Viererpack

Kramaric-Gala beim BVB: Hoffenheim löst direktes Europa-League-Ticket!

Die Spieler der TSG Hoffenheim jubeln.
+
Die TSG Hoffenheim gewinnt deutlich bei Borussia Dortmund.

Die TSG Hoffenheim hat sich dank einer bärenstarken Leistung bei Borussia Dortmund für die Europa-League-Gruppenphase qualifiziert. Andrej Kramaric trifft gegen den BVB vierfach:

  • TSG Hoffenheim schlägt Borussia Dortmund deutlich.
  • Hoffenheim qualifiziert sich durch Sieg beim BVB für Europa League.
  • Andrej Kramaric erzielt alle vier Treffer.

Die TSG Hoffenheim spielt in der kommenden Spielzeit in der Europa League! Weil die Kraichgauer ihr Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund deutlich mit 4:0 (2:0) gewinnen und Konkurrent Wolfsburg gegen den FC Bayern mit 0:4 verloren hat, springt die TSG am letzten Spieltag doch noch auf Platz sechs. Andrej Kramaric hat alle vier Treffer für Hoffenheim erzielt.

„Das war für uns heute ein hervorragender Abschluss einer komplizierten, aber letztlich sehr guten Saison. Wir haben in den letzten Wochen eine unglaubliche Überzeugung entwickelt“, freut sich Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen nach Abpfiff. Lucien Favre ist dagegen bedient: „Es war nicht gut von uns. Wir waren nicht präsent, wir haben zu viele Geschenke gemacht. Das war zu wenig“, erklärt Dortmunds Coach.

Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim 0:4 (0:2)

Borussia DortmundBürki - Piszczek (70. Schulz), Hummels, Balerdi (65. Zagadou) - Morey, Witsel, Brandt, Guerreiro (46. Hakimi), Reyna (65. Raschl) - Haaland, Hazard (46. Sancho)
TSG HoffenheimBaumann - Posch, Grillitsch, Hübner (83. Bicakcic) - Kaderabek, Samassekou (83. Nordtveit), Skov (70. Zuber), Rudy, Kramaric (70. Bruun Larsen) - Bebou, Dabbur (56. Baumgartner)
Tore0:1 Kramaric (8.), 0:2 Kramaric (30.), 0:3 Kramaric (48.), 0:4 Kramaric (49./FE.)
SchiedsrichterGuido Winkmann (Kerken)

Hoffenheim gegen BVB griffiger - Kramaric trifft doppelt

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Union Berlin gibt es zwei Änderungen in Hoffenheims Startelf: Sebastian Rudy und Diadie Samassekou ersetzen Dennis Geiger und Ermin Bicakcic. Hoffenheim spielt von Beginn an mutig auf und geht früh durch einen Distanzschuss von Andrej Kramaric in Führung. In der Folge ist der BVB um Spielkontrolle bemüht, findet aber gegen die kompakte TSG-Defensive kein Durchkommen.

Nach einer halben Stunde legen die Kraichgauer nach: Andrej Kramaric (30.) steht beim Schuss von Robert Skov nicht im Abseits und schiebt zum verdienten 2:0-Pausenstand aus Hoffenheim-Sicht ein. Auch im zweiten Durchgang ist Hoffenheim sofort im Spiel - und die BVB-Spieler scheinbar schon in der Sommerpause: Binnen zwei Minuten erzielt Kramaric (48./49.) seine Treffer drei und vier.

Letztlich gewinnt die TSG völlig verdient mit 4:0 in Dortmund und qualifiziert sich somit für die Europa-League-Gruppenphase.

TSG Hoffenheim gewinnt deutlich bei Borussia Dortmund - der Ticker zum Nachlesen

Schlusspfiff! Hoffenheim gewinnt mit 4:0 (2:0) beim BVB.

90. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

86. Minute: Nordtveit hat sich bei einem Schussversuch verletzt und muss behandelt werden.

83. Minute: Bicakcic und Nordtveit ersetzen Samassekou und Hübner.

77. Minute: Gute Nachrichten aus TSG-Sicht: Der FC Bayern führt mit 3:0 in Wolfsburg.

75. Minute: Die Schlussphase läuft.

70. Minute: Auch die Kraichgauer wechseln: Skov und Kramaric machen für Bruun Larsen und Zuber Platz.

65. Minute: Zagadou und Raschl ersetzen Balerdi und Reyna.

60. Minute: Auflösungserscheinungen bei den Gastgebern: Baumgartner scheitert per Kopf an Bürki.

57. Minute: Fast das 5:0! Bürki pariert aus kurzer Distanz gegen Skov.

56. Minute: Baumgartner kommt für Dabbur.

53. Minute: Der BVB befindet sich anscheinend schon im Urlaub. Es spielen nur die Gäste.

49. Minute: Kramaric verwandelt! Das vierte Tor des Kroaten.

49. Minute: Dabbur wird im Strafraum zu Fall gebracht - es gibt Elfmeter für die TSG!

48. Minute: 3:0! Hoffenheim kontert über Kramaric, der sein drittes Tor erzielt!

46. Minute: Weiter gehts. Dortmund wechselt doppelt: Sancho und Hakimi ersetzen Guerreiro und Hazard.

Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim - so lief die 1. Halbzeit

Pause in Dortmund. Hoffenheim führt hier durchaus verdient mit 2:0. Die Kraichgauer spielen von Anfang an mutig nach vorne und sind im Abschluss enorm effizient. Kramaric (8./30.) hat beide Treffer erzielt. Da der VfL Wolfsburg zudem gegen den FC Bayern zurückliegt, wäre die TSG aktuell direkt für die Europa League qualifiziert.

42. Minute: Eine Hoffenheimer Ecke bringt keine Gefahr ein.

41. Minute: Gelb gegen Balerdi.

38. Minute: Scharfe Hereingabe von Skov, Hummels klärt.

33. Minute: Hazards Schuss kann Baumann fangen.

30. Minute: TOOOOOR für Hoffenheim! Nach einem Schuss von Skov hält Kramaric den Fuß rein!

28. Minute: Dortmund kontrolliert die Partie, findet derzeit aber gegen die kompakte Defensive der Gäste kein Durchkommen.

23. Minute: Es gibt eine kurze Trinkpause.

20. Minute: Dortmund ist nun mehr um Spielkontrolle bemüht.

15. Minute: Hoffenheim spielt hier von Beginn an mutig auf und führt nach einer Viertelstunde durchaus verdient.

14. Minute: Erste Hoffenheim-Ecke: Offensivfoul von Posch.

11. Minute: Kaderabeks Hereingabe kann Kramaric per Kopf nicht aufs Tor bringen.

8. Minute: TOOOOOOOOOR für die TSG! Eine tolle Kombination über Bebou und Kaderabek landet bei Kramaric, der Bürki mit einem Distanzschuss keine Chance lässt.

5. Minute: Und die wird direkt gefährlich! Baumann pariert einen Kopfball von Haaland klasse.

5. Minute: Rudy blockt einen Schuss von Hazard zur ersten BVB-Ecke.

4. Minute: Hoffenheim geht direkt früh drauf.

1. Minute: Die Partie läuft, der BVB hat Anstoß.

15:25 Uhr: Beide Teams betreten den Rasen, gleich gehts los.

15:10 Uhr: In 20 Minuten geht es in Dortmund los.

Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim: Aufstellungen

14:30 Uhr: Die Aufstellung der TSG Hoffenheim ist da! Im Vergleich zum Heimsieg gegen Union Berlin gibt es zwei Änderungen: Sebastian Rudy und Diadie Samassekou ersetzen Dennis Geiger und Ermin Bicakcic. BVB-Coach Lucien Favre wechselt nach dem Auswärtssieg bei RB Leipzig nur einmal: Leonardo Balerdi spielt für Emre Can in der Dreier-Abwehrkette.

Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels, Balerdi - Morey, Witsel, Brandt, Guerreiro, Reyna - Haaland, Hazard

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Grillitsch, Hübner - Kaderabek, Samassekou, Skov, Rudy, Kramaric - Bebou, Dabbur

13 Uhr: Die TSG Hoffenheim hat zuletzt im Dezember 2017 (1:2) gegen Borussia Dortmund verloren. Seitdem haben die Kraichgauer zwei Partien für sich entschieden und zwei Remis geholt. Gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten ist der BVB länger sieglos.

BVB gegen Hoffenheim: Vorbericht

11:30 Uhr: Die TSG Hoffenheim trifft bereits zum dritten Mal am letzten Bundesliga-Spieltag auf Borussia Dortmund, zweimal haben die Kraichgauer dabei ein großes Ziel erreicht: Unter Trainer Markus Gisdol hat die TSG 2013 das „Wunder von Dortmund“ geschafft, indem das Team mit einem 2:1-Sieg beim BVB in die Relegation gesprungen ist und dort den Abstieg vermieden hat.

Hoffenheim hat gute Erinnerungen an den BVB

Fünf Jahre später hat Hoffenheim zuhause am letzten Spieltag mit 3:1 gegen Dortmund gewonnen und sich unter Chefcoach Julian Nagelsmann zum bisher einzigen Mal in der Vereinsgeschichte direkt für die Champions League qualifiziert. „Nur aufgrund der Vergangenheit stehen die Vorzeichen nicht automatisch gut, dass wir da was mitnehmen“, will Hoffenheims Sportchef Alexander Rosen daraus jedoch kein weiteres Erfolgserlebnis ableiten. Das Hinspiel hat die TSG mit 2:1 für sich entschieden.

TSG-Sportchef Alexander Rosen hofft am Samstag auf einen Sieg beim BVB.

BVB gegen Hoffenheim: So schafft die TSG noch den direkten Europa-League-Einzug

Einen Spieltag vor dem Saisonende ist die TSG Hoffenheim punktgleich mit dem Tabellensechsten VfL Wolfsburg. Die Niedersachsen empfangen am Samstag zeitgleich Meister Bayern München. Um im Schlussspurt noch an Wolfsburg vorbeizuziehen, muss Hoffenheim am kommenden Samstag beim BVB punkten und gleichzeitig auf Schützenhilfe der Münchener hoffen.

Ein Sieg in Dortmund würde reichen, wenn Wolfsburg gegen Bayern nicht gewinnt. Auch mit einem Unentschieden könnten die Kraichgauer auf Platz sechs springen, vorausgesetzt die ,Wölfe‘ verlieren. Falls beide Teams gewinnen, müsste Hoffenheim den BVB zweistellig schlagen, um noch auf Platz sechs zu springen.

Borussia Dortmund empfängt Hoffenheim: So könnte die TSG gegen den BVB spielen

Bei Hoffenheims Aufstellung gegen den BVB könnte es im Vergleich zum Heimsieg gegen Union Berlin drei Änderungen geben. Falls Florian Grillitsch Ermin Bicakcic in der Dreier-Abwehrkette ersetzt beginnt wohl Diadie Samassekou im defensiven Mittelfeld. Zudem könnten Sebastian Rudy und Christoph Baumgartner für Dennis Geiger und Ihlas Bebou in die Startelf rücken.

Aufstellung Borussia Dortmund: Bürki - Piszczek, Hummels, Zagadou - Hakimi, Brandt, Witsel, Guerreiro - Sancho, Haaland, Hazard

Aufstellung TSG Hoffenheim: Baumann - Posch, Grillitsch, Hübner - Kaderabek, Samassekou, Skov - Rudy, Kramaric - Dabbur, Baumgartner

Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Erste Infos

Durch den 4:0-Erfolg gegen Union Berlin kann die TSG Hoffenheim nicht mehr von Europa-League-Platz sieben verdrängt werden. Die Kraichgauer wollen sich nun im Fernduell mit dem VfL Wolfsburg noch Platz sechs und somit die direkte Qualifikation für die Gruppenphase sichern.

Für den BVB steht seit dem vergangenen Spieltag nicht mehr viel auf dem Spiel. Die Dortmunder haben nach dem Sieg in Leipzig die Vizemeisterschaft sicher und sind bereits für die Champions League qualifiziert. Die Partie Borussia Dortmund gegen TSG Hoffenheim wird ausschließlich von Sky übertragen. Einen Live-Ticker* aus BVB-Sicht gibt es bei den Kollegen von RUHR24.de*.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks.

mab

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare