1. Heidelberg24
  2. Sport
  3. TSG 1899 Hoffenheim

TSG-Trainer Breitenreiter besucht Adler-Spiel – und trifft Florian Silbereisen

Erstellt:

Von: Nils Wollenschläger

Kommentare

Am Freitag stattet Hoffenheim-Trainer André Breitenreiter der SAP Arena in Mannheim einen Besuch ab. Dabei trifft er Schlagerstar Florian Silbereisen:

Erst seit Sommer 2022 ist André Breitenreiter Trainer der TSG Hoffenheim. Der 49-Jährige hat sich in der kurzen Zeit aber bereits bestens in der Rhein-Neckar-Region eingelebt. Dies zeigt der Hoffenheim-Coach auch immer wieder in seinen Instagram-Stories. So auch am Freitagabend (28. Oktober), als Breitenreiter das Eishockey-Derby Adler Mannheim gegen Löwen Frankfurt live in der SAP Arena verfolgt.

Hoffenheim-Trainer Breitenreiter besucht Adler-Spiel – und trifft Florian Silbereisen

„Gratulation zum verdienten Sieg“, beglückwünscht der Fußball-Lehrer die Adler Mannheim zum klaren 5:1-Erfolg. Anschließend postet Breitenreiter noch ein Foto mit Schlagerstar Florian Silbereisen, der ebenfalls in der SAP Arena war. „Es war mir eine Freude, Dich kennenzulernen!!! Cooler Typ!“, kommentiert der Hoffenheimer Trainer das Foto.

Für André Breitenreiter und die TSG Hoffenheim wird es dann am Sonntag (30. Oktober) wieder ernst. In der Fußball-Bundesliga gastieren die Kraichgauer beim 1. FC Köln. Die Rheinländer sind erst am vergangenen Freitag in der Conference League im Einsatz gewesen.

Hoffenheim-Trainer André Breitenreiter trifft in der SAP Arena Florian Silbereisen.
Hoffenheim-Trainer André Breitenreiter trifft in der SAP Arena Florian Silbereisen. (Fotomontage) © Uwe Anspach/dpa ; Screenshot André Breitenreiter/Instagram

TSG Hoffenheim und Breitenreiter am Sonntag beim 1. FC Köln gefordert

Das Auswärtsspiel gegen den 1. FC Slovácko sollte eigentlich am Donnerstagabend stattfinden, musste aber aufgrund von Nebel verschoben werden. Die Kölner hatten gehofft, dass das Bundesliga-Spiel gegen Hoffenheim deshalb verschoben wird, doch letztlich gibt die DFL bekannt, dass die Begegnung wie geplant am Sonntagabend um 19 Uhr ausgetragen wird.

„Es haben sich sehr viele Menschen bemüht, damit das Spiel verlegt wird. Wird es aber nicht. Ob das eine Benachteiligung wird, dass wir am Sonntag schon wieder spielen, sehen wir, wenn die Partie vorbei ist“, sagt FC-Trainer Steffen Baumgart am Freitag nach dem 1:0-Sieg gegen Slovacko. (nwo)

Auch interessant

Kommentare