eSport

Virtual Bundesliga: SV Sandhausen trifft zum Auftakt auf Hoffenheim

SV Sandhausen ist in der Virtual Bundesliga vertreten.
+
SV Sandhausen ist in der Virtual Bundesliga vertreten.

Sandhausen - Am Mittwoch startet die virtuelle Bundesliga. Der SV Sandhausen trifft zum Auftakt auf die TSG Hoffenheim. Alle Infos:

Ein Jahr hat der SV Sandhausen pausiert, nun nimmt der Klub wieder an der virtuellen Bundesliga teil. Am Mittwoch (11. November) startet die Saison 2020/21 - gespielt wird die Fußball-Simulation „FIFA 21“. Insgesamt besteht die „Virtual Bundesliga“ aus 26 Mannschaften, die in zwei Staffeln geteilt werden. Der Sieger darf sich „Deutscher Club-Meister im eFootball“ nennen.

SV Sandhausen in der virtuellen Bundesliga: Auftakt gegen TSG Hoffenheim

Neben Nicholas Jöst („Fetze68“), der bereits zum ersten eSport-Kader des SVS gezählt hat, sind Jan-Niklas Flöck („D3r_B0mb3R__“), Dennis Ferreira da Fonseca („DybalaBu“) und Luca Alesi („skandalesi111“) im eSport-Team des SV Sandhausen.

Zum Auftakt am Mittwoch gibt es direkt das Derby gegen die TSG Hoffenheim, die erstmals in der virtuellen Bundesliga vertreten ist. Das erste Spiel startet um 18 Uhr, um 20 Uhr geht es dann gegen die SpVgg Greuther Fürth. Die Partien werden auf dem Twitch-Kanal des SV Sandhausen live übertragen.

SV Sandhausen startet in der Virtual Bundesliga

Bevor die eSport-Meisterschaft startet, erhalten Jöst und Co. noch eine Videobotschaft von Sandhausen-Profi Diego Contento. „Ich wünsche euch viel Erfolg für die neue Saison in der virtuellen Bundesliga und nur das Beste“, sagt der frühere Spieler des FC Bayern München. (nwo) Transparenzhinweis: HEIDELBERG24 ist Medienpartner des SV Sandhausen 1916 e.V.

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare