Bayern-Star erinnert sich 

Alaba über TSG-Leihe: „Habe Fieber bekommen, weil ich so geschockt war!“ 

+
David Alaba hat sich zu seiner damaligen Leihe nach Hoffenheim geäußert. 

Bei Bayern München ist David Alaba seit Jahren Stammspieler. 2011 ist der Österreicher an die TSG Hoffenheim verliehen worden. Nun hat der 26-Jährige seine damaligen Gedanken zum Wechsel geäußert: 

David Alaba hat den Sprung von der Jugendabteilung bis zu den Profis des FC Bayern geschafft. Seit rund sieben Jahren zählt der Österreicher zum Stammpersonal der Münchner. 

Der Durchbruch ist dem 26-Jährigen beim deutschen Rekordmeister allerdings erst gelungen, nachdem er 2011 für ein halbes Jahr zur TSG Hoffenheim verliehen wurde. 

Bayern-Profi David Alaba äußert seine damaligen Gedanken zur Leihe nach Hoffenheim

Kein einfacher Schritt für den damals 18-Jährigen, wie er rückblickend erzählt: „Das war schon ein Schock für mich, weil ich ein oder zwei Tage später nach München gefahren und wir ins Trainingslager geflogen wären. Darauf war ich einfach schon eingestellt“, erinnert sich Alaba im „Bild“-Podcast „Phrasenmäher“

Bundesliga am Freitag: TSG Hoffenheim empfängt Bayer 04 Leverkusen

Der 26-Jährige weiter: „Es ist dann wirklich relativ schnell gegangen. Ich hatte ein paar Stunden Zeit gehabt, um mich zu entscheiden, habe damals gleich auch Fieber bekommen, weil ich so geschockt war. Und ich habe mich dann für den Schritt entschieden und bin einen Tag später nach Hoffenheim gefahren.“

Dies zahlt sich letztlich aus: Unter dem damaligen Cheftrainer Marco Pezzaiuoli blüht der Linksverteidiger auf, absolviert alle 17 Rückrunden-Spiele und steuert insgesamt fünf Scorerpunkte bei.  

Auch interessant: 

mab 

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare