TSG weiter auf Erfolgskurs 

3. Sieg in Folge! Hoffenheim beweist gegen Hertha Köpfchen

+
Die TSG Hoffenheim bejubelt den Sieg bei Hertha BSC.

Berlin – Die TSG Hoffenheim setzt ihre Erfolgsserie auch bei Hertha BSC fort. Eine effektive erste Halbzeit ist der Grundstein zum Auswärtssieg.

  • TSG Hoffenheim gewinnt bei Hertha BSC.
  • Endstand im Olympiastadion ist 2:3 (0:2)
  • Für Hoffenheim ist es der dritte Sieg in Folge.

Auch wenn die TSG Hoffenheim am Samstag (26. Oktober) gegen Hertha BSC zwischenzeitlich eine 2:0-Führung verspielt, reist das Team um Andrej Kramaric mit drei Punkten zurück in den Kraichgau. Durch den 3:2-Auswärtssieg verkürzt Hoffe den Rückstand auf die Europapokal-Plätze.

Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder sorgt mit seiner Startaufstellung für zwei Überraschungen. Denn: Neben Florian Grillitsch stehen auch Lukas Rupp und Neuzugang Jürgen Locadia von Beginn an auf dem Platz. Letzterer sollte sich mit einem Tor bei seinem Trainer bedanken. Aber der Reihe nach.

TSG Hoffenheim: Doppelschlag gegen Hertha BSC

Die Hertha macht in der Anfangsphase das Spiel und setzt die Gäste unter Druck. Ex-Hoffenheimer Vedad Ibisevic (7.) triff t den Pfosten! Nach rund 20 Minuten wird die TSG offensiver - und geht in Führung

Fotos: Hoffenheim gewinnt in Berlin

Locadia kommt nach einer tollen Einzelaktion von Grillitsch zum Abschluss und befördert die Kugel flach ins linke Eck - 0:1. Nur fünf Minuten später legen die Kraichgauer nach. Eine Ecke von Robert Skov landet punktgenau bei Andrej Kramaric, der freistehend zum 0:2-Pausenstand einköpft. Kurz vor der Pause hätte Hertha verkürzen können, doch Marko Grujić scheitert wie Ibisevic am Pfosten.

Hertha BSC gleicht gegen Hoffenheim aus - Hübner kontert

Die Hertha-Tore fallen dann im zweiten Durchgang. Nachdem Dodi Lukébakio (54.) spektakulär per Fallrückzieher verkürzen kann, gleicht der eingewechselte Salomon Kalou (69.) aus.

Anders als im Vorjahr, als die TSG eine Zwei-Tore-Führung ebenfalls verspielt hat, kann Hoffenheim die richtige Reaktion zeigen. Benjamin Hübner (79.) köpft den Ball nach einer Rudy-Ecke zum 2:3 in die Maschen. Da Vladimír Darida mit Gelb-Rot vom Platz muss, ist die Schreuder-Elf in den letzten Minuten in Überzahl. Letztlich bleibt es beim 3:2 für die TSG Hoffenheim, die den dritten Sieg in Folge feiert.

Am Dienstag ist die TSG Hoffenheim im DFB-Pokal beim MSV Duisburg gefordert (live auf Sky und im HEIDELBERG24-Ticker). Das nächste Bundesliga-Spiel bestreitet die TSG am 1. November gegen den SC Paderborn (live auf DAZN und im HEIDELBERG24-Ticker).

Hertha BSC – TSG Hoffenheim 2:3 (0:2)

Anstoß

Samstag, 26. Oktober um 15:30 Uhr

Hertha BSC

Jarstein - Klünter , Boyata (63. Kalou), Rekik , Plattenhardt - Skjelbred , Grujic (46. Duda), M. Wolf , Darida , Lukebakio - Ibisevic (82. Selke)

TSG Hoffenheim

Baumann - Akpoguma , Vogt (60. Bicakcic) , B. Hübner - Kaderabek , Grillitsch , Skov , Rudy , Rupp (72. Adamyan) - Locadia (60. Bebou), Kramaric

Tore

0:1 Locadia (33.), 0:2 Kramaric (38.), 1:2 Lukebakio (54.), 2:2 Kalou (69.), 2: 3 Hübner (79.)

Schiedsrichter

Markus Schmidt (Stuttgart)

Zuschauer

44.499

Besondere Vorkommnisse

Gelb-Rot für Dairda (84.)

Hertha BSC - TSG Hoffenheim: Der Ticker zum Nachlesen

Schluss im Olympiastadion! Die TSG Hoffenheim gewinnt 3:2 bei Hertha BSC und feiert den dritten Sieg in Folge.

93. Minute: Hertha wirft nochmal alles nach vorne, findet aber keine Lücke.

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt.

87. Minute: Riesenchance für Lukebakio, der an Baumann scheitert. Danach klärt Bicakcic.

84. Minute: Gelb-Rot für Darida - die TSG ab sofort in Überzahl.

82. Minute: Wechsel bei Hertha: Selke kommt für Ibisevic.

Hertha BSC - TSG Hoffenheim: Hübner trifft per Kopf zum 2:3

79. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE TSG! Nach der folgenden Ecke geht Hoffenheim wieder in Führung. Hübner köpft den Ball nach Rudys Hereingabe in die Maschen.

78. Minute: Unglaubliche Szene! Hertha kann nach einem Freistoß nicht klären, doch kein Hoffenheimer kann die Kugel über die Linie drücken.

76. Minute: Nach langer Zeit mal wieder eine Ecke für die TSG. Diese sorgt jedoch für keine Gefahr.

74. Minute: Gelb für Kaderabek.

72. Minute: Letzter Wechsel bei der TSG: Adamyan kommt für Rupp.

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: Joker Kalou macht das 2:2

69. Minute: 2:2! Wieder einmal verschenkt die TSG eine Führung. Kalou steht völlig frei und bezwingt Baumann.

66. Minute: Die Partie flacht seit dem Anschlusstreffer etwas ab.

63. Minute: Für Boyata geht es nicht weiter. Kalou ist neu dabei.

62. Minute: Hertha-Verteidiger Boyata muss behandelt werden.

60. Minute: Schreuder reagiert mit einem Doppel-Wechsel: Bicakcic und Bebou kommen für Vogt und Locadia.

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: Lukebakio mit Fallrückzieher-Tor

54. Minute: Tor für Hertha BSC - 1:2: Und was für eine Bude! Wolf verlängert einen Einwurf auf Lukebakio, der den Ball per Fallrückzieher spektakulär im Tor unterbringt.

51. Minute: Die Gastgeber kommen mit Schwung aus der Kabine, wirklich zwingend sind die Offensivbemühungen der Hertha aber nicht.

48. Minute: Ein Flankenversuch von Klünter landet direkt bei Baumann.

47. Minute: Hoffenheim gleich wieder in der Vorwärtsbewegung. Kramaric spielt im Strafraum zu Rupp, der den Ball aber nicht richtig kontrollieren kann.

46. Minute: Bei der Hertha hat es einen Wechsel gegeben. Grujic wird durch Duda ersetzt.

46. Minute: Halbzeit zwei läuft!

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: So lief die 1. Halbzeit

Pause im Berliner Olympiastadion! Hertha BSC macht zunächst das Spiel, nach 45 Minuten führen allerdings die Gäste aus Hoffenheim. Neuzugang Locadia (33.) und Rekord-Torschütze Kramaric (38.) treffen innerhalb weniger Minuten zu 0:2-Pausenführung. Wir melden uns gleich zur zweiten Halbzeit wieder!

45. Minute: Fast der Anschluss! Grujic zirkelt das Leder an den Pfosten.

41. Minute: Im Gegensatz zur Anfangsphase können die Berliner kaum noch Akzente nach vorne setzen. Die beiden Gegentore haben Spuren hinterlassen.

38. Minute: Und diese führt zum 2:0 für die TSG! Skov flankt den Ball punktgenau auf Kramaric, der per Kopf das zweite Tor der Partie macht.

38. Minute: Gute Konterchance für Hoffenheim: Kramaric ist da aber etwas zu eigensinnig und sucht den Abschluss. Jarstein wehrt zur Ecke ab.

TSG Hoffenheim führt bei Hertha BSC - Locadia trifft zum 0:1

33. Minute: TOOOOOOR FÜR DIE TSG! Grillitsch wird überhaupt nicht bedrängt, Locadia schließt per Flachschuss ab und trifft ins linke Eck.

30. Minute: Nach einem misslungenen Klärungsversuch von Boyata hat Locadia die Chance auf die Führung, doch der Abschluss des Niederländers ist letztlich zu harmlos, sodass Jarstein erneut zur Stelle ist.

29. Minute: Kramaric versucht es mal mit einem Flachschuss, das ist aber eine dankbare Aufgabe für Hertha-Keeper Jarstein.

21. Minute: Hübner grätscht an der Strafraumkante den Ball von Grujic weg. Der Herthaner beschwert sich zwar beim Schiri, doch dieser lässt sich davon nicht beeindrucken und lässt weiterspielen.

19. Minute: Nach einem Freistoß kommt Kramaric zum Kopfball, das Spielgerät fliegt aber rechts am Tor vorbei.

18. Minute: Erste Ecke für die TSG, Skovs Hereingabe ist jedoch harmlos.

16. Minute: Hertha ist das offensivere Team und wird von der TSG schon mehrmals zu Chancen eingeladen. 

14. Minute: Ähnliche Situation wie in der 6. Minute: Lukebakio bringt den Ball scharf in den Strafraum, wo Darida nicht an die Kugel kommt.

7. Minute: Kurz darauf trifft Ibisevic den Pfosten! Forscher Start der Berliner.

6. Minute: Lukebakio erobert den Ball und leitet diesen zu Rekik weiter, dessen Hereingabe von Wolf knapp verpasst wird.

2. Minute: Plattenhardt versucht es mit einer Flanke von der linken Seite, diese findet jedoch keinen Abnehmer.

1. Minute: Schiedsrichter Markus Schmidt pfeift die Partie an. Hoffenheim hat Anstoß und spielt im ersten Durchgang von links nach rechts.

+++ Die Teams kommen aufs Feld, es ist alles angerichtet.

Hertha BSC gegen TSG Hoffenheim: Überraschungen in der TSG-Startelf

Die Aufstellungen sind da - und bei der TSG Hoffenheim gibt es zwei Überraschungen! Neuzugang Jürgen Locadia feiert sein Startelf-Debüt und auch Lukas Rupp steht erstmals seit dem ersten Spieltag in der Anfangsformation. Zudem beginnt der wiedergenesene Florian Grillitsch. Dennis Geiger, Sargis Adamyan und Stefan Posch sitzen im Gegenzug zunächst auf der Bank.

Aufstellung Hertha BSC: Jarstein - Klünter , Boyata , Rekik , Plattenhardt - Skjelbred , Grujic , M. Wolf , Lukebakio , Darida - Ibisevic

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Akpoguma , Vogt , B. Hübner - Kaderabek , Grillitsch , Skov , Rudy , Rupp - Locadia , Kramaric

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: Grillitsch wieder fit

Hoffenheim-Trainer Alfred Schreuder wird gegen die Hertha wieder auf Mittelfeldspieler Florian Grillitsch setzen können, der zuletzt beim Sieg gegen Schalke 04 gefehlt hat. Havard Nordtveit, Diadie Samassékou, Ishak Belfodil und Steven Zuber fallen hingegen weiterhin aus. 

Berlin hat auch eine gute Entwicklung genommen. Der Trainer hat die richtigen Lösungen gefunden“, sagt Schreuder über die aktuelle Form der Hertha. 300 Hoffenheim-Fans begleiten die TSG in die Hauptstadt.

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: Wer ist der Schiedsrichter?

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Markus Schmidt aus Stuttgart. Der 46-Jährige wird unterstützt von seinen Assistenten Markus Sinn und Thomas Stein. 4. Offizieller ist Johann Pfeifer. Als Video-Assistent in Köln fungiert Benjamin Brand.

Schmidt hat die TSG Hoffenheim zuletzt am 19. Dezember 2018 beim 1:1 gegen Werder Bremen gepfiffen. Das letzte Hertha-Spiel von Schmidt datiert vom 22. September 2018, als die Berliner 4:2 gegen Borussia Mönchengladbach gewonnen haben.

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: Bilanz

Hertha und Hoffenheim sind in der Bundesliga bislang 18 Mal aufeinander getroffen. Fünf Partien haben die Berliner gewonnen, fünf Duelle endeten unentschieden und acht Mal ist die TSG als Sieger vom Platz gegangen. Das Hinspiel in der vergangenen Saison ist nach einem verrückten Schlagabtausch 3:3 ausgegangen. In Sinsheim hat 1899 dann einen 2:0-Sieg gefeiert.

Hertha BSC – TSG Hoffenheim: Übertragung live im TV

Übertragen wird die Partie zwischen Hertha BSC und Hoffenheim ausschließlich von Sky. Kommentator ist Michael Born. Die erste Zusammenfassung im Free-TV kommt am Samstag ab 18:30 Uhr in der ARD Sportschau. 

Einen kostenlosen und legalen Live-Stream wird es nicht geben. Sky-Kunden können das Spiel über die App ‚Sky Go‘ online im Live-Stream schauen.

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie Hertha BSC gegen TSG Hoffenheim.

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare