Hoffe muss nach Nürnberg

Schafft die TSG die Wende? Nagelsmann: „Ich mache mir keine Sorgen“

+
Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann ist trotz der Negativserie zuversichtlich.

Zuzenhausen – Nach der Länderspielpause ist die TSG 1899 Hoffenheim am Samstag wieder in der Bundesliga im Einsatz. Es geht zum Aufsteiger 1. FC Nürnberg:

Die TSG 1899 Hoffenheim steht vor wichtigen Wochen! Nach dem enttäuschenden Saisonstart und zuletzt drei Pflichtspiel-Niederlagen in Folge wollen die Kraichgauer am Samstag (20. Oktober/15:30 Uhr, live im HEIDELBERG24-Ticker) beim 1. FC Nürnberg wieder ein Erfolgserlebnis einfahren.

Unsere Ergebnisse stimmen nicht, aber ich freue mich auf die kommenden Wochen. Ich mache mir keine Sorgen, dass wir bald wieder erfolgreich sein werden“, sagt TSG-Coach Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger.

Mit nur sieben Punkten hinkt der Champions-League-Teilnehmer als Tabellen-13. derzeit den eigenen hohen Erwartungen hinterher.

Das ist eine Abweichung von unserer Zielstellung und eine große Herausforderung“, erklärt Nagelsmann und fügt hinzu: „Aber wenn wir jetzt nicht alles infrage stellen, werden die Ergebnisse zu unseren Gunsten kippen.

Grillitsch wohl wieder einsatzbereit

Personell gibt es bei der zuletzt angeschlagenen TSG erfreuliche Nachrichten. Für Leonardo Bittencourt kommt das Spiel in Nürnberg zwar zu früh, allerdings sind Florian Grillitsch und Stefan Posch auf dem Weg der Besserung. „Ich freue mich, wenn wir mehr Alternativen haben. Das wird unsere Leistung nicht verschlechtern. Es kommt Licht in den Tunnel.

Nagelsmann äußert sich am Donnerstag auch zur aktuellen Situation rund um die deutsche Nationalmannschaft, die in der Nations League um den Klassenverbleib zittern muss. „Man sollte nicht so ein großes Drama um die Nationalmannschaft machen. Wir werden uns für die Europameisterschaft qualifizieren und auch eine gute EM-Endrunde spielen“, so der 31-Jährige. Daher müsse man jetzt „nicht den Notstand ausrufen und die Flaggen auf Halbmast setzen“, sondern Bundestrainer Joachim Löw „in Ruhe arbeiten lassen“.

Mehr zur TSG:

Spielplan, Ergebnisse, TV-Übertragungen, Kader: TSG 1899 Hoffenheim in der Saison 2018/19

TSG-Verteidiger Hübner macht Fortschritte, Zeitpunkt der Rückkehr aber weiterhin offen

Zauber-Tore für England! TSG-Youngster Nelson kommt ins Rollen (mit Video)

dpa/nwo/PM

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare