parieren - mehr ist nicht passiert, torlos geht es in die Kabinen. 

Fotos von der SVS-Niederlage in Regensburg

Nach dem Seitenwechsel ist die Partie deutlich temporeicher, weil Sandhausen aufwacht: Julius Biada (53.) probiert es zweimal aus der Distanz, beide Schüsse gehen aber am Tor vorbei. Nach einer guten halben Stunde geht Regensburg dann etwas überraschend in Führung. 

Sandhausen verliert in Regensburg: Grüttner erzielt den goldenen Treffer

Eine Flanke von Chima Okoroji köpft Kapitän Marco Grüttner (58.) am langen Pfosten unhaltbar ins Netz. Sandhausen ist in der Folge um eine schnelle Antwort bemüht - und hat Pech: Eine Paqarada-Ecke köpft Aziz Bouhaddouz (66.) an die Latte. In der Schlussphase finden die Gäste kaum ein Durchkommen, Aleksandr Zhirov (90.) scheitert in der Nachspielzeit am Außenpfosten, sodass es bei der knappen Niederlage aus SVS-Sicht bleibt.

Am kommenden Spieltag (Montag, 28. Oktober/20:30 Uhr) empfängt der SV Sandhausen Zweitliga-Aufsteiger Wehen Wiesbaden.

SSV Jahn Regensburg – SV Sandhausen 1:0 (0:0)

Anstoß

Samstag, 19. Oktober, um 13 Uhr in der Continental Arena

SSV Jahn Regensburg

A. Meyer - Stolze, Nachreiner (90. Knipping), Correia, Okoroji - Besuschkow, Gimber, George (55. Albers), Palacios (74. Wekesser) - Wähling, Grüttner

SV Sandhausen

Fraisl - Diekmeier, Nauber, Zhirov, Paqarada - Linsmayer, Zenga (83. Engels), Biada (69. Türpitz), Scheu (77. Halimi) - Bouhaddouz, Behrens

Tore

1:0 Grüttner (58.)

Schiedsrichter

Thorben Siewer (Olpe)

Aktualisieren

Jahn Regensburg gewinnt gegen SV Sandhausen – Der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! 

90.+4. Minute: Noch einmal Zhirov! Der Schuss des Innenverteidigers geht haarscharf am Tor vorbei. 

90. Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. 

87. Minute: Die letzten Minuten laufen, Regensburg ist derzeit die bessere Mannschaft. 

83. Minute: Koschinat bringt seinen letzten Joker: Engels kommt für Zenga in die Partie. 

80. Minute: Nach einem Zweikampf bleibt Diekmeier zunächst liegen, kurz darauf kann der Sandhausen-Kapitän aber weitermachen. 

75. Minute: Beide Teams wechseln: Halimi ersetzt Scheu beim SVS, beim Gegner kommt Wekesser für Palacios ins Spiel. 

73. Minute: Eine Flanke von Bouhaddouz findet keinen Abnehmer. 

69. Minute: Erster Wechsel bei den Gästen: Türpitz ersetzt Biada. 

66. Minute: Eine Ecke von Paqarada köpft Bouhaddouz an die Latte! 

63. Minute: Sandhausen ist nun um eine schnelle Antwort bemüht. 

58. Minute: Regensburg führt! Okoroji wird nicht angegriffen und sieht Grüttner am langen Pfosten, der die Kugel unter die Latte köpft.  

53. Minute: Die Partie ist nun deutlich temporeicher: Biada mit einer Doppelchance, beide Schüsse gehen aber am Tor vorbei. 

51. Minute: Ein Freistoß von Paqarada verpasst Nauber im Strafraum.

49. Minute: Sandhausen erwischt den besseren Start und macht direkt Druck. 

46. Minute: Weiter gehts. 

Jahn Regensburg gegen SV Sandhausen – 0:0 nach der ersten Halbzeit

Die Zuschauer in der Regensburger Continental Arena bekommen bislang wenig geboten. Beide Mannschaften wollen nichts riskieren, dementsprechend gibt es auch kaum Gelegenheiten. Den einzigen Torschuss der ersten Halbzeit kann Fraisl (37.) klasse parieren, mehr ist hier bislang nicht passiert. Es bleibt zu hoffen, dass sich das nach der Pause ändert. 

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. 

43. Minute: Paqarada sieht die erste Gelbe Karte im Spiel. 

41. Minute: Regensburg macht nun nochmal etwas Druck. 

37. Minute: Erste gefährliche Chance für Regensburg - Stolze nimmt eine Flanke direkt, Fraisl ist aber klasse zur Stelle. 

34. Minute: Der erste echte Abschluss der Partie! Sandhausen macht es schnell, Paqaradas Schuss geht knapp übers Tor. 

33. Minute: Zweite Ecke für Regensburg, die Kugel landet letztlich im Seitenaus. 

29. Minute: Eine verunglückte Flanke von George kann Fraisl problemlos festhalten. Wir werten das mal als kleinere Torchance, bei dieser bislang zähen Partie.

27. Minute: Nun die erste Ecke für den SVS: Paqaradas Hereingabe findet aber keinen Abnehmer. 

22. Minute: Mittlerweile hat Regensburg rund 70 Prozent Ballbesitz. 

18. Minute: Magere Kost bislang, wir warten immer noch auf die erste gute Gelegenheit im Spiel. 

15. Minute: Erste Ecke für Regensburg - ohne Gefahr. 

13. Minute: Freistoß Sandhausen. Biada probiert es aus rund 30 Metern, scheitert aber an der Mauer.

10. Minute: Regensburg wird nun mutiger, eine echte Torchance hat es auf beiden Seiten bislang noch nicht gegeben. 

7. Minute: Schussversuch von Linsmayer – deutlich vorbei. 

3. Minute: Die ersten Minuten gehören den Gästen: Flanke von Paqarada, Behrens geht im Strafraum jedoch zu hart in den Zweikampf mit Regensburg-Keeper Meyer.

1. Minute: Los gehts! Der SVS beginnt von links nach rechts ganz in schwarz. 

Jahn Regensburg – SV Sandhausen: Aufstellungen 

Im Vergleich zum Remis gegen Aue gibt es eine Änderung in der SVS-Startelf: Robin Scheu ersetzt Emanuel Taffertshofer.

Aufstellung Jahn Regensburg: A. Meyer - Stolze , Nachreiner , Correia , Okoroji - Besuschkow , Gimber , George , Palacios - Wähling , Grüttner

Aufstellung SV Sandhausen: Fraisl - Diekmeier , Nauber , Zhirov , Paqarada - Linsmayer , Zenga , Biada , Scheu - Bouhaddouz , K. Behrens

Jahn Regensburg empfängt SV Sandhausen – Koschinat feiert Jubiläum

In diesen Tagen feiert Uwe Koschinat sein einjähriges Jubiläum als Trainer des SV Sandhausen„Es war eine sehr arbeitsintensive Zeit, aber ich habe die Entscheidung, Fortuna Köln zu verlassen, zu keiner Zeit bereut. Ich habe mich sehr schnell heimisch gefühlt“, zieht der 48-Jährige ein positives Fazit über seine bisherige Zeit am Hardtwald. 

Vor dem Auswärtsspiel am Samstag (19. Oktober) bei Jahn Regensburg hat Koschinat „einige knifflige Entscheidungen" bezüglich seiner Startelf zu treffen. So haben sich während der Länderspielpause einige Spieler aufgedrängt, die in der ersten Saisonphase aufgrund von Blessuren noch nicht bei 100 Prozent gewesen sind. Welche Profis gemeint sind, erfährst Du in unserem Vorbericht.

Jahn Regensburg gegen SV Sandhausen heute live im TV und Live-Stream

Die Partie Jahn Regensburg gegen SV Sandhausen wird ausschließlich auf Sky übertragen. Einen kostenlosen und legalen Live-Stream wird es nicht geben. Sky-Abonnenten können das Spiel jedoch über die App ‚Sky Go‘ online im Live-Stream schauen.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Zweitliga-Partie SSV Jahn Regensburg gegen SV Sandhausen (Samstag, 19. Oktober/13 Uhr).

___

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

mab

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare