Auswärtssieg

Behrens-Show lässt SVS in Osnabrück jubeln: „Perfekter Start ins neue Jahr“

+
Die Sandhäuser holen beim VfL Osnabrück drei Punkte.

Osnabrück – Gelungener Jahresauftakt! Dank eines überragenden Kevin Behrens holt der SV Sandhausen am Mittwoch (29. Januar) beim VfL Osnabrück drei Punkte.

  • VfL Osnabrück gegen SV Sandhausen. 
  • SV Sandhausen gewinnt mit 3:1 (1:0).
  • Kevin Behrens Spieler des Spiels.

Der SV Sandhausen setzt seine Serie auch im neuen Jahr fort. Der 3:1-Auswärtssieg beim VfL Osnabrück ist bereits das neunte Spiel in Folge, das die Kurpfälzer nicht verlieren. In einer hitzigen Partie bringt Leart Paqarada (45.) den SVS per Elfmeter in Führung. Zuvor hat Osnabrück-Keeper Philipp Kühn die Gelb-Rote-Karte gesehen. Nach dem Ausgleich von Bashkim Ajdini (47.) krönt Kevin Behrens (60./84.) seine starke Leistung und köpft den SV Sandhausen mit zwei Toren zum Sieg. Dadurch klettert die Koschinat-Elf auf Platz acht.

Zu Beginn sind wir nicht gut ins Spiel gekommen, wir hatten etwas Anpassungsprobleme. Danach haben wir uns aber wieder gefangen, die Szene mit dem Elfmeter war dann sehr wild", sagt Matchwinner Behrens nach der Partie. „Natürlich will ich mit meinen Treffern der Mannschaft helfen. Am Ende sind wir froh, dass wir mit einem Sieg ins Jahr 2020 gestartet sind. Wir freuen uns über die drei Punkte.

VfL Osnabrück gegen SV Sandhausen: Kühn sieht Gelb-Rot

Osnabrück macht in der Anfangsphase ordentlich Dampf und setzt die Gäste vom Hardtwald früh unter Druck. Ein Treffer von Felix Agu (9.) wird aufgrund einer Abseitsstellung nicht gegeben. Nach rund 20 Minuten werden die Sandhäuser mutiger. Besar Halimi (41.) jagt den Ball an die Latte, zwei Minuten später kommt es dann zu dem Aufreger der Partie.

Nach Foul von VfL-Keeper Philipp Kühn an Kevin Behrens zeigt Schiedsrichter Timo Gerach zurecht auf den Elfmeterpunkt und gibt dem ehemaligen Sandhäuser Gelb. Überraschend darf Leart Paqarada schießen, der Linksverteidiger scheitert jedoch an Kühn.

Fotos vom SVS-Sieg gegen Osnabrück

Als die Osnabrücker den Torhüter schon feiern, meldet sich erneut Gerach zu Wort. Kühn hat die Linie beim schwachen Schuss von Paqarada zu früh verlassen und muss mit Gelb-Rot vom Platz. Während Ersatzkeeper Nils Körber ins kalte Wasser geschmissen wird, ist die Partie für Niklas Schmidt beendet. Paqarada macht es im zweiten Versuch besser und trifft zur Pausenführung - 0:1.

SV Sandhausen gewinnt in Osnabrück: Behrens-Doppelpack

Die Gastgeber zeigen zunächst eine starke Reaktion. Direkt nach der Pause sorgt der völlig freistehende Bashkim Ajdini (47.) für den schnellen Ausgleich. „Ganz sicher war es nach der Wiederholung des Elfmeters und der Führung für uns ein sehr emotionales Spiel. Osnabrück hat als Gruppe wahnsinnig viel investiert, um die Unterzahl auszugleichen“, sagt SVS-Trainer Uwe Koschinat.

Die Sandhäuser haben aber die passende Antwort parat. Nach genau einer Stunde belohnt sich Kevin Behrens für seine couragierte Leistung und köpft den SVS nach einer Diekmeier-Flanke wieder in Führung. Der Aufsteiger hat in der Schlussphase nicht mehr viel entgegenzusetzen. Behrens (84.) sorgt mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung

SV Sandhausen feiert Sieg in Osnabrück: Stimmen zum Spiel

Herausragend war aber die Art und Weise, wie wir das 2:1 erzielt haben. Mit dem 3:1 haben wir dann den Deckel auf ein Spiel gemacht, das für mich unheimlich schwer zu bewerten ist. Für uns ist es ein perfekter Start ins Jahr 2020“, so Koschinat abschließend.

Auch SVS-Präsident Jürgen Machmeier freut sich über den gelungenen Start ins neue Jahr: „Obwohl wir heute sicher nicht unser bestes Spiel abgeliefert haben, war der Auswärtssieg zum Auftakt in Osnabrück eminent wichtig. Der Start ist geglückt!

Am Sonntag (2. Februar/13:30 Uhr, live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker) ist Sandhausen zu Gast beim 1. FC Nürnberg. Das erste Heimspiel im neuen Jahr bestreitet der SVS am 7. Februar gegen den 1. FC Heidenheim.

VfL Osnabrück – SV Sandhausen 1:3 (0:1)

Anstoß

Mittwoch, 29. Januar um 20:30 Uhr an der Bremer Brücke in Osnabrück

VfL Osnabrück

Kühn - Ajdini , Trapp , van Aken , Agu - Heyer , Blacha , Ouahim , N. Schmidt (45. Körber), Br. Henning (83. Heider) - Alvarez (69. Ceesay)

SV Sandhausen

Fraisl - Diekmeier , Nauber , Zhirov , Paqarada - Linsmayer , E. Taffertshofer (86. Kister) , Paurevic (46. Biada), Halimi (83. Engels) - K. Behrens , Bouhaddouz

Tore

0:1 Paqarada (45./FE.), 1:1 Ajdini (47.), 1:2 Behrens (60.), 1:3 Behrens (84.)

Schiedsrichter

Timo Gerach (Landau)

Bes. Vorkommnis

Gelb-Rot für Kühn (45.)

Zuschauer

13.298

Aktualisieren

SV Sandhausen schlägt VfL Osnabrück: Ticker zum Nachlesen

Schluss an der Bremer Brücke! Der SV Sandhausen feiert zum Jahresauftakt einen 3:1-Auswärtssieg gegen den VfL Osnabrück. 

86. Minute: Kister bekommt noch einige Minuten Spielzeit. Der Verteidiger kommt für Taffertshofer.

85. Minute: Beim VfL hat es noch einen Wechsel gegeben: Heider ersetzt Henning.

84. Minute: Tor für den SVS! Engels flankt in den Strafraum, wo - na klar - Behrens lauert und das 1:3 besorgt. 

83. Minute: Koschinat wechselt: Engels ersetzt Halimi.

80. Minute: Zehn Minuten noch. Den Hausherren geht langsam die Kraft aus. Nichtsdestotrotz muss der SVS hier um den Sieg noch zittern.

72. Minute: Fast das 2:2! Ouahim schüttelt drei Verteidiger ab und schießt dann ganz knapp rechts am Tor vorbei.

70. Minute: Gleiche Szene wie beim 1:2, diesmal kann aber Körber den Kopfball von Behrens zur Ecke abwehren.

70. Minute: Kann Osnabrück hier nochmal zurückkommen? Noch bleiben dem VfL 20 Minuten.

69. Minute: Wechsel bei Osnabrück: Ceesay kommt für Alvarez.

65. Minute: Gute Phase der Gäste, die hier auf das dritte Tor drängen.

VfL Osnabrück gegen SV Sandhausen: Behrens per Kopf zum 1:2

60. Minute: TOOR FÜR DEN SVS! Jetzt macht Behrens seine Bude. Diekmeier hat das Auge für den Torjäger, der per Kopf das 1:2 erzielt.

56. Minute: Behrens holt sich die nächste Gelbe Karte ab.

55. Minute: Behrens taucht direkt von Körber auf, der VfL-Keeper besteht die erste Bewährungsprobe aber mit Bravour.

50. Minute: Starke Reaktion der Gastgeber, die den Platzverweis samt Rückstand gut weggesteckt haben.

47. Minute: Tor für Osnabrück! Ajdini wird von der SVS-Abwehr sträflich alleine gelassen und jagt den Ball in die Maschen - 1:1.

46. Minute: Die zweite Halbzeit läuft. Der SVS hat einmal gewechselt: Für den bereits verwarnten Paurevic kommt Biada.

VfL Osnabrück – SV Sandhausen: Elfmeter-Wahnsinn kurz vor der Pause

Pause an der Bremer Brücke: Was für eine irre Schlussphase! Paqarada verschießt kurz vor dem Pausenpfiff einen von VfL-Keeper Kühn verursachten Elfmeter. Da der Ex-Sandhäuser aber zu früh von der Linie weg ist, muss der Strafstoß wiederholt werden. Kühn beschwert sich und muss mit Gelb-Rot runter. Im zweiten Versuch lässt Paqarada die Gäste dann jubeln. Mal schauen, was der SVS im zweiten Durchgang aus der Überzahl macht.

45. Minute: Im zweiten Versuch ist der Ball drin - Paqarada bringt den SVS mit 1:0 in Führung.

45. Minute: Schmidt muss raus, Körber ist nun im Tor.

45. Minute: Was ist hier denn los? Der Elfmeter muss wiederholt werden, da Kühn sich zu früh von der Linie weg bewegt hat. Der Torhüter beschwert sich, sieht erneut Gelb und muss vom Platz.

44. Minute: Ganz schwach geschossen. Paqarada scheitert an Kühn.

43. Minute: Elfmeter für den SVS! Bouhaddouz setzt Behrens in Szene, der von Kühn zu Fall gebracht wird. Gelb für den VfL-Keeper.

41. Minute: Gefährlich! Ein Schuss von Halimi senkt sich gefährlich nach unten und geht an die Latte.

40. Minute: Sandhausen kommt der Führung näher, noch fünf Minuten bis zur Pause.

37. Minute: Behrens ist schon fast durch, vertändelt dann die Kugel doch noch. Die Osnabrücker Hintermannschaft agiert erneut unsicher, noch kann der SVS dies nicht bestrafen.

36. Minute: Unsicherheit in der VfL-Defensive, Bouhaddouz zieht nach einem Fehlpass direkt ab, verpasst das Gehäuse aber klar.

33. Minute: Nach der etwas hektischen Anfangsphase hat sich die Partie inzwischen etwas beruhigt. Viel spielt sich in den letzten Minuten im Mittelfeld ab.

26. Minute: Behrens köpft den Ball nach einer Ecke direkt in die Arme von Kühn.

24. Minute: Gelb für Sandhausens Taffertshofer.

20. Minute: Flottes Spiel bisher an der Bremer Brücke. Der VfL hat die besseren Chancen, doch auch die Gäste vom Hardtwald suchen in den letzten Minute mehr und mehr den Weg nach vorne.

17. Minute: Diekmeier springt im Strafraum zum Kopfball hoch, die Kugel geht allerdings links am Tor vorbei. Der Rechtsverteidiger muss weiter auf sein erstes Tor im Profifußball warten.

15. Minute: Halimi kommt aus zentraler Position zum Abschluss, verzieht letztlich aber deutlich.

14. Minute: Paurevic sieht früh die erste Gelbe Karte.

11. Minute: Alvarez mit der nächsten Prüfung für Fraisl. Starker Beginn der Hausherren. Sandhausen muss aufpassen.

VfL Osnabrück gegen SV Sandhausen: Tor von Agu zählt nicht

10. Minute: Der Treffer zählt NICHT - es bleibt beim 0:0. Agu stand bei der Flanke leicht im Abseits.

9. Minute: Kommando zurück? Es wird der Videobeweis bemüht.

9. Minute: Tor für den VfL Osnabrück! Agu verwertet eine Flanke von der rechten Seite und macht das 0:1.

5. Minute: Im Tor der Hausherren steht übrigens Philipp Kühn, der von 2011 bis 2013 und 2015 bis 2016 für den SVS gespielt hat.

3. Minute: Schmidt gibt einen ersten Schuss ab, SVS-Keeper Fraisl ist allerdings gleich auf der Höhe und hält die Kugel ohne Probleme fest.

1. Minute: Anpfiff in Osnabrück: Der SVS hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

20:28 Uhr: Die Teams kommen auf den Rasen, gute Stimmung an der Bremer Brücke.

VfL Osnabrück – SV Sandhausen: Aufstellungen

19:40 Uhr: In der Startelf des VfL Osnabrück gibt es gegenüber dem Heidenheim-Spiel Ende Dezember zwei Veränderungen. Trapp und Alvarez beginnen für Ulrich Taffertshofer (gesperrt) und Friesenbichler (nicht im Kader).

Aufstellung VfL Osnabrück: Kühn - Ajdini , Trapp , van Aken , Agu - Heyer , Blacha , Ouahim , N. Schmidt , Br. Henning - Alvarez

19:35 Uhr: Die Aufstellungen sind da! Beim SV Sandhausen gibt es im Vergleich zum letzten Liga-Spiel gegen Kiel eine Veränderungen: Taffertshofer erhält den Vorzug vor Frey, der zunächst auf der Bank Platz nimmt.

Aufstellung SV Sandhausen: Fraisl - Diekmeier , Nauber , Zhirov , Paqarada - Linsmayer , E. Taffertshofer , Paurevic , Halimi - K. Behrens , Bouhaddouz

19:10 Uhr: Der VfL Osnabrück hat drei der letzten vier Zweitliga-Spiele gewonnen. Der SV Sandhausen hat seit acht Partien nicht mehr verloren und hat vor der Winterpause drei Mal in Folge unentschieden gespielt.

18:50 Uhr: Geleitet wird das Spiel heute Abend übrigens von Schiedsrichter Timo Gerach aus Landau. Der Referee hat in dieser Saison noch keines der beiden Teams gepfiffen. Unterstützt wird er von seinen Assistenten Tobias Christ und Timo Klein. 4. Offizieller ist Eric Müller, als Video-Assistent in Köln fungiert Alexander Sather.

18:30 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Zweitliga-Partie VfL Osnabrück gegen SV Sandhausen.

VfL Osnabrück – SV Sandhausen: Bilanz

Blicken wir auf die Bilanz zwischen dem VfL Osnabrück und dem SV Sandhausen. In der 3. Liga hat es vier Duelle gegeben: Zwei davon hat der VfL gewonnen, eines hat der SVS gewonnen. Das Hinspiel ist das erste Aufeinandertreffen in der 2. Bundesliga gewesen. Am 2. August hat der Aufsteiger etwas schmeichelhaft mit 1:0 gewonnen.

VfL Osnabrück - SV Sandhausen: Karl noch nicht fit

Der SV Sandhausen muss zum Jahresauftakt auf Philipp Klingmann und Roman Hauk verzichten, die verletzungsbedingt nicht mitwirken können. Zudem stehen die Langzeitverletzten Erik Zenga und Markus Karl noch nicht zur Verfügung. „Wir haben derzeit eine gewisse Ruhe in der Mannschaft und großes Vertrauen in die inneren Mechanismen des Teams“, sagt Sandhausen-Trainer Uwe Koschinat vor dem Spiel in Osnabrück.

VfL Osnabrück gegen SV Sandhausen: Infos zur TV-Übertragung 

Das Auswärtsspiel des SV Sandhausen beim VfL Osnabrück läuft nicht im Free-TV, sondern wird lediglich von Sky übertragen. Über die App ‚Sky-Go‘ bietet Sky seinen Kunden online einen Live-Stream an. Auf Sky Sport Bundesliga 3 und Sky Sport Bundesliga 3 HD läuft das Einzelspiel, Kommentator ist Klaus Veltman. Der Pay-TV-Sender hat am Dienstagabend viele Fans verärgert: Grund ist die kurze Halbzeit-Analyse.

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare