Serie: 10 Jahre Hoffenheim in der Bundesliga - 7. Teil

Was wurde aus... Dominik Kaiser, Pascal Groß und Denis Thomalla?

+
Pascal Groß (r.) geht für Brighton & Hove Albion auf Torejagd

Zuzenhausen – In unserer Serie „Was wurde aus...?“ blicken wir auf 10 Jahre Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga zurück und klären die Frage, was die ehemaligen TSG-Spieler heute machen.

Im Sommer 2018 feiert die TSG 1899 Hoffenheim ihr zehnjähriges Bundesliga-Jubiläum! 

In dieser Zeit sind viele Spieler gekommen und gegangen. In unserer zwölfteiligen Serie „Was wurde aus...?“ schauen wir, was aus den Tops und Flops der TSG-Geschichte geworden ist. 

Im siebten Teil beschäftigen wir uns mit Dominik Kaiser, Pascal Groß und Denis Thomalla.

>>> Werde jetzt Fan unserer Facebook-Seite „Meine TSG Hoffenheim“ und verpasse keine Nachricht über die TSG

Dominik Kaiser (29)

Dominik Kaiser im Trikot von RB Leipzig.

Dominik Kaiser ist 2009 vom damaligen Oberligisten Normannia Gmünd zur TSG gewechselt, bei der er zunächst in der zweiten Mannschaft zum Einsatz gekommen ist. Nachdem er oft mit dem Profikader trainiert hat, hat Kaiser am 34. Spieltag der Bundesliga-Saison 2010/11 debütiert. In der darauffolgenden Spielzeit hat der zentrale Mittelfeldspieler zehn Spiele für Hoffenheim absolviert, bevor er seinen Wechsel zum Regionalligisten RB Leipzig bekanntgegeben hat. 



Mit Leipzig hat Kaiser von der Regionalliga bis hin zur Champions League alles erlebt. Nach sechs Jahren ist der Vertrag des Publikumslieblings allerdings nicht mehr verlängert worden. Im Sommer 2018 hat sich der inzwischen 29-Jährige deshalb dem dänischen Klub Bröndby IF angeschlossen, wo er auf seinen früheren Leipzig-Trainer Alexander Zorniger trifft. In Dänemark hat Kaiser einen Vertrag bis 2020 unterschrieben.

>>> Unsere Themenseite zum Bundesliga-Jubiläum der TSG 1899 Hoffenheim

Pascal Groß (27)

Der gebürtige Mannheimer Pascal Groß ist einer von mehreren Spielern, die 2007 vom VfL Neckarau in die Jugendabteilung der TSG Hoffenheim gewechselt sind. Von 2009 bis 2010 hat er fünf Bundesliga-Spiele für 1899 absolviert. Nachdem der Mittelfeldspieler nicht mehr zum Profikader gehört hat, hat er überwiegend in der zweiten Mannschaft der TSG gespielt.

Pascal Groß (r.) geht für Brighton & Hove Albion auf Torejagd

Im Januar 2011 ist er dann zum Karlsruher SC gewechselt. Nachdem Groß 2012 mit dem KSC in Liga drei abgestiegen ist, hat er sich dem FC Ingolstadt angeschlossen - wo ihm schließlich sein Durchbruch gelungen ist. So hat der Mittelfeldspieler großen Anteil am Bundesliga-Aufstieg 2015 gehabt. Seit Sommer 2017 ist Groß bei Brighton & Hove Albion unter Vertrag. Beachtlich: In seiner ersten Premier-League-Saison ist der gebürtige Mannheimer an 15 Toren beteiligt gewesen. 

Denis Thomalla (25)

Der Deutsch-Pole Dennis Thomalla hat vier Bundesligapartien für die TSG absolviert.

Denis Thomalla ist 2010 von der Karlsruher Jugendabteilung zur Reservemannschaft der TSG gewechselt und hat sich in den Profikader hochgekämpft. Nach vier Bundesliga-Kurzeinsätzen in der Saison 2010/11 ist der Pforzheimer 2013 an den damaligen Drittligisten Leipzig verkauft worden. 


Nachdem er von RB Leipzig zwischenzeitlich an den österreichischen Erstligisten SV Ried ausgeliehen worden ist, ist er 2015 zum polnischen Klub Lech Posen gewechselt. Nach einem weiteren Leihgeschäft nach Heidenheim steht er seit Sommer 2016 fest beim FCH unter Vertrag. In der Saison 2017/18 ist er in 17 Spielen zum Einsatz gekommen, in denen er ein Tor erzielt hat und zwei weitere vorbereitet hat.

>>> 10 Jahre Hoffenheim in der Bundesliga - 1. Teil: Was aus Obasi, Carlos Eduardo und Ba wurde

>>> 10 Jahre Hoffenheim in der Bundesliga - 2. Teil: Was aus Vorsah, Ibertsberger und Herdling wurde

>>> 10 Jahre Hoffenheim in der Bundesliga - 3. Teil: Was aus Copado, Sigurdsson und Hildebrand wurde

>>> 10 Jahre Hoffenheim in der Bundesliga - 4. Teil: Was aus Babel, Haas und Braafheid wurde

>>> 10 Jahre Hoffenheim in der Bundesliga - 5. Teil: Was aus Usami, Mlapa und Joselu wurde

>>> 10 Jahre Hoffenheim in der Bundesliga - 6. Teil: Was aus Gustavo, Zuculini und Janker wurde

oal

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare