Auswärtsspiel gegen Kiez-Klub

SVS freut sich auf „eines der schönsten Spiele der Saison“

+
Manuel Stiefler will mit dem SV Sandhausen am Sonntag drei Punkte holen.

Sandhausen – Nach vier Spielen ohne Sieg will sich der SV Sandhausen gegen den FC St. Pauli Luft im Abstiegskampf verschaffen. Was Kenan Kocak für ein Spiel erwartet:

Für den SV Sandhausen geht es nach dem Ende der Länderspielpause am Ostersonntag (1. April/13:30 Uhr) im Liga-Alltag weiter. Mit einem Sieg beim Tabellennachbar FC St. Pauli würden die Kurpfälzer einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

„Für mich wird das eines der schönsten Spiele der Saison - da freue ich mich immer drauf. Wir fahren definitiv dort hin, um die drei Punkte mitzunehmen“, sagt SVS-Mittelfeldspieler Manuel Stiefler, der beim 1:1 im Hinspiel getroffen hat.

+++ Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Mein SV Sandhausen“ und verpasse keine Nachricht über den SVS

„Wir wollen wieder unsere eigenen Stärken auf den Platz bringen – wohlwissend, dass uns dort ein Hexenkessel erwartet. Aber für solche Spiele leben unsere Spieler. St. Pauli ist stark besetzt und hat mit Sami Allagui und Aziz Bouhaddouz, der hier ja bestens bekannt ist, zwei außergewöhnlich gute Offensivkräfte“, erklärt Trainer Kenan Kocak, der mit der Trainingsarbeit während der Pause zufrieden gewesen ist. „Wir haben die Länderspielpause genutzt und hart gearbeitet. Die Motivation im Team ist groß.“

Knipping kehrt zurück, Sukuta-Pasu fraglich

Während Tim Knipping nach seiner Suspendierung und Nejmeddin Daghfous nach seiner Sperre ins Aufgebot zurückkehren, ist Richard Sukuta-Pasu fraglich. Der sechsfache Torschütze hat bisher noch nicht mit der Mannschaft trainieren können und absolviert derzeit individuelle Einheiten. „Wir sind am Sonntag personell aber auf jeden Fall besser besetzt als gegen Bochum“, so Kocak.

Ob die beiden Nationalspieler Rurik Gislason (Island) und Leart Paqarada (Kosovo) zum Einsatz kommen, ist noch offen. Mirco Born, Damian Roßbach und Robert Herrmann machen indes weiterhin Fortschritte und haben am vergangenen Wochenende Spielpraxis bei der U23 sammeln. Eroll Zejnullahu hat ebenfalls voll mittrainiert.

Begleitet wird der SV Sandhausen am Sonntag von rund 450 Fans.

>>> SVS plant Public Viewing zur WM 2018

>>> SVS mittendrin! Der verrückteste Abstiegskampf aller Zeiten

____

Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

nwo/PM

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare