SVS-Coach

Neuer Vertrag? Kocak hält sich (noch) bedeckt

+
Kenan Kocak hat seinen 2018 auslaufenden Vertrag noch nicht verlängert.

Sandhausen – Kann der SV Sandhausen seinen Erfolgscoach Kenan Kocak (36) halten? Die angekündigte Vertragsverlängerung lässt jedenfalls weiter auf sich warten.

Bereits vor sieben Monaten haben die Verantwortlichen des SV Sandhausen angekündigt, dass sie den bis 2018 laufenden Vertrag mit Cheftrainer Kenan Kocak (36) verlängern wollen.

Es wird definitiv kein Zögern über viele Wochen hinweg geben“, hat Kocak Ende April gesagt. Zu einer Verlängerung ist es bis jetzt aber immer noch nicht gekommen. 

Spätestens nach dem starken Saisonstart, der die Sandhäuser auf Platz drei geführt hat, hat der frühere Waldhof-Trainer auch bei anderen Vereinen Begehrlichkeiten geweckt. So soll im Sommer bereits der türkische Traditionsverein Galatasaray Istanbul Interesse signalisiert haben.

Alle News zum SVS gibt es auf unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“

Auch wenn der Kontrakt ausläuft, fühlt sich Kocak am Hardtwald wohl. Angesprochen, ob er bei seinem Amtsantritt erwartet hätte, dass der SVS ein knappes Jahr später auf Platz drei steht, schmunzelt der Fußball-Lehrer: „Hätte mir das jemand gesagt, hätte ich gefragt, ob er noch alle Tassen im Schrank hat.“

Zukunftsstrategie festgelegt 

Vor der Saison haben die Verantwortlichen das Fundament für die Zukunft gelegt. „Wir haben im Sommer gemeinsam mit Otmar Schork junge Spieler geholt und somit die Zukunftsstrategie des Vereins festgelegt. Ich arbeite sehr gerne mit den Spielern zusammen und mag diese Truppe sehr. Wir haben vom Grundgerüst ein gutes Potenzial, den nächsten Schritt zu gehen“, gibt sich der Sandhausen-Coach zuversichtlich.

Enttäuscht zeigt sich der 36-Jährige über die Zuschauerzahlen, die dem sportlichen Erfolg nicht entsprechen: „Die Mannschaft hat mehr Zuschauer und Zuspruch verdient. Was die Jungs und der Verein hier leisten, ist außergewöhnlich.

Ein klares Statement zu seinem auslaufenden Vertrag hat Kocak am Donnerstag noch vermieden: „Gut Ding will Weile haben.

Mehr zum SVS:

>>> Verletzter Wooten gibt Rätsel auf

>>> Sandhäuser Idylle trifft auf Bochumer Chaos

>>> Für SVS-Heimspiel gegen St. Pauli: Einlaufkind gesucht!

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare