Ex-Hoffenheim-Spieler

Vukcevic 7 Jahre nach Horror-Unfall: „Bin gesund und zufrieden“

+
Boris Vukcevic bei einem Heimspiel der TSG Hoffenheim (Archivfoto).

Böblingen – Sieben Jahre nach seinem schweren Unfall ist der ehemalige Hoffenheim-Spieler Boris Vukcevic wieder im Fußball-Bereich tätig. Die Details:

  • Neuigkeiten von Ex-Hoffenheim-Spieler Boris Vukcevic.
  • Sieben Jahre nach seinem Horror-Unfall ist Vukcevic wieder im Fußball-Bereich tätig.
  • Der 29-Jährige arbeitet als Jugend-Trainer.

Update vom 5. November 2019: Sieben Jahre nach seinem schweren Autounfall gibt es Neuigkeiten von Boris Vukcevic. Wie der ‚Gäubote‘ berichtet, ist der ehemalige Spieler der TSG Hoffenheim inzwischen als Jugend-Trainer beim SV Böblingen tätig. „Ich bin gesund und zufrieden“, sagt Vukcevic der Zeitung. 

Mir gefällt die Arbeit mit Kindern. Das ist zwar etwas völlig Neues für mich, aber ich genieße es, den Jungs etwas beibringen zu dürfen. Und wer weiß, vielleicht schafft es ja einer aus dieser Mannschaft mal in den Profibereich.

Boris Vukcevic: Schwerer Unfall verändert sein Leben

Das Wrack nach dem schweren Unfall.

Der 28. September 2012 hat das Leben von Boris Vukcevic für immer verändert. Der damalige Hoffenheim-Spieler ist gerade auf dem Weg zum Training, als er auf dem ‚Krähbuckel‘ auf der B45 bei Mauer die Kontrolle über sein Auto verliert und frontal in einen 40-Tonnen-Lkw kracht. 

Vukcevic erleidet schwere Kopfverletzungen und wird nach einer Notoperation in der Universitätsklinik Heidelberg in ein künstliches Koma versetzt. Sieben Wochen später ist der damals 22-Jährige aus dem Koma erwacht. Wie später bekannt geworden ist, ist Vukcevic Diabetiker und hat aufgrund von Unterzuckerung die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Boris Vukcevic äußert sich zu seinem Gesundheitszustand

Meldung vom 24. September 2017: Knapp fünf Jahre später hat sich der frühere Junioren-Nationalspieler, der inzwischen bei seinen Eltern in Sindelfingen lebt, zu seinem aktuellen Zustand geäußert. 

Ich bin momentan zufrieden mit den Fortschritten, die ich in aller Ruhe mache. Das Training läuft positiv und ich beschäftige mich schon ein bisschen mit dem Ball“, sagt Boris Vukcevic der ‚Bild‘-Zeitung

Dem Bericht nach kann sich Vukcevic zwar sportlich betätigen, vollständig für sich selbst sorgen kann er allerdings noch nicht. Zudem wird eine Körperhälfte wahrscheinlich für immer beeinträchtigt sein. Zur TSG Hoffenheim, bei der sein Vertrag 2014 ausgelaufen ist, hat die Familie aktuell keinen Kontakt mehr. 

nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare