Bundesliga-Auftakt im Live-Ticker

Ticker: Hoffenheim verliert gegen Bayern 

+
Am Freitag eröffnen der FC Bayern München und die TSG 1899 Hoffenheim die 56. Bundesliga-Saison.

München - Zum Bundesliga-Auftakt gastiert die TSG 1899 Hoffenheim bei Rekordmeister FC Bayern München (Freitag, 24. August). Alle Infos zum Spiel findest Du im HEIDELBERG24-Ticker.

>>> Aktualisieren <<<

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim 3:1 (1:0)

 FC Bayern München: Neuer - Kimmich , J. Boateng , Süle , Alaba - Javi Martinez (66. Goretzka) - T. Müller , Thiago - Coman (45. Robben) , F. Ribery - Lewandowski

TSG 1899 Hoffenheim: Baumann - Adams (66. Akpoguma) , Vogt (74. Nordtveit) , Bicakcic - Kaderabek , N. Schulz - Grillitsch - Bittencourt , Grifo (46. Zuber) - Joelinton , Szalai

Tore: 1:0 Müller (23.), 1:1 Szalai (58.), 2:1 Lewandowski (82.; FE.), 3:1 Robben (90.)

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)  

Zuschauer: 75.000 (ausverkauft.)

>>> Der Spielbericht 

Fotos: TSG verliert zum Saisonauftakt!

Schluss in München! Die Bayern gewinnen gegen die TSG Hoffenheim mit 3:1 (1:0)

96. Minute: Noch einmal ein Kopfball von Lewandowski - vorbei!

93. Minute: Die Bayern lassen die Kugel jetzt laufen - insgesamt gibt es sechs Minuten Nachspielzeit. 

90. Minute: Robben sorgt für die Entscheidung! Kimmich bringt den Einwurf schnell auf den Holländer, der Baumann keine Chance lässt. 

86. Minute: Nächster Videobeweis: Nach Goretzkas Schuss fälscht Müller den Ball mit der Hand ab. Das Tor zählt nicht, weiter 2:1. 

82. Minute: Diesmal verwandelt Lewandowski! Die Bayern führen erneut. 

81. Minute: Es gibt den Videobeweis. Robben ist wohl zu früh reingelaufen. Der Elfmeter muss wiederholt werden. 

80. Minute: Lewandowski tritt an - und vergibt. Robben ist jedoch zur Stelle und trifft!

79. Minute: Ribery wird im Strafraum gelegt, es gibt Elfmeter für Bayern!

77. Minute: Ribery prüft Baumann, der aber zur Stelle ist. 

76. Minute: Bittencourt dreht sich um Süle, trifft den Ball aber nicht richtig. 

74. Minute: Der Innenverteidiger muss in der Tat runter. Für ihn kommt Nordtveit ins Spiel. 

70. Minute: Vogt musste kurz behandelt werden - es geht wohl nicht mehr weiter für den Kapitän. 

66. Minute: Wechsel bei beiden Teams: für den gelb-rot gefährdeten Adams kommt Akpoguma. Bei den Gastgebern ersetzt Goretzka Martinez. 

61. Minute: Hoffenheim wird nun immer stärker! Bittencourt zieht ab, Neuer kann den Schuss aber festhalten. 

58. Minute: TOOOOOOOOOOOOOR für die TSG! Szalai setzt sich gegen Boateng durch und zieht den Ball an Neuer vorbei ins linke Eck!

56. Minute: Der Ball ist drin - Lewandowski steht jedoch im Abseits. 

54. Minuten: Wieder Robben! Der Holländer zieht nach innen und schlänzt den Ball knapp am Tor vorbei. 

53. Minute: Robben zieht im Strafraum ab - Baumann kann den Ball mühelos halten.

51. Minute: Hoffenheim macht nun das Spiel. Eine Chance hat es im zweiten Durchgang bislang noch nicht gegeben. 

47. Minute: Grillitsch versucht es aus der Distanz, kein Problem für Neuer. 

46. Minute: Schiedsrichter Dankert pfeift die Partie wieder an. Weiter gehts!

+++ Hoffenheim wechselt: für Grifo kommt Zuber in die Partie. 

Indes wird weniger über das Spiel geredet, sondern über die Optik von Julian Nagelsmann. 

Pause in München! Nach einer hitzigen Schlussphase gehen beide Teams in die Kabinen. Die Führung für die Bayern durchaus in Ordnung, Hoffenheim findet noch nicht richtig in die Partie. Wir melden uns zur zweiten Halbzeit wieder. 

50. Minute: Die fünf Minuten Nachspielzeit sind schon vorbei - Müller sieht nun auch gelb nach Foul an Bittencourt. 

48. Minute: Der Freistoß bringt nicht ein - nun kommt Robben kurz vor der Pause in die Partie.

47. Minute: Schulz sieht nun nachträglich die gelbe Karte. Für Coman geht es indes nicht mehr weiter. 

45. Minute: Schulz foult Coman an der Außenlinie. Es sieht so aus als ob der Franzose nicht mehr weiterspielen kann - Arjen Robben läuft sich bereits warm. 

43. Minute: Nächste gelbe Karte für die TSG. Kaderabek steigt im Mittelfeld zu hart gegen Ribery ein. Der Franzose muss heute viel einstecken. 

42. Minute: Ecke Bayern - keine Gefahr für die Kraichgauer. 

37. Minute: Coman lässt Vogt alt aussehen und steht plötzlich frei vor Baumann. Der TSG-Keeper verhindert mit einem klasse Reflex das 0:2. 

37. Minute: Alaba wird von Ribery eingesetzt und bringt den Ball in den Strafraum. Dort findet er aber keinen Abnehmer. 

34. Minute: Größte Chance für die TSG! Nach einer Hereingabe von Schulz bekommt Joelinton die Kugel, kann sie aber nicht aufs Tor von Neuer bringen - Abstoß. 

33. Minute: Langer Ball, der bei Lewandowski landet - sein Schuss wird von Bicakcic abgefälscht. 

29. Minute: Bittencourt sieht gelb nach einem harten Einsteigen an Ribery. 

28. Minute: Nächste Ecke für die Münchner, diesmal kann Baumann klären. 

23. Minute: Der Freistoß wird zur Ecke geklärt - Kimmich bringt die Hereingabe punktgenau auf Müller, der zur Führung für die Bayern einköpft!

21. Minute: Kasim Adams stoppt Coman regelwidrig auf der Außenbahn und sieht die gelbe Karte - Freitoß für die Gastgeber aus aussichtsreicher Position. 

19. Minute: Hoffenheim stört die Bayern früh, wodurch die Münchner sichtlich Probleme im Spielaufbau haben. 

16. Minute: Die Kraichgauer haben das Spiel nun etwas besser unter Kontrolle. Der Rekordmeister schaltet derzeit einen Gang runter. 

12. Minute: Wieder große Gefahr im Sechzehner der TSG: Boateng bekommt die Kugel auf den Fuß - sein Schuss wird aber geblockt. 

11. Minute: Alaba schießt Bicakcic an - es gibt Ecke für die Bayern. 

8. Minute: Erste Ecke für die TSG. Die Hereingabe von Grifo kommt zu lasch aufs Tor und wird geklärt. 

7. Minute: Bayern macht direkt Druck. Die Hereingaben von Alaba und Ribery finden jedoch noch keinen Abnehmer. 

5. Minute: Erste Hereingabe von Kaderabek, kein Problem für Neuer.

2. Minute: Erster Freistoß für die Bayern. Lewandowski bekommt die Kugel, sein Schuss wird aber geblockt. 

1. Minute: Die Partie läuft! Hoffenheim - ganz in weiß - spielt im ersten Durchgang von links nach rechts. 

Einen Ticker aus Sicht des FC Bayern findest Du auf tz.de* 

+++ Beide Teams sind bereit. Gleich gehts los!

+++ Vor dem Anpfiff der 56. Bundesliga-Saison gibt es traditionell noch eine Eröffnungszeremonie.

Im Vergleich zum DFB-Pokalsieg in Kaiserslautern ändert TSG-Coach Julian Nagelsmann seine Startelf auf drei Positionen: Oliver Baumann, Kasim Adams und der rechtzeitig genesene Florian Grillitsch ersetzen Gregor Kobel, Stefan Posch und Steven Zuber:

Niko Kovac lässt Mats Hummels und Arjen Robben zunächst auf der Bank. Niklas Süle und Jérôme  Boateng bilden die Innenverteidigung. Auf den Außen sollen Kingsley Coman und Franck Ribéry für Unruhen sorgen: 

+++ Neben Tolisso und Sanches sollen laut Bild-Informationen auch Sebastian Rudy und Juan Bernat nicht im Bayern-Kader stehen. 

+++ Bayern-Coach Niko Kovac setzt laut Bild auf Niklas Süle und Jérôme Boateng in der Innenverteidigung. Demnach sitzt Mats Hummels wohl nur auf der Bank des Rekordmeisters. Des weiteren sollen Weltmeister Corentin Tolisso und Renato Sanches nicht einmal im Kader stehen. 

Erstmals werden ‚Hoeneß-Würstchen‘ in der Allianz-Arena verkauft

Wie die Bild-Zeitung berichtet, werden in der Münchner Allianz-Arena am Freitag erstmals Würstchen aus dem Hause Hoeneß verkauft. „Solange die HoWe mir und meiner Frau gehört hat, habe ich eine regelmäßige Belieferung des Caterers unseres Stadions mit unseren Produkten abgelehnt“, sagt Bayern-Präsident Uli Hoeneß, der die Geschäfte seiner Wurstfabrik 2014 an seinen Sohn Florian und Tochter Sabine übertragen hatte. Nun habe der Stadion-Caterer nach einer Blind-Verkostung weiße Bratwurst und Currywurst bei seinem Sohn bestellt, so Hoeneß weiter.

Hitzfeld: Nagelsmann steht vom ersten Spieltag an unter Beobachtung 

Der frühere Bayern-Meistertrainer Ottmar Hitzfeld sieht Hoffenheim-Coach Julian Nagelsmann in dieser Saison vor großen Herausforderungen. „Er steht vom ersten Spieltag an unter Beobachtung. Jedes Treffen, jedes Gespräch mit RB Leipzig ist heikel, wenn es bekannt wird. Für Außenstehende ist die Situation extrem spannend“, sagt Hitzfeld der Internet-Plattform Sportbuzzer. Nagelsmanns Wechsel nach der Saison nach Leipzig steht bereits fest.

Selbstbewusste Hoffenheimer - Kovac lobt Nagelsmann

Die TSG reist trotz ihrer Außenseiterrolle selbstbewusst nach München. „Wir müssen mutig auftreten. Der Spruch, den Oliver Kahn mal zu dem Thema gemacht hat, trifft auf die Situation am Freitag ganz gut zu. Ich bin optimistisch, weil wir es dort immer gut gemacht haben“, sagt Hoffenheims Coach Julian Nagelsmann, der in seine letzte Saison im Kraichgau geht.

Das Ziel für die kommende Spielzeit hat der 31-Jährige bereits im Vorfeld deutlich gemacht. „Ich würde sehr gerne das letzte Jahr noch erfolgreicher abschließen. Dass dies nicht einfach wird, weiß ich natürlich auch. Aber ich strebe immer nach dem Maximalen. Und das Maximale ist der Meistertitel.

Die Hoffenheimer wollen die Bundesliga spannender als in den vergangenen Jahren gestalten. „Es wäre schön, wenn alle 17 Mannschaften Vollgas geben, um Bayern das Leben so schwer wie möglich zu machen. Wir wollen damit am Freitag beginnen.“  

Niko Kovac sieht die Aussagen seines Trainer-Kollegen positiv. „Grundsätzlich begrüße ich das. Es ist nicht einfach, in der heutigen Zeit seine Meinung so zu sagen. Das schätze ich an ihm und zeigt, wie viel Selbstvertrauen er hat - aber auch was für ein Vertrauen er in seine Mannschaft hat“, sagt der neue Bayern-Coach auf der Pressekonferenz am Donnerstag (23. August). 

Die komplette Pressekonferenz des FC Bayern kannst Du auf tz.de nachlesen

Grillitsch und Nordtveit noch fraglich

Personell sind bei der TSG, die am Freitag von 3.500 Fans unterstützt wird, im Vergleich zum klaren Sieg im DFB-Pokal gegen Kaiserslautern keine großen Veränderungen zu erwarten. Von den Verletzten sind Florian Grillitsch und Havard Nordtveit zwar zurückgekehrt, doch ein Einsatz in der Allianz Arena könnte noch zu früh kommen. 

Zuletzt haben sich gleich drei Leistungsträger zur TSG bekannt: Nach Pavel Kaderabek und Andrej Kramaric hat am Dienstag (21. August) auch noch Kapitän Kevin Vogt seinen Vertrag langfristig verlängert

Alaba meldet sich fit - Gnabry fällt aus

Der zuletzt verletzte David Alaba, der beim Supercup gegen Eintracht Frankfurt einen Schlag abbekommen hat, ist rechtzeitig fit geworden. „Ich fühle mich sehr gut, das Knie hat sich gut erholt. Ich werde nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen und Vollgas geben“, sagt der Österreicher. David Alaba ist in der Saison 2010/11 ein halbes Jahr auf Leihbasis für die TSG aufgelaufen (17 Spiele/2 Tore).

Serge Gnabry wird am Freitag gegen seinen ehemaligen Verein nicht auflaufen können. Der Offensivspieler hat mit Oberschenkelproblemen zu kämpfen.

TV-Guide 2018/19: So siehst Du ALLE Spiele der TSG 1899 Hoffenheim live im TV und im Live-Stream

Welche Partien laufen im Free-TV, welche im Pay-TV? HEIDELBERG24 hat vor der neuen Saison die wichtigsten Infos in Sachen TV-Berichterstattung zusammengefasst. HIER geht‘s zum TV-Guide.

FC Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim heute live im TV und im Live-Stream

Die Partie wird vom ZDF live im Free-TV übertragen. Die Vorberichtserstattung beginnt um 20:15 Uhr mit Moderator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn. Pünktlich zum Anpfiff um 20:30 Uhr übernimmt dann Kommentator Béla Réthy. Zudem bietet das ZDF online einen Live-Stream an. 

Das Eröffnungsspiel wird außerdem auch im Eurosport Player bzw. vom Pay TV Sender Eurosport 2 Xtra HD übertragen. Eurosport-Experte ist wie in der Vorsaison Europameister Matthias Sammer, der gemeinsam mit Moderator Jan Henkel durch die Sendung führt. Kommentiert wird das Auftaktspiel von Philipp Eger, Field-Reporter ist Christian Ortlepp.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker! Hier erfährst Du alles zur Bundesliga-Partie der TSG 1899 Hoffenheim bei Rekordmeister FC Bayern München (Freitag, 24. August/20:30 Uhr) in der Allianz Arena.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

mab/nwo

Quelle: Mannheim24

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentare